Abteilung Umweltschutz der Landeshauptstadt Klagenfurt

Feinstaubfreie Ergebnisse

Was Citymaut und Feinstaubkleber bringen und die EU vorhat

    Klagenfurt (ots) - Topaktuell und brandneu sind jene Erkenntnisse, die renommierte ExpertInnen aus ganz Europa beim Feinstaubfrei-Kongress in Klagenfurt Ende März präsentieren werden. Zum Abschluss des EU-LIFE-Projektes KAPA GS (Klagenfurt Anti PM 10 Aktionsprogramm mit Graz und Südtirol) wird über jene Maßnahmen referiert, die in den vergangenen drei Jahren zur Bekämpfung der Feinstaubbelastung getestet und ausgewertet wurden. Christer Johanssen von der Universität Stockholm berichtet über die Erfahrungen mit der Citymaut in Stockholm, Christian Gaegauf vom Ökozentrum Langenbruck in der Schweiz referiert über die Feinstaubminderung und -filterung bei Hausbrand, Umweltmediziner Manfred Neuberger von der Universität Wien hat bisher noch unveröffentlichte Studien über die Auswirkung von Feinstaub auf die Gesundheit im Gepäck und Kerstin Meyer vom Europäischen Umweltbüro in Brüssel beleuchtet kritisch die bisherigen Aktivitäten zur Feinstaub-Reduktion in Europa: Sie sind nur einige der rund 25 ExpertInnen, die in Klagenfurt zu Gast sein werden.

    Abgerundet wird der Kongress mit einem Austellerforum, einer Podiumsdiskussion und einer Resolution an die Politik - damit Ergebnisse nicht in Vergessenheit geraten. Auch ein abgestimmtes Rahmen- und Abendprogramm wartet auf die rund 300 internationalen KongressteilnehmerInnen in Klagenfurt.

    "FEIN!Staubfrei in die Zukunft"-Kongress, 29. bis 30. März 2007, Messehalle 5, Klagenfurt, Kärnten, Austria. Weitere Infos, Programm und Anmeldemöglichkeit unter www.feinstaubfrei.at.

    Für MedienvertreterInnen bieten wir ein spezielles Service: Sie haben die Möglichkeit

    - vorab Interviews mit ReferentInnen für den Kongress über uns
        koordinieren zu lassen
    - vorab und/oder währenddessen, danach Informationen, Texte nach
        Wunsch zum Thema Feinstaub zu erhalten.

    Kontakt, Informationen:

    Brigitta Luchscheider, KommTeam Tel.: +43 (0)699 / 13 80 89 00, info@inmedias.cc oder kongress@feinstaubfrei.at

    Rückfragehinweis:     und Organisatorisches:     Gabriele Meßner-Mitteregger, KommTeam     Tel.: +43 (0)664 / 4054208, gmm@wortundbild.at


ots Originaltext: Abteilung Umweltschutz der Landeshauptstadt Klagenfurt
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Das könnte Sie auch interessieren: