Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP

Fried Frank eröffnet Kanzleien in Hong Kong

    New York (ots/PRNewswire) -

    - Anwaltskanzlei fügt weitere neun Partner in Asien dazu

    Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP kündigten heute die Eröffnung ihrer Kanzlei in Hong Kong an, die mit der Anwaltskanzlei Huen Wong & Co. vor Ort zusammenarbeiten wird. Fried Franks Kanzlei in Hong Kong wird den Kunden Zugang zum US-amerikanischen, europäischen und internationalen Fachwissen in Bezug auf M&A (Mergers&Aquisition), Privatkapital, Kapitalmärkte, Finanzen, Immobilien und Rechtsstreitigkeiten verschaffen und gemeinsam mit Huen Wong & Co. an Angelegenheiten in Verbindung mit M&A, Kapitalmärkten, Immobilien und Rechtsstreitigkeiten zusammen arbeiten.

    Die Kanzlei gleichfalls erfreut bekannt zu geben, dass Huen Wong, Michael M. Hickman, Raymond Kwok, Victoria Lloyd und Liang Tsui zu Partnern von Fried Frank georden sind und dass Stephen Mok, Philip T. Nunn, Joseph Lee und Gilbert Ho Anfang des Jahres 2007 ebenfalls Partner der Kanzlei werden.

    Valerie Ford Jacob, Chairperson bei Fried Frank stellte fest: "Asien ist für die internationalen Wachstumspläne der Kanzlei von grosser Wichtigkeit, und das starke und tiefe fächerübergreifende Fachwissen von Fried Frank werden in Hong Kong eine solide Ausgangsbasis in der Region darstellen."

    "Fried Frank gelingt es ausgezeichnet, internationales Fachwissen mit lokalen juridischen Fähigkeiten zu kombinieren. Indem wir dieses Team mit guten Verbindungen nach China hinzugefügt haben, haben wir die Möglichkeit, von der zunehmenden Nachfrage unserer bestehenden Kunden zu profitieren und gleichzeitig neue Beziehungen in ganz Asien aufzubauen", sagte Justin Spendlove, der Managing Partner der Kanzlei.

    "Ich freue mich darauf, mit Fried Frank, einem Marktführer in den USA und Europa, zusammenarbeiten zu können. Da ich den eindrucksvollen Zuwachs von Fried Frank auf internationalem Gebiet in den letzten Jahren mitverfolgt habe, bin ich hocherfreut, mich einer Kanzlei mit derartiger Dynamik als Partner anschliessen zu können. Die Möglichkeit, diese Führungsposition auf Hong Kong und ebenso auf ganz Asien auszudehnen, erfüllt mich mit Stolz", sagte Huen Wong.

    Seit 1970 unterhielt Fried Frank eine internationale Präsenz, als die Kanzlei zu einem der ersten US-amerikanischen Anwaltsbüros wurde, die ein Büro in London eröffneten. Innerhalb der letzten 18 Monate hat Fried Frank die Grösse seiner europäischen Niederlassungen in London, Paris und Frankfurt verdoppelt. Zählt man die neuen Anwälte in Asien dazu, umfassen die Kanzleien von Fried Frank ausserhalb der USA etwa 120 Anwälte. Im Jahr 2006 war die Kanzlei in die wichtigsten Angelegenheiten dieses Jahres involviert, zu denen u.a. Folgende gehörten: die US$ 67 Milliarden schwere Fusion von ATT/BellSouth, welche die grösste M&A Transaktion im Jahr 2006 darstellte, die Beratung von Silver Point bei dessen Akquisition von CF Gomma Barre Thomas, was die weitreichendste Umstrukturierung in Frankreich darstellte, sowie die Bildung des grössten europäischen Privatkapitalfonds, Permira IV.

    Informationen zu den neuen Partnern:

    Huen Wong verfügt über ausgezeichnetes Fachwissen die Rechtsentwicklung und -ausübung in der VR China betreffend. Seine speziellen Fachgebiete reichen von Unternehmenszusammenschlüssen, Wertpapieren, Lizenzierungen zu Bauprojekten und Schiedsgerichtsverfahren in Hong Kong und China. Herr Wong ist ein von China ernannter "Attesting Officer" (vgl. Notar) und gehört zur Vertretung ausländischer Schiedsrichter für CIETAC (chin. int. Wirtschafts- und Handelsschiedskommission) und die Schiedsgerichtskommissionen in Peking, Shanghai und Dalian. Er ist als Anwalt in England, Wales, Hong Kong, Singapur und im Australian Capital Territory zugelassen. Er kommt von Simmons & Simmons zu Fried Frank, wo er als Managementpartner für China für beide Büros in Hong Kong und Shanghai verantwortlich war.

    Michael M. Hickman ist äusserst erfahren in Unternehmenszusammenschlüssen , Unternehmensrestrukturierungen, M&A-Transaktionen sowie bei der Beratung von grossen US-Privatinvestoren bei Investitionen in verschiedene Branchen. Er hat ebenfalls Fachkenntnis bei Privatisierungen, sowie bei Finanztransaktionen in Gewerbe und Wirtschaft. Herr Hickman spricht sowohl Mandarin, als auch Englisch fliessend, lebt seit mehr als 20 Jahren in Asien und kann ebenfalls in New York Recht praktizieren. Er kommt von Simmons & Simmons zu Fried Frank, wo er ein Partner der Kanzlei im Büro in Shanghai war.

    Raymond Kwok ist einer von Asiens führenden Immobilienanwälten und hat sich vor allem auf Liegenschaften und mit Liegenschaften in Beziehung stehenden Angelegenheiten in Hong Kong und China spezialisiert. Er konzentriert sich auf Immobilien- und Infrastrukturentwicklung, Akquisitionen und Veräusserungen, Liegenschaftsprozesse, Finanzierung von Liegenschaften, Planung und Übertragung von Projekten. Er berät seit 17 Jahren Kunden in Angelegenheiten, die China betreffen und ist ein von China ernannter "Attesting Officer". Herr Kwok kann Recht in England, Wales und Hong Kong praktizieren. Er kommt ebenfalls von Simmons & Simmons zu Fried Frank.

    Victoria Lloyd berät Konzerne und Investitionsbanken in gewerblichen und finanziellen Angelegenheiten sowie bei M&A-Transaktionen, inklusive Spendenaktionen, internationalen Wertpapierangeboten und Unternehmenszusammenschlüssen. Sie spricht fliessend Kantonesisch, Mandarin und Englisch. Sie kann in Hong Kong, England und Wales als Anwältin praktizieren. Sie kommt ebenfalls von Simmons & Simmons zu Fried Frank.

    Liang Tsui verfügt über langjährige Erfahrung bei der Beratung multinationaler Unternehmen bei ausländischen Direktinvestitionen und M&A-Transaktionen in China. Er hat mit zahlreichen internationalen Kunden gearbeitet, die in der Chemie-, Automobil-, Finanzdienstleistungs-, Versicherungs-, Produktions- und Baubranche tätig sind und hat bei zahlreichen US-amerikanischen, britischen, schweizer und französischen Firmen bei Unternehmensumstrukturierungen, Investitionen und Unternehmenszusammenschlüssen an wichtiger Stelle mitgewirkt. Er spricht fliessend Mandarin und Englisch. Er kann in den USA Recht praktizieren. Er kommt gleichfalls von Simmons & Simmons zu Fried Frank.

    Stephen Moks Spezialgebiet liegt bei Fusionen, Aquisitionen und Unternehmensfinazierung und er verfügt zudem über Erfahrung mit IPOs (Initial Public Offerings) an der Börse in Hong Kong. Zu seinem Fachwissen gehören ausserdem Wertpapiertransaktionen in China, Unternehmenszusammenschlüsse, grenzübergreifende M&As und allgemeine wirtschaftliche Aktivitäten. Er ist als praktizierender Anwalt in New South Wales, Australien, in England, Wales und Hong Kong zugelassen. Bei Simmons & Simmons war er der Vorstand der China Corporate Group.

    Philip T. Nunn verfügt über 30-jährige Erfahrung bei Bauprojekten. In dieser Zeit hat er zahlreiche Gerichtsverfahren und Schiedsgerichtsverfahren im Bausektor bearbeitet und hat sich exzellente Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Schiedsgerichtsbarkeit erworben. Er ist Mitglied beim HKIAC Panel of Arbitrators, beim CIETAC Panel of Arbitrators und bei dem Korean Commercial Arbitration Board Panel of Arbitrators, Präsident des ICC Arbitration Committee in Hong Kong, Mitglied der Wohnungsbehörde in Hong Kong, Mitglied des Kommittees für strategische Planung der Wohnungsbehörde, sowie Präsident des Baukommittees der Wohnungsbehörde, Mitglied des Property Committee of the Kowloon-Canton Railway Corporation und stellvertretender Vorsitzender des Berufungsgerichtshofes (Gebäude). Er kann in England, Wales und Hong Kong Recht praktizieren. Er kommt ebenfalls von Simmons & Simmons zu Fried Frank.

    Josepf Lees Schwerpunkt liegt auf Finanz- und Wertpapiertransaktionen von Grossunternehmen mit besonderer Konzentration auf IPOs von Unternehmen in Hong Kong und China, sowie auf M&A Transaktionen von privaten und öffentlichen Unternehmen. Er spricht fliessend Kantonesisch, Mandarin und Englisch. Er kann als Anwalt in Hong Kong praktizieren und als Barrister und Anwalt in Britisch Kolumbien, Kanada. Er kommt ebenfalls von Simmons & Simmons zu Fried Frank.

    Gilbert Hos Fachkenntnisse konzentrieren sich auf Unternehmensfinanzierungen, Privatkapitalmärkte in Hong Kong und China, M&A-Transaktionen und allgemeine wirtschaftliche Transaktionen. Er spricht fliessend Kantonesisch, Mandarin und Englisch. Er kann als Anwalt in England und Wales und als Barrister und Anwalt in New South Wales, Australien arbeiten. Er kommt ebenfalls von Simmons & Simmons zu Fried Frank.

    Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP ist eine führende internationale US-Grosssozietät mit mehr als 600 Anwälten in New York, Washington, D.C., London, Paris, Frankfurt und Hong Kong. Die Anwälte von Fried Frank vertreten regelmässig grosse Investitionsbanken, private Beteiligungshäuser und Hegde-Fonds sowie viele der grössten Konzerne weltweit. Die Kanzlei bietet rechtliche Unterstützung bei M&A Transaktionen, Finanzangelegenheiten von Konzernen, Verteidigung bei straf- und zivilrechtlichen Angelegenheiten, Wertpapierregulierung, Einhaltung und Durchsetzung von Vorschriften, Regierungsverträge, Immobilien, Steuern, Konkurse, Kartellangelegenheiten, Vergütungen und Abfindungen, intellektuellem Eigentum und Technologie, internationalem Handel, sowie Angelegenheiten Treuhand- und Nachlassrecht betreffend. Die Kanzlei steht mit Huen Wong & Co. in Hong Kong in Verbindung. Weitere Informationen zu Fried Frank finden Sie unter www.friedfrank.com.

    Website: http://www.friedfrank.com

ots Originaltext: Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Paula Zirinsky, Director of Media Relations and Communications,
+1-212-859-8818, paula.zirinsky@friedfrank.com oder Joanne Walker,
European Marketing Director, +44-20-7972-9626,
joanne.walker@friedfrank.com, beide für Fried, Frank, Harris, Shriver
& Jacobson LLP



Weitere Meldungen: Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP

Das könnte Sie auch interessieren: