Atex Group Ltd. Corporate Headquarters

Atex stimmt dem Kauf von Unisys Media zu

    Reading, England, November 27 (ots/PRNewswire) -

    - Das Unternehmen mit der grössten Lieferkapazität von digitalem Content Management und multimedialer Software weltweit wird geschaffen

    Atex Group Limited (Atex), ein führender Anbieter von Softwarelösungen und Dienstleistungen für die globale Medienbranche, hat heute mit Unterstützung der norwegischen Investitionsfirma Kistefos dem Erwerb des Anlagevermögens von Unisys Media, einem Teil der Unisys Corporation (NYSE: UIS), zugestimmt.

    Unisys Media liefert führenden Verlagshäusern auf der ganzen Welt Nachrichtenproduktion auf breiter Basis, sowie Nachrichtendienstverwaltung und Lösungen zur Verwaltung digitaler Werte. Die Basis von Unisys umfasst mehr als 225 Zeitungen in mehr als 15 Ländern.

    John Hawkins, der CEO der Atex Group, meinte: "Wir sind äusserst zufrieden, dass wir mit Unisys bezüglich dieses strategischen Erwerbs zu einer Vereinbarung gelangt sind. Unsere Marktdurchdringung wird dadurch gestärkt, vor allem in den Gebieten der Welt, in denen unsere Präsenz bislang nicht so stark war, wie wir uns das gewünscht haben. Beide Unternehmen haben beinahe identische Produktpläne und dieses Geschäft wird es uns ermöglichen, die Entwicklung von Lösungen zum Vorteil aller unserer Verlagspartner zu beschleunigen.

    Er sagte weiter: "Wir sind so zuversichtlich, dass wir zehnjährige Support-Verträge anbieten, inklusive der Aktualisierung aktueller Produkte, was den langfristigen Wert der Softwareinvestitionen aller unserer Kunden sichert".

    "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht", bemerkte Glenn James, Präsident von Unisys Global Communications & Media. "Wir wollten uns vergewissern, dass Unisys Media in gute Hände kommt und das ist uns gelungen. Atex blickt auf eine mehr als 30-jährige Geschichte des Angebots von soliden, unternehmenskritischen Content Management-, Werbe-, Auflage- und Geschäftssystemen zurück. Das positive Zusammenwirken zwischen den Unternehmen, den SOA-Technologien, den Fähigkeiten und den gemeinsamen Visionen der Mitarbeiter wird diese Vereinbarung für alle Betroffenen vorteilhaft beeinflussen. Unsere Kunden erhalten auch die Sicherheit, dass sie sich mit dem weltweit grössten Anbieter von Softwarelösungen für Verlagshäuser in einer Partnerschaft befinden."

    "Unter der Führung von John Hawkins wird es dem vergrösserten Unternehmen Atex gelingen, die Technologien und Dienstleistungen, die die Branche benötigt, um die zahlreichen Herausforderungen zu meistern, noch schneller auf den Markt zu bringen", fügte Herr James hinzu.

    Atex hat mehr als US$ 50 Millionen aufgebracht, um den Erwerb von Unisys Media zu finanzieren, was auch als Arbeitskapital verwendet wird, um die erweiterte Unternehmensgruppe zu finanzieren und die wirksame Integration von zwei Firmen zu gewährleisten. In der Zukunft wird Atex nach weiteren Unternehmenserwerbungen Ausschau halten, die seine Strategie fördern, der weltweit grösste Lieferant der Medienbranche zu werden.

    Das Unternehmen wird mit den zu Atex transferierten Mitarbeitern von Unisys Media beinahe 500 Mitarbeiter beschäftigen und die grösste Lieferkapazität von digitalem Content Management und multimedialer Software weltweit darstellen, sowie weltweit Umsätze von mehr als US$ 90 Millionen erreichen.

    Unisys hat erst vor kurzem Pläne angekündigt, Unternehmen abzustossen, die nicht zu seiner Kernstrategie passen.

    John Hawkins schloss mit folgenden Worten: "Da sich Verlagshäuser weiterhin zusammenschliessen, wird Atex die Stärke und den Wunsch unter Beweis stellen, die Gemeinschaft der Lieferanten zu konsolidieren. Verlagsgruppen weltweit benötigen mehr denn je die Unterstützung eines innovativen, globalen und starken, medienübergreifenden Technologiepartners. Atex ist dieser Partner."

    Firmenprofil Atex Group Limited:

    Atex, das von Kistefos AS in den letzten 10 Jahren unterstützt wurde, war mehr als 30 Jahre lang der führende Anbieter von Softwarelösungen und -dienstleistungen für die Medienbranche weltweit. Das Unternehmen hat weltweit Software im Wert von über US$ 300 Millionen installiert und unterstützt mehr als 500 Verlage und tausende Titel in mehr als 30 Ländern.

    Neben bedeutenden Investitionen in Forschung und Entwicklung schliesst das Unternehmen Partnerschaften mit den Anbietern von Komplementärlösungen wie Mediaspectrum, Inc. und IBM Business Consulting Services, was enge Integration, Web Services und langfristigen Support von einem globalen Netz strategisch günstig positionierter Büros bedeutet. Der Hauptsitz befindet sich in Reading, GB und hat die folgende Internetadresse: www.atex.com

    Firmenprofil Unisys:

    Unisys ist ein internationales Unternehmen, das Dienstleistungen und Lösungen in der Technologiebranche anbietet. Die Berater des Unternehmens wenden ihr Fachwissen bei der Beratung, Systemintegration, Outsourcing, Infrastruktur und Servertechnologie an, damit die Kunden von sicheren Geschäftsprozessen profitieren können. Unisys schafft sicherere Arbeitsabläufe, indem es Transparenz in die Geschäftsvorgänge der Kunden bringt. Die von Unisys angewandte Methode "3D Visible Enterprise" ermöglicht es den Kunden, die Tragweite der von ihnen getroffenen Entscheidungen früh zu erkennen, bevor Investitionen getätigt, Möglichkeiten ergriffen und Risiken eingegangen werden. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.unisys.com.

ots Originaltext: Atex Group Ltd. Corporate Headquarters
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: John Hawkins,
CEO, Atex Group Limited, Tel: +1-44(0)118-945-0128, Email:
jhawkins@atex.com



Das könnte Sie auch interessieren: