Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP

Tempo strategischer Fusionen und Übernahmen sowie fremdfinanzierter Firmenkäufe wird nach der Market Makers Befragung von M&A-, Private-Equity- und Unternehmens-Führungskräften weiter anhalten

    New York (ots/PRNewswire) -

    - Schuldenmarkt wird erwartungsgemäss in der Lage sein, das Niveau von Grossübernahmen aufrecht zu erhalten

    - Sekundäre Buyouts werden auch zukünftig die beliebteste Ausstiegsstrategie darstellen

    - Aktionärsaktivismus und Hedge-Fonds tragen zum derzeitigen Boom bei

    mergermarket, der Informations- und Recherchedienst für Fusionen und Übernahmen (M&A), gibt mit grosser Freude die Ergebnisse seiner jährlichen Market Makers Umfrage bekannt. Die Studie, die in Verbindung mit Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP veröffentlicht wurde, ist das Ergebnis von 150 Interviews mit prominenten Private-Equity-Spezialisten, M&A-Bankern und CEOs privatwirtschaftlicher Unternehmen sowohl in den USA als auch in Europa. Das Ziel der Studie bestand in der Ermittlung von Erwartungen und Ansichten über die massgeblichen Herausforderungen, denen die M&A- und Private-Equity-Branchen ausgesetzt sind.

    Die Umfrage brachte mehrere überraschende Ergebnisse hervor. Während die Verfügbarkeit von günstigem Fremdkapital regelmässig als ein entscheidender Faktor für den anhaltenden Private-Equity-Boom angeführt wird, betrachten nur 3 % der Befragten diesen Faktor als "hauptsächliche treibende Kraft" für Grossübernahmen. Andere Trends, wie die Beliebtheit von Konsortialangeboten und die Gelegenheit für überragende Renditen im Vergleich zu kleineren Unternehmen, wurden als treibende Kräfte mit grösserem Einfluss betrachtet. Die Befragten erwarten demnach mit hoher Wahrscheinlichkeit anhaltende Aktivitäten bei Grossübernahmen, ungeachtet einer Wende im Kreditzyklus.

    Des Weiteren bevorzugen die Befragten deutlich sekundäre Buyouts (SBOs) als Ausstiegsstrategie ihrer Wahl für die heutigen fremdfinanzierten Firmenkäufe (LBOs). Dies steht im Gegensatz zur allgemeinen Auffassung, dass ein Ausstieg durch einen strategischen Verkauf oder einen Gang an die Börse eine "erfolgreiche" Übernahme kennzeichnet.

@@start.t1@@      Weitere Ergebnisse der Umfrage umfassten:
      -- 56 % der Befragten erwarten ein weiteres Wachstum von strategischen
          M&A-Aktivitäten mit Large-Cap-Unternehmen im Jahr 2007
      -- Beinahe 50 % der Befragten betrachten Aktionärsaktivismus als einen
          Katalysator für M&A-Aktivitäten
      -- Die Befragten sind davon überzeugt, dass Hedge-Fonds den Wettbewerb um
          M&A-Ziele verstärken
      -- 70 % der Befragten geben an, dass der Schuldenmarkt in der Lage sein
          wird, das Niveau von fremdfinanzierten Firmenkäufen im Jahr 2007
          erwartungsgemäss aufrecht zu erhalten, und 73 % der Befragten erwarten
          im Jahr 2007 keine grösseren Fälle von zahlungsunfähigen
          Private-Equity-Unternehmen
      -- Die Befragten erwarten, dass die Energie- und
          Finanzdienstleistungsbranchen die führenden Marktsektoren für grosse
          transformative M&As im Jahr 2007 sein werden; Gesundheitswesen,
          Geschäftsdienstleistungen und Energie sind erwartungsgemäss die
          attraktivsten Sektoren für LBOs
      -- Die Befragten sind davon überzeugt, dass die wachsende Zahl von
          Konsortium-/Clubtransaktionen die grösste Besorgnis für Teilhaber von
          Private-Equity-Fonds mit beschränkter Haftung ist@@end@@

    Der Bericht, der im Internet unter http://www.friedfrank.com/reprints/070501_marketmakers.pdf verfügbar ist, enthält ausserdem Leitartikel über die anhaltende Dynamik von strategischen Fusionen und Übernahmen, die treibenden Kräfte hinter dem derzeitigen Boom bei fremdfinanzierten Firmenkäufen und die Entwicklung von Megafonds im Private-Equity-Markt.

    Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP ist eine führende internationale US-Grosssozietät mit mehr als 600 Anwälten in New York, Washington, D.C., London, Paris, Frankfurt und Hongkong. Die Anwälte von Fried Frank vertreten regelmässig grosse Investitionsbanken, private Beteiligungshäuser und Hegde-Fonds sowie viele der weltweit grössten Konzerne. Die Kanzlei bietet rechtliche Unterstützung bei M&A Transaktionen, Finanzangelegenheiten von Konzernen, der Verteidigung bei straf- und zivilrechtlichen Angelegenheiten, Wertpapierregulierung, Einhaltung und Durchsetzung von Vorschriften, Regierungsverträgen, Immobilien, Steuern, Konkursen, Kartellangelegenheiten, Vergütungen und Abfindungen, geistigem Eigentum und Technologien, internationalem Handel sowie Angelegenheiten Treuhand- und Nachlassrecht betreffend. Die Kanzlei steht mit Huen Wong & Co. in Hongkong in Verbindung. Weitere Informationen zu Fried Frank finden Sie unter http://www.friedfrank.com.

    mergermarket gehört zur The Mergermarket Group, die weltweit mehr als 400 Mitarbeiter beschäftigt und über regionale Hauptniederlassungen in New York, London und Hongkong verfügt.

    mergermarket ist ein einzigartiger Informationsdienst für Fusionen und Übernahmen (Mergers and Acquisitions, M&A). Der Fluss von Informationen zu Geschäftsgelegenheiten ist in jedem Markt das Lebensblut von Beratern. mergermarket verfügt über eine einzigartige Position bei der Bereitstellung von Informationen für Emissionsgeschäfte, Rechtsangelegenheiten, Private Equity, Finanzierung von Akquisitionen, Public Relations (PR) und Unternehmensmärkte.

    mergermarket stellt mithilfe seines beispiellosen Netzes an M&A-Analysten in Nordamerika, Europa und Asien-Pazifik urheberrechtlich geschützte Informationen bereit und liefert diese zusammen mit täglich gesammelten Inhalten an seine Internet-Plattform unter mergermarket.com sowie in der Form von E-Mail-Echtzeitnachrichten an Abonnenten.

    Diese Fülle an Informationen hat in Kombination mit einer Reihe von Transaktionsdatenbanken, individuellen und House-League-Tabellen, Profilen und redaktionellen Inhalten immer wieder bewiesen, dass dieses Produkt echte Umsätze für seine Kunden erzeugen kann und bereits erzeugt. Dies wird deutlich, wenn die Nutzung von mergermarket betrachtet wird: mehr als 1000 der führenden Beratungsunternehmen der Welt nutzen mergermarket bei der Unterstützung ihres Veranlassungsprozesses.

    Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.mergermarket.com

@@start.t2@@      Websites: http://www.friedfrank.com
                      http://www.mergermarket.com
                      http://www.friedfrank.com/reprints/070501_marketmakers.pdf@@end@@

ots Originaltext: Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Paula Zirinsky, +1-212-859-8818, paula.zirinsky@friedfrank.com, oder
Matt Cobey, +1-212-859-4052, matthew.cobey@friedfrank.com, beide von
Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP, Daniel Billings von
mergermarket, +1-212-686-6305, daniel.billings@mergermarket.com



Weitere Meldungen: Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP

Das könnte Sie auch interessieren: