Universitäre Fernstudien Schweiz

Neu in der Schweiz: Zweisprachiges Fernstudium in Geschichtswissenschaften
Geschichte zeitgenössischer Gesellschaften (19. und 20. Jahrhundert) (BILD/DOKUMENT)

Neu in der Schweiz: Zweisprachiges Fernstudium in Geschichtswissenschaften / Geschichte zeitgenössischer Gesellschaften (19. und 20. Jahrhundert) (BILD/DOKUMENT)
Prof. Dr. Claude Hauser, Dekan Fakultät für Geschichtswissenschaften, Fernuni Schweiz. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Universitäre Fernstudien Schweiz".

Ein Dokument

Alle Infos zum Fernstudium

Brig (ots) - Ein Studium in Geschichtswissenschaften absolvieren während Sie arbeiten, sich auf Ihre Sportkarriere konzentrieren oder sich um Ihre Familie kümmern? In der Schweiz ist dies dank einem Fernstudium bei Universitäre Fernstudien Schweiz (Fernuni Schweiz) möglich!

Die Fernuni Schweiz bietet anerkannte universitäre Studiengänge im Fernstudium an und ist seit 1992 führend in diesem Bereich. Über 1'200 Studierende absolvieren aktuell ein Studium in deutscher oder französischer Sprache. Ab dem 1. Februar 2014 wird das Studienangebot mit dem «Bachelor of Arts in Historical Sciences» erweitert. Der Studiengang ist nach Bologna-Richtlinien aufgebaut und somit über die Schweiz hinaus anerkannt, international gestützt und ausgerichtet.

Der neue Studiengang «Bachelor of Arts in Historical Sciences» kann in der Schweiz erstmals im Fernstudium absolviert werden. Gemäss Dekan Prof. Dr. Claude Hauser, befasst sich dieser Bachelor intensiv mit zeitgenössischen Gesellschaften (19. und 20. Jahrhundert) und verbindet Ansätze der Kultur-, Sozial-, Politik- und Wirtschaftsgeschichte in interdisziplinärer Weise. Der Abschluss ist Voraussetzung für ein weiterführendes Master-Studium und soll der Nachfrage der heutigen Gesellschaft nach Fachleuten im Bereich der Zeitgeschichte entsprechen. Somit bezweckt er, den Absolventen den Zugang zu einem breit gefächerten und vielfältigen Berufsfeld zu ermöglichen: Verwaltung, Diplomatie, Lehre, NGOs, Kultur und Medien, usw.

Besondere Merkmale des neuen Studiengangs

Der Studiengang vermittelt den Studierenden ein vertieftes Verständnis für die Herausbildung der zeitgenössischen Gesellschaften. Ein Schwerpunkt der Ausbildung wird auf die Beherrschung neuer Informationstechnologien (Analyse von Bildern und elektronischen Quellen) gelegt. Ausserdem wendet sich der Studiengang unterschiedlichen Ansätzen der Zeitgeschichte zu: Politgeschichte, Geschichte internationaler Beziehungen, Sozial-, Wirtschafts-, Kultur- und Mediengeschichte sowie Bereichen der Sozial- und Kulturwissenschaften: Politologie, Recht, Soziologie, Ökonomie, Religions-, Medien- und Kommunikations-wissenschaften.

Der Bachelor wird zweisprachig angeboten. Einzelne Module können nach Wahl in deutscher oder französischer Sprache absolviert werden. Wenn 60% der Module auf Deutsch und 40% der Module auf Französisch belegt werden, wird ein Bachelor-Abschluss mit dem Zusatz «zweisprachig» verliehen.

Die Studiengebühren betragen pauschal CHF 1'300.00 pro Semester.

Qualität und Flexibilität - ein einzigartiges Studienmodell

Für die Fernuni Schweiz steht die Qualität an erster Stelle. Neben assoziierten Professoren sind die Dozierenden in der Regel Lehrbeauftragte aus Schweizer Präsenzuniversitäten. Sie sind Spezialisten in ihrem Fachbereich und zusätzlich für den Fernunterricht ausgebildet.

Das Fernstudium basiert auf verschiedenen Lehr- und Lernmethoden und kombiniert Selbststudium, eLearning und klassischen Präsenzunterricht. Ausserdem werden die Fernstudierenden von drei Studienzentren in der Schweiz betreut. Zahlreiche Assistenten betreuen die Studierenden online und stehen unterstützend zur Seite.

Die Studiengänge beginnen zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst. Ein Fernstudium ist die perfekte Lösung für Personen, die Studium, Arbeit, Familie und Freizeit vereinen, eine berufliche Karriere anstreben oder sich beruflich neu orientieren wollen. Die Form des Fernunterrichts wird ausserdem von Menschen geschätzt, die aufgrund einer Krankheit oder Behinderung besondere Studienbedingungen brauchen, die Spitzensport betreiben, viel unterwegs sind oder im Ausland leben.

Weitere Informationen: www.fernuni.ch/geschichte

Kontakt:

Dr. Damien Carron, Adjunkt
+41 27 922 70 52
damien.carron@fernuni.ch

Prof. Dr. Claude Hauser, Dekan
+41 26 322 97 20
claude.hauser@unidistance.ch


Das könnte Sie auch interessieren: