Feedback AG

2006 bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

Hohe Dividende angekündigt Weiteres deutliches Wachstum in Aussicht gestellt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Hamburg (euro adhoc) - Hamburg, 15. Februar 2007 - Die Feedback AG, Hamburg, kann gemäß vorläufigen Zahlen über das erfolgreichste Geschäftsjahr in ihrer Unternehmensgeschichte berichten. Entgegen dem allgemeinen Markttrend konnte das Zeichnungsvolumen weiter gesteigert und im Konzern ein Ergebnis vor Steuern, Goodwillabschreibung und Tantiemen von rund 1,2 Mio. EUR erzielt werden. In 2005 wurde von den Konzerngesellschaften lediglich ein Ergebnis von 0,9 Mio. EUR erzielt. Damit hat die Feedback AG ihre Prognosen übertroffen.

Aufnahme der Dividendenzahlung bereits für das Jahr der Neuausrichtung Vorstand und Aufsichtsrat planen auf Grund der sehr erfreulichen Geschäftsentwicklung die Aktionäre mit einer Dividende von 0,06 EUR je Aktie am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Bei einem Aktienkurs von zuletzt 1,28 EUR entspricht die geplante Dividende einer Dividendenrendite von fast 5%. Damit konnte die Dividendenfähigkeit bereits für das Jahr der Neuausrichtung der Feedback AG wiederhergestellt werden.

"Sicherlich könnten wir auch eine höhere Ausschüttung vorschlagen, allerdings müssen wir für die Finanzierung unserer Wachstumsstrategie auch liquide Mittel bereit halten" so Dr. Christoph Ludz, Vorstandsvorsitzender der Feedback AG. "Wir erwarten nach umfangreichen und langwierigen Verhandlungen hier bereits im kommenden Quartal mit konkreten Ergebnissen aufwarten zu können", so Dr. Ludz weiter.

Ergebnisse und platziertes Eigenkapital erheblich gesteigert  Im Geschäftsjahr 2006 hat die Feedback AG einen Konzernumsatz von ca. 26 Mio. EUR erzielt. Bei den geschlossenen Publikumsfonds konnte Eigenkapital von mehr als 120 Mio. EUR gegenüber 100 Mio. EUR in 2005 eingeworben werden. Außerdem konnten verschiedene Private Placements im Bereich geschlossener Fonds initiiert und platziert werden. Damit hat sich das Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften entgegen dem Markttrend sehr positiv entwickelt und seine Wettbewerbsposition weiter verbessert. Die Branche insgesamt litt hingegen unter massiven Veränderungen. So waren erstmals in 2006 keine Verlustzuweisungen bei geschlossenen Fonds mehr möglich. Im Vergleich zum Vorjahr konnte 5% bis 10% weniger Eigenkapital platziert werden.

Den Umsatzerlösen in Höhe von rund 26 Mio. EUR standen Kosten in Höhe von ca. 24,8 Mio. EUR gegenüber. Im Wesentlichen handelte es sich hierbei um an Vertriebspartner ausbezahlte Vermittlungsprovisionen, Wareneinsatz im Eigenhandel sowie Personalkosten. Außerdem sind hierin Kosten im Zusammenhang mit der Restrukturierung der Feedback AG in Höhe von mehr als 0,1 Mio. EUR enthalten. Das nach handelsrechtlichen Grundsätzen ermittelte Ergebnis vor Steuern, Goodwillabschreibung und Tantieme belief sich im Konzern demzufolge auf ca. 1,2 Mio. EUR.

Geschäftsjahr 2007: Umsatzzuwachs von zumindest 20 % und weiter steigendes Ergebnis anvisiert Im laufenden Jahr 2007 erwartet der Vorstand eine weiterhin sehr positive Geschäftsentwicklung. Umsatz und Gewinn sollen zumindest um 20% steigen. Zusätzliche Ertragschancen sollen durch eine verstärkte Fokussierung auf margenstarke sowie exklusive Produkte realisiert werden. Der Vorstand geht deshalb davon aus, dass das Ergebnis und die Marge insgesamt gegenüber 2006 verbessert werden kann. Der Vorstand plant bei Erreichen der Umsatz-  und Ertragsziele die Dividende für 2007 entsprechend anzupassen.

Ausbau des Geschäftsmodells und Haftungsdach als Ziel Nachdem die EU-Richtlinien mittlerweile auch vom deutschen Gesetzgeber umgesetzt wurden, ist eine zunehmende Marktbereinigung unter den Finanzvertrieben zu erwarten. Insbesondere viele kleinere Adressen werden vor dem Hintergrund deutlich steigender Anforderungen und Kosten aufgeben oder sich größeren Organisationen anschließen müssen. Um an dieser sich abzeichnenden Entwicklung partizipieren und zugleich den eigenen Vertriebspartnern eine zukunftsweisende Lösung anbieten zu können, arbeitet die Feedback AG unter Hochdruck an der Bildung eines unabhängigen Haftungsdaches.  Durch Akquisitionen und Kooperationen soll so den angebundenen Partnern im Vertrieb eine eigene Lösung geboten werden. Mit einer ersten wesentlichen Beteiligung wird nach umfangreichen Vorbereitungen aus heutiger Sicht für das zweite Quartal 2007 gerechnet.

Vor diesem Hintergrund und auf Grund der allgemeinen Trends erwartet der Vorstand der Feedback AG auch mittelfristig ein weiterhin deutliches Unternehmenswachstum.    "Wir sind überzeugt, dass sich der Markt für Finanzdienstleistungen insgesamt noch spürbar vergrößern wird und zudem auch der Vertrieb von Finanzprodukten über freie Vermittler weiter deutlich zunimmt. Daran wollen wir durch die Erweiterung unseres Geschäftsmodells überdurchschnittlich partizipieren" so Dr. Ludz.

Über die Feedback AG: Bei der Feedback AG, gegründet 1996, erfolgte auf Beschluss ihrer Aktionäre vom 28. Februar 2006 eine komplette geschäftliche Neuausrichtung. Seitdem fungiert die Feedback AG als Holdinggesellschaft für die Tochtergesellschaft Feedback Trading GmbH sowie ihre im Bereich der Finanzdienstleistungen tätigen hundertprozentigen Tochtergesellschaften TREUKONZEPT Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH und Dr. Ludz Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH. Diese beiden Gesellschaften beraten seit Jahren erfolgreich individuell und unabhängig institutionelle sowie private Kunden. Derzeit betreuen sie rund 200 freie Vermögens- und Anlageberater, Kreditinstitute und Makler sowie deren Kunden auf dem Gebiet der renditeorientierten Beteiligungen. Hierbei werden in Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern insbesondere Angebote im Bereich der geschlossenen Fonds bewertet und detaillierte Analysen mit Hilfe eines softwareunterstützten Beteiligungscontrollings durchgeführt. Positiv bewertete Beteiligungen, Investmentfondsanteile, Versicherungen und Immobilien werden dann im Wesentlichen durch Vertriebspartner platziert. Das Grundkapital der Feedback AG beläuft sich auf 11,81 Mio. EUR, wobei der Streubesitz bei rund 35% liegt.

Anstehende Termine: Anfang Mai 2007 Veröffentlichung des endgültigen Jahresergebnisses 2006

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 16.02.2007 09:39:07
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Feedback AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Weitere Informationen: www.feedback.de
Feedback AG
Thomas Striepe, Vorstand
Neuer Wall 54, 20354 Hamburg
Tel.: 040 - 374782-0 Fax:  040 - 374782-99
Email: info@feedback.de

Ingo Janssen
UBJ. GmbH
Glißmannweg 7, 22457 Hamburg
Tel.: 040 - 559839-73 Fax: -75
Email: ij@ubj.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      DE000A0DRW95
WKN:        A0DRW9
Börsen:  Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Feedback AG

Das könnte Sie auch interessieren: