Valora Effekten Handel

ASTELCOM AG im vorbörslichen Handel bei der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Aktien

Ettlingen (euro adhoc) - ASTELCOM Aktien im vorbörslichen Handel

@@start.t2@@Moskau,      19.      September      2007      -      die      Aktien        des        Russischen
Telekommunikationsunternehmen  OAO  ASTELCOM    mit    Sitz    im    Weltraum-    und
Technologie- Zentrum Korolev bei Moskau, sind seit Freitag, 14.  September  2007
im vorbörslichen Handel.

Wie der Chef Konstrukteur (Gründer) und  Vorstandsmitglied  Dr.  Viktor  Kazakov
berichtete,  konnte  Astelcom    AG    mit    der    VALORA    EFFEKTEN    HANDEL    AG
(http://valora.de)      ,      dem        ältesten        deutschen        börsenunabhängigen
Wertpapierhandelshaus, eine Handelsvereinbarung  dahingehend  abschließen,  dass
die VEH AG einen vorbörslichen Pakethandel für Investoren der  ASTELCOM  AG  zum
14. September 2007 aufgenommen hat. Der Aktien Pakethandel ist online  einsehbar
unter: http://investorenpakete.de@@end@@

Die ASTELCOM hat im Zeitraum von 2002 bis 2007 in die  Entwicklung  
und  Testung einer        hochfliegenden        Telekommunikationsplattform
investiert.        Die Betriebstestungen wurden im Sommer 2007 in  
Zusammenarbeit  mit  den  Russischen Aero-Space Unternehmen MW
SATKOM, Myashischev und  der  SIEMENS  AG  erfolgreich abgeschlossen.

Der nächste zu erreichende Meilenstein ist der  Erhalt  der  
kommerziellen  UMTS Lizenz, so Dr. V. Savin Vorstand der Astelcom  
AG.  Astelcom  ist  Anwärter  auf eine aus vier UMTS Lizenzen in
Russland und verfügt bereits seid  Dezember  2003 über UMTS
Frequenzen zur Testung des  Astelcom  Mobilfunknetzes.  Mit  
Abschluss von Interferenzprüfungen im Dezember 2007 als Teil der
Auflagen auf dem Weg  zur UMTS Lizenz, wird das Unternehmen den  
kommerziellen  Betrieb  vorbereiten.  Der Aufbau ist von großem  
volkswirtschaftlichen  Interesse,  da  selbst  entlegende Regionen in
den weiten  Russlands  binnen  kürzester  Zeit,  flächendeckend  mit
modernster  und  bezahlbarer  Telekommunikationsinfrastruktur  
versorgt  werden. Wie                  die                    unter                    
der                    Internetadresse
http://www.minsvyaz.ru/ministry/170/174/2634.shtml  veröffentlichte  
Mitteilung des Russischen Ministeriums für Kommunikation vom 12.
Februar 2007  zeigt,  wird das Projekt entsprechend auch von
staatlicher Seite unterstützt.

ASTELCOM

Die    Astelcom  wurde  im  Oktober  2002  in    Moskau    als     Technologie-    und Telekommunikations-  Gesellschaft    gegründet.     Das    Unternehmen    plant    den kommerziellen Betrieb von hochfliegenden Plattformen  auf  dem  Territorium  der Russischen Föderation. Hochfliegende Telekommunikations- Plattformen Hochfliegenden Plattformen werden zur Zeit z.b. in den  USA  von   Lockheedmartin (www.lockheedmartin.com) und der GlobeTel Tochter   SansWire  (www.sanswire.com), in  der    EU    im    Rahmen    des     europäischen    Forschungsprojektes    Capanina (www.capanina.com ) entwickelt. In Russland hat die Gesellschaft    Astelcom  ein Entwicklungsprogramm in Zusammenarbeit mit den Luft  und  Raumfahrt   Unternehmen MW SATKOM, Myashishchev sowie der SIEMENS AG abgeschlossen.

Das Konzept dieser Technologie basiert stets darauf,   Telekommunikations-  sowie Überwachungs- Systeme in einer Höhe von ca. 20  km  geostationär  zu  betreiben. Als Träger für das System werden sowohl bemannte und  unbemannte  Flugzeuge  als auch     Luftschiffkonstruktionen    eingesetzt.    Signifikante    Vorteile     dieser Technologie sind die  sofortige  Netzabdeckung  mit   Mobilfunk-  und  Breitband- Telekommunikation über eine große   Region,  kostengünstigere  Infrastruktur  als

@@start.t3@@Satelliten-  oder  Boden-  Netze    und    Integrationsfähigkeit    in    bestehende Bodennetzinfrastruktur. Astelcom hat im Dez.2006  dies  als  erstes  Unternehmen belegt. Die Veröffentlichung zum erfolgreichen Testbetriebs  des  Astelcom  Systems  ist einzusehen unter http://www.openpr.de/news/115328.html

                                              -----------------------

Pressemitteilung

19. September 2007@@end@@

OAO Aero-Space Telecommunications (astelcom) 141070, Russian Federation, Moscow Region Korolev, Pioneerskaya 25a Tel.: +7 - 495 / 516 0050 Fax: +7 - 495 / 516 8502 mail@astelcom.ru www.astelcom.ru

@@start.t4@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 19.09.2007 12:30:29
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Valora Effekten Handel AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Alexander Ravenna
Marketing/IR
Tel.: +49 (0)7243 90003
E-Mail: a.ravenna@valora.de

Branche: Wertpapiere
ISIN:      DE0007600108
WKN:        760010
Börsen:  Börse Stuttgart / Geregelter Markt
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Frankfurt / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Valora Effekten Handel

Das könnte Sie auch interessieren: