Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

SRK Kanton Zürich: Zahl der Freiwilligen wächst weiter

    Zürich (ots) - Die Zahl der Freiwilligen beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) Kanton Zürich ist auch 2007 weiter gewachsen. Besonders erfreulich: Immer mehr Menschen mit Migrationshintergrund sowie Personen mit sehr guten beruflichen Qualifikationen interessieren sich für einen freiwilligen Einsatz.

    2007 haben 2'160 Freiwillige rund 121'000 Arbeitsstunden geleistet, was einem Wert von über 3,6 Millionen Franken entspricht. Auch beim Rotkreuz-Fahrdienst liegt die Zahl der FahrerInnen erstmals wieder über dem Niveau von 2002. Damit konnte ein langjähriger rückläufiger Trend gebrochen werden. Die freiwilligen Rotkreuz-FahrerInnen leisteten 2007 rund 108'000 Fahrten und legten dabei gegen 1,2 Millionen Kilometer zurück.

    Freiwilligkeit ist einer der zentralen Grundpfeiler des Roten Kreuzes. Besonders erfreulich sind deshalb zwei Entwicklungen: Immer mehr Menschen mit Migrationshintergrund interessieren sich für einen freiwilligen Einsatz beim SRK Kanton Zürich; und auch Personen mit sehr guten beruflichen Qualifikationen wollen ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in einem Freiwilligeneinsatz ins Spiel bringen.

    Mehr Hilfe in Not

    Stark angestiegen ist die Nachfrage nach Individualberatung in Notsituationen. Die Zahl der KlientInnen der SOS-Beratung verdoppelte sich innert Jahresfrist. Mit ein Grund für diese Entwicklung ist, dass andere Organisationen ihre Beratungsangebote abgebaut haben. Die SOS-Beratung hingegen steht nach wie vor allen Hilfesuchenden im Kanton Zürich offen.

    Neue Dienstleistungen

    2007 konnten mit dem Notruf Plus, dem Rotkreuz Notruf fürs Handy, sowie der SRK-PatientInnenverfügung zwei neue Dienstleistungen lanciert werden, die den sozialen und demografischen Entwicklungen Rechnung tragen und die soziale Integration sowie die Selbstbestimmung der KlientInnen stärken. Die grosse Nachfrage nach beiden Angeboten überstieg die Erwartungen bei weitem.

    Mehr Legate

    Trotz harter Konkurrenz auf dem Spendenmarkt fiel der Gesamtertrag aus der Mittelbeschaffung 2007 leicht höher aus als im Vorjahr. Insbesondere die Erträge aus Erbschaften und Legaten verzeichneten ein starkes Wachstum und lagen mit CHF 545'000. - deutlich über dem Vorjahreswert.

ots Originaltext: Schweizerisches Rotes Kreuz Zürich
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Bruna Fossati
Leiterin Marketing + Kommunikation SRK Kanton Zürich
Tel.:    +41/44/388'25'61
E-Mail: bruna.fossati@srk-zuerich.ch



Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: