Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Neue Strategie SRK Kanton Zürich - Im Zentrum: Soziale Integration und Einsatz für Menschen in Not

Zürich (ots) - Auf die zunehmenden Herausforderungen im sozialen und gesundheitlichen Umfeld antwortet das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Zürich mit seiner neuen Strategie 2012. Diese unterstützt die nationale Ausrichtung des Schweizerischen Roten Kreuzes, setzt aber klare regionale Akzente. Als Mitglied des Schweizerischen Roten Kreuzes erfüllt das SRK Kanton Zürich wichtige humanitäre Aufgaben auf kantonaler Ebene und arbeitet regional auf dem Fundament der international anerkannten humanitären Grundsätze der Rotkreuz-Bewegung. Im Mittelpunkt steht dabei die Würde jedes einzelnen Menschen, unabhängig von seinem Status oder seiner Herkunft. Dafür will sich das SRK Kanton Zürich auch in Zukunft mit Zivilcourage und Überzeugung einsetzen. Das SRK Kanton Zürich engagiert sich in den Kerntätigkeitsfeldern Gesundheit, Soziale Integration und Migration/Asyl und baut auf seine Kernkompetenzen Freiwilligenarbeit, Bildung/Schulung und Beratung. Dabei soll die professionelle Zusammenarbeit zwischen den freiwilligen und angestellten Mitarbeitenden gestärkt und gefördert werden. Als eigenständiges und innovatives Hilfswerk will das SRK Kanton Zürich unbürokratisch und wirksam Lücken im sozialen Netz und im Gesundheitsbereich schliessen. Oberstes Ziel dabei ist die Integration der Menschen in der Gesellschaft, oberstes Prinzip die Hilfe zur Selbsthilfe. Das SRK Kanton Zürich sieht seine Aufgaben auch darin, sich anwaltschaftlich für die Verletzlichsten in unserer Gesellschaft einzusetzen und Menschen in Notsituationen rasch und effektiv zu entlasten. Dies geschieht sowohl mit bewährten Dienstleistungen wie dem Rotkreuz-Notruf, dem SRK-Fahrdienst, dem Tageszentrum für psychisch kranke Menschen, mit den Kursen für PfegehelferInnen, mit Berufseinstiegskursen für Jugendliche oder dem Integrationsangebot "mitten unter uns" für Kinder aus MigrantInnenfamilien als auch mit neueren Angeboten wie "MemoryPlus" für Menschen mit beginnender Demenz, "Rotkäppchen", einem Entlastungsangebot in der Stadt Zürich für kranke oder überforderte Eltern, mit einem Beratungsangebot zur PatientInnenverfügung sowie mit einer breiten Palette an Kursen für Laien zu Themen rund um Gesundheit und Alter. Insbesondere in der SOS-Beratung finden zudem MigrantInnen, Asylbewerbende, Schweizerinnen und Schweizer in akuten Notsituationen Hilfe und Unterstützung. Sozial benachteiligte oder besonders schutzbedürftige Menschen, gesundheitlich gefährdete und unterversorgte Menschen sowie zu Hause lebende, auf Unterstützung angewiesene Menschen und ihre Angehörigen stehen auch in Zukunft im Mittelpunkt der Tätigkeit des SRK Kanton Zürich. Falls Sie die gesamte Strategie 2012 des SRK Kanton Zürich interessiert, können Sie diese bei susanne.buehrer@srk-zuerich.ch (Telefon 044/388'25'01) bestellen. ots Originaltext: Schweizerisches Rotes Kreuz Zürich Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Annalis Knöpfel-Christoffel Vorsitzende der Geschäftsleitung SRK Kanton Zürich Tel.: +41/44/388'25'01 E-Mail: annalis.knoepfel@srk-zuerich.ch

Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: