Kazakhstan Public Diplomacy Foundation

Die Shanghai Cooperation Organization: Internationale Konferenz über Ergebnisse und Perspektiven in Almaty: Geopolitische und globale Aspekte

Almaty, Kasachstan, November 30 (ots/PRNewswire) - Eine grossangelegte internationale Konferenz, die Shanghai Cooperation Organization (SCO): Ergebnisse und Aussichten, wird laut Informationen der Public Diplomacy Foundation von Kasachstan vom 30. November bis 1. Dezember 2006 in der Stadt Almaty stattfinden. Die Konferenz beschäftigt sich mit Problemen und Perspektiven in Verbindung mit den Aktivitäten der SCO, der grössten und einflussreichsten militärischen, politischen und wirtschaftlichen Allianz eurasischer Staaten. Die Zusammenarbeit mit der SCO ist für Kasachstan eine wichtige geopolitische Priorität bei der Bildung eines regionalen Sicherheitssystems. In der SCO sind eindeutig die wichtigsten strategischen Alliierten Kasachstans vertreten. Für Kasachstan, ein Land, das ein Gleichgewicht der Kräfte aufrechterhalten will, ist es für seine aussenpolitische Wirkung sehr wichtig, Alliierte wie Russland, China, Kirgisien, Tadschikistan und Usbekistan gemeinsam in einem Block zu haben. Deshalb arbeitet Kasachstan als Mitglied der SCO seit ihrer Gründung verstärkt daran, die Organisation konstruktiver zu gestalten und das internationale Prestige und den Einfluss der SCO zu stärken. Die Amtszeit des Generalsekretärs der SCO, General Zhang Deguang, geht bald zu Ende. Der kasachische Aussenminister Kassymschomart Tokajew sagte im April während eines offiziellen Besuchs in Beijing: "Wir nehmen diese Frage sehr ernst. Die Position des Generalsekretärs der SCO wird wahrscheinlich ein sehr erfahrener Diplomat unseres Landes bekleiden." Bolat Nurgalijew wurde nach einem sorgfältigen Selektionsprozess für diese Position bestätigt und er wird sein Amt am 1. Januar 2007 antreten. Nachdem der kasachische Vertreter sein Amt als Generalsekretär angetreten hat, wird Kasachstan eindeutig eine sehr aktive Rolle ihm Rahmen der Tätigkeit der SCO spielen. Kasachstan wird beim Vorschlag neuer Lösungen für politische und wirtschaftliche Probleme, mit denen Mitglieder der Organisation konfrontiert werden, ausdauernder sein. Der Aufgabenbereich des Generalsekretärs wird sich im Jahr 2007 ebenfalls ändern und selbständiger und einflussreicher werden. Infolge der Bemühungen Kasachstans, die SCO für die internationale Gemeinschaft attraktiver zu machen, haben internationale politische und gesellschaftliche Gruppen den Aktivitäten der Organisation und ihren weltweiten Möglichkeiten zweifellos grössere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Effektivität der Bemühungen Kasachstans wird durch die Tatsache bestätigt, dass die Konferenz der SCO in Almaty, Kasachstans wichtigstem Finanz- und Kulturzentrum, stattfindet. Führende Experten der mit den Aktivitäten der SCO verbundenen geopolitischen und regionalen Probleme nehmen an dieser Konferenz teil. Das Konzept der Konferenz ist sehr konstruktiv: es beschäftigt sich mit der Zusammenfassung der Ergebnisse der Aktivitäten der SCO während der letzten fünf Jahre und der sorgfältigen Prüfung der Szenarien und Varianten der zukünftigen Entwicklung der Organisation. Das von Kasachstan gesetzte wichtigste Ziel der Konferenz ist die Entwicklung einer gemeinsamen Position und eines Entwurfs für die zukünftige Implementierung der von der SCO erklärten Ziele durch alle Mitglieder der SCO auf nicht amtlicher, konsultativer Ebene. Es sollte beachtet werden, dass Kasachstan die SCO immer als mächtigen Garanten einer multilateralen und ausgewogenen Aussenpolitik betrachtet hat, die das Land auch in Zukunft weiterhin umsetzen wird. ots Originaltext: Kazakhstan Public Diplomacy Foundation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Dauren Zhaubasarov, Tel. +7-3272-954416, E-Mail: dauren@fpd.kz

Das könnte Sie auch interessieren: