IEMT - Institut für interdisziplinäre Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung

Jane Goodall: Das Zusammenleben mit Haustieren fördert das Verständnis für wilde Tiere und ihre Lebensräume

Das Kinderbuch "Der kleine Dr. White" kann gegen einen Unkostenbeitrag von CHF 10.- beim IEMT Schweiz bezogen werden: IEMT, Postfach 1273, 8032 Zürich oder: kontakt@iemt.ch / Le livre pour enfant "Le bon docteur blanc" peut être obtenu pour CHF 10.- auprès de l'IEMT Suisse, Postfach 1273, 8032 Zürich ou par: kontakt@iemt.ch

    - Hinweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100011489 -
                      
      Zürich (ots) - "Wir haben immer noch guten Grund zur Hoffnung",
sagte Jane Goodall anlässlich Ihres Referats in der Schweiz und
unterstrich den wertvollen Einfluss von Tieren auf die Menschen. Jane
Goodall versteht sich längst nicht mehr ausschliesslich als
Botschafterin der Schimpansen, sie appelliert vielmehr an die
Bedeutung, die dem Zusammenleben mit Tieren insgesamt für die Zukunft
der jungen Generation zukommt. Der Verhaltensbiologe PD Dr. Dennis C.
Turner der Universität Zürich hat der weltbekannten Forscherin auf
Einladung von Daniel Hänni, Leiter des Jane Goodall Instituts, einige
Fragen zur Wirkung von Haustieren auf Menschen gestellt.

    D. Turner: "Frau Goodall, glauben Sie an die heilende Kraft durch die guten Beziehungen zu Heimtieren, vor allem zu Hunden und Katzen?"

    J. Goodall: "Ich habe sogar eigene Erfahrungen mit der heilenden Kraft von Hunden und Katzen wie auch von andern Tieren gemacht. Personen aus meinem persönlichen Bekanntenkreis wurden während ihrer Krankheit durch die beruhigende Anwesenheit von Tieren in ihrem Genesungsprozess unterstützt. In der Tat gibt es heute medizinische Nachweise zum Einfluss von Tieren auf den Blutdruck, Depressionen oder andere gesundheitliche Probleme. Ältere Leute, die beispielsweise über Monate hinweg ihre Arme nicht bewegen konnten, tun dies plötzlich, um ein Tier zu streicheln. Gerade bei älteren Leuten kann es lebensverlängernd wirken, wenn sie sich um ein Tier kümmern müssen."

    D. Turner: "Wie schätzen Sie die Bedeutung von Haustieren für Kinder ein?"

    J. Goodall: "In meinen Augen, können Kinder sehr viele, für das spätere Leben wichtige Eindrücke und Erfahrungen gewinnen, wenn sie das respektvolle Zusammenleben mit Tieren lernen. Die Nähe zu Tieren lässt sie zu einfühlsameren Individuen werden. Es scheint so, dass der Kontakt mit einem Tier einen wertvollen Einfluss auf die psychische Entwicklung eines Kindes hat. In den Grossstädten, wo die Kinder fast keinen Kontakt mit der Natur mehr haben, kann eine Beziehung zu Tieren fast schon lebenswichtig werden."

    D. Turner: "Als wie wichtig erachten Sie die Unterweisung von Kindern über Haustiere in Schulen und Kindergärten?"

    J. Goodall: "Kinder, welche die Eigenheiten und Bedürfnisse der Tiere kennenlernen und wissen, wie man sie betreuen muss, werden automatisch auch mit Menschen respektvoller umgehen. Hierzu können Schulen einen sehr wertvollen Beitrag leisten. Tiere können bedingungslose Liebe vermitteln, und dies ist eine sehr wichtige Erfahrung. Vor allem für Kinder in schwierigen Familiensituationen."

    D. Turner: "Erleichtert der Umgang mit Heimtieren Kindern auch den Zugang zu wilden Tieren?"

    J. Goodall: "Natürlich hoffe ich, dass der Umgang mit Haustieren und vor allem die Zuneigung für sie, den Kindern auch den Respekt für wilde Tiere und ihren Lebensraum vermittelt. Kinder können dank Haustieren wertvolle Erfahrungen im Umgang mit anderen Lebewesen sammeln, die sie hoffentlich zu rücksichtsvolleren Menschen gegenüber ihrer gesamten Umwelt werden lassen.

    Jane Goodall zeigt den gesundheitsfördernden Aspekt des Zusammenlebens mit Tieren auch im illustrierten Kinderbuch "Der kleine Doktor White" auf. Es basiert auf einer wahren Geschichte von einem kleinen weissen Hund, der von einem Kinderspital aufgenommen wurde und dessen Liebe zu kranken Kindern nachhaltig zu deren Genesung beitrug.

    Das Institut für interdisziplinäre Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung (IEMT) setzt sich für ein bewussteres Zusammenleben von Mensch und Tier ein und hat in diesem Zusammenhang eine deutsche Sonderausgabe von Jane Goodalls "Der kleine Doktor White" aufgelegt. Das Buch kann für einen Unkostenbeitrag von CHF 10.-- beim IEMT Schweiz, Postfach 1273, 8032 Zürich oder über www.iemt.ch bestellt werden.

ots Originaltext: Institut für interdisziplinäre Erforschung der
                            Mensch-Tier-Beziehung (IEMT)
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
PD Dr. sc. Dennis C. Turner
Verhaltensbiologie/Animal Behavior
Universität Zurich-Irchel
Winterthurerstrasse 190
CH-8057 Zurich
Tel.      +41/44/635'52'72 (G)
            +41/44/729'92'27 (P)
E-Mail: turniet@zool.unizh.ch


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: IEMT - Institut für interdisziplinäre Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung

Das könnte Sie auch interessieren: