Swiss FE Group AG

Verwaltungsrat der Swiss FE Group AG begrüßt BaFin-Verbot von Leer-Verkäufen

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bau/Baustoffe/Börse/Industrie

Baar (euro adhoc) - Per 20.09.2008 hat die deutsche Wertpapieraufsicht (BaFin) Leerverkäufe von Aktien für elf Unternehmen in der Finanzbranche vorübergehend untersagt.

Zwar ist die Aktie der Swiss FE Group AG von dem Verbot nicht betroffen. Die BaFin hat jedoch einen Schritt in die richtige Richtung getan. Es ist offenkundig, dass angesehene Gesellschaften immer häufiger Opfer von Spekulationen mittels Leerverkäufen (Short-Spekulation) werden. Diese Leerverkäufe sind in der Regel mit dem Streuen von Gerüchten, Falschmeldungen und gezielten Indiskretionen verbunden. Auch die Aktie der Swiss FE Group AG war in der Vergangenheit mehrfach Gegenstand solcher Spekulationen. Begleitet wurde diese Short-Spekulation in der Anfangszeit mit Behauptungen der Art, dass das Walzwerk TISAN gar nicht existiere. Natürlich waren solche Behauptungen absolut abwegig und die Absichten derjenigen, die solche Falschmeldungen verbreiten, sehr durchsichtig. Dennoch führen solche Gerüchte oft zu einer allgemeinen Verunsicherung bei Aktionären und Geschäftspartnern, insbesondere bei den Kredit gebenden Banken. Insofern hat die Swiss FE Group AG ein Interesse daran, dass das Verbot von Short-Spekulation auch auf Aktien von Mittelständlern, die nicht in der Finanzbranche tätig sind, ausgedehnt wird. Es ist nicht einzusehen, dass nur wenige große Gesellschaften der Finanzbranche Schutz genießen. Die anderen Gesellschaften haben diesen Schutz genauso verdient. Trotz aller Short-Spekulation: die Swiss FE Group AG hat es geschafft, ihr Walzwerk TISAN entscheidend zu modernisieren. Jetzt gilt es die neu geschaffenen Kapazitäten auszulasten.

Weiterhin konnte die Swiss FE Group AG ihre Kapitalbasis auf ca. 44 Mio. CHF aufstocken. Wir hoffen und erwarten, dass sich diese fundamentalen Daten in absehbarer Zeit im Aktienkurs widerspiegeln.

Die Swiss FE Group AG, eine im Schweizer Kanton Zug ansässige Gesellschaft, bildet einen Schwerpunkt bei der Beteiligung an Unternehmen der Metallindustrie. Beim Tochterunternehmen TISAN Steel AS in Izmir, werden im Industriestadtteil Issikent bereits seit 1985 und mit derzeit 135 Mitarbeitern Stahlquader zu Stabstahl verarbeitet, der vor allem in der Baubranche zur Herstellung von Stahlbeton Verwendung findet.

Die Aktien der Swiss FE Group AG (WKN: A0LFD1, ISIN: CH0027609046) sind an der Berner Börse notiert und werden im Frankfurter Freiverkehr (Parketthandel) sowie im Xetra gehandelt.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Swiss FE Group AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Swiss FE Group AG
Dipl.-Oec. Joachim L. Fenger
Tel.: +41 / 41 / 767 28 55
E-Mail: ir@swiss-fe.ch
Branche: Stahl/Eisen
ISIN: CH0027609046

Branche: Stahl/Eisen
ISIN:      CH0027609046
WKN:        2760904
Börsen:  BX Berne eXchange / Geregelter Markt
              Börse Frankfurt / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Swiss FE Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: