Gen-Probe Incorporated

Gen-Probe erhält europäische CE-Zertfizierung für molekularen Test zum Nachweis der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheit Trichomonas vaginalis

    San Diego, July 2, 2010 (ots/PRNewswire) - Gen-Probe Incorporated  gab heute bekannt, dass es eine CE-Zertifizierung für seine APTIMA(R) Untersuchung über Trichomonas vaginalis erhalten hat, eine allgemeine, parasitäre, sexuell übertragbare Krankheit.

    Die APTIMA Trichomonas Untersuchung von Gen-Probe nutzt die gleichen Technologien zur Amplifikation von Nukleinsäuren wie die APTIMA COMBO 2(R) Untersuchung, der marktführende Test des Unternehmens für Chlamydien und Gonorrhöe, und Studien haben gezeigt, dass die Transcription-Mediated Amplification (TMA)-Technologie von Gen-Probe eine höhere Sensitivität als die bestehenden Tests für Trichomonas vaginalis bietet. Darüber hinaus kann die APTIMA Trichomonas Untersuchung auf dem voll-automatischen TIGRIS System durchgeführt werden, um dieselben weiblichen Probanden zu testen wie bei der APTIMA COMBO 2 Untersuchung, was die Tests für Ärzte und Labore einfacher macht.

    "Trichomoniasis ist eine häufige sexuell übertragene Infektion, die im Genitaltrakt zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen führen kann, wenn sie unbehandelt bleibt", sagte Dr. Angelika Stary, Universitätsprofessorin, Zentrum für Ambulante Diagnostik STD, Wien, Österreich. "Die APTIMA Trichomonas-Untersuchung bietet klinischen Ärzten und Laboranten eine neue Methode zum Nachweis, dass deutlich empfindlicher als die derzeitigen Tests ist."

    Mit dieser CE-Zertifizierung kann Gen-Probe die Studie in den Ländern der Europäischen Union vermarkten. Der Test wurde noch nicht zur Vermarktung in den Vereinigten Staaten freigegeben, aber das Unternehmen hat die klinische Versuchsreihe in den USA bereits abgeschlossen und bleibt weiterhin dabei, einen Zulassungsantrag im weiteren Verlauf diesen Jahres zu stellen.

    Über Trichomonas vaginalis

    Trichomonas vaginalis ist ein sexuell übertragbarer Parasit, der zu Kolpitis, Urethritis, vorzeitigem Blasensprung in der Schwangerschaft und erhöhter Persistenz gegen das Human Papillomavirus (HPV), das Gebärmutterhalskrebs verursachen kann, führen kann. Trichomonas vaginalis macht manche Frauen auch anfälliger für eine Infektion mit HIV-1.

    Die World Health Organization (WHO) schätzt, dass es 180 Millionen Neue Fälle von Trichomonas vaginalis Infektionen weltweit jährlich gibt, wobei über 10 Millionen dieser neuen Fälle in Europa auftreten, und somit häufiger als Fälle von Chlamydien und Gonorrhoe zusammen.

    Die Untersuchungsmöglichkeiten auf Trichomonas vaginalis sind heutzutage begrenzt, zum einen wegen der Einschränkungen traditioneller Untersuchungsmethoden. Wie der Kultur- und Feuchtstoffmikroskopie, die wesentlich weniger sensible sind als molekulare Tests.

    Über Gen-Probe

    Gen-Probe Incorporated ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von schnellen, genauen und kostengünstigen molekularen diagnostischen Produkten und Dienstleistungen, die hauptsächlich verwendet werden, um menschliche Krankheiten zu diagnostizieren, gespendetes menschliches Blut zu untersuchen und bei einer Transplantation für Organkompatibilität zu sorgen. Gen-Probe hat rund 27 Jahre Erfahrung in der Nukleinsäure-Tests (NAT), und erhielt 2004 die National Medal of Technology, Amerikas höchste Auszeichnung für technologische Innovationen, für die Entwicklung von NAT-Tests zur Blut-Untersuchung. Gen-Probe hat seinen Hauptsitz in San Diego und beschäftigt ca. 1.300 Menschen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.gen-probe.com.

    Warnung bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung über Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen von Gen-Probe sind keine historischen Tatsachen, sondern zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen werden häufig, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern oder Ausdrücken wie glauben, werden, erwarten, vorwegnehmen, schätzen, beabsichtigen, planen oder könnte gekennzeichnet. Zum Beispiel sind Aussagen hinsichtlich neuer Produkte, potenzieller regulatorischer Zulassungen, Kundenakzeptanz und der Ergebnisse künftiger F & E-Studien zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Leistungsgarantien. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass das Niveau von Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den durch eine vorausschauende Aussage geäusserten oder implizierten abweicht. Einige der Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen, die dafür sorgen können, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von Schätzungen oder Prognosen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, umfassen, aber nicht ausschliesslich: (i) das Risiko, dass neue Produkte, wie unsere APTIMA Trichomonas vaginalis Untersuchung, nicht in dem Zeitraum zur Vermarktung auf anderen Märkten zugelassen werden, in welchem wir das erwarten, wenn überhaupt, (ii) die Möglichkeit, dass sich der Markt für den Verkauf unserer neuen Produkte, wie unserer APTIMA Trichomonas vaginalis Untersuchung, möglicherweise nicht wie erwartet entwickelt, (iii) dass wir möglicherweise nicht in der Lage sind, effektiv am Wettbewerb teilzunehmen, und (iv) dass wir für den Vertrieb einiger unserer Produkte abhängig von Dritten sind. Die vorstehenden Ausführungen beschreiben einige, aber nicht alle der Faktoren, die unsere Fähigkeit, Ergebnisse, wie sie in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben sind, zu erreichen, beeinträchtigen könnten. Für zusätzliche Informationen über Risiken und Unwägbarkeiten, mit denen wir konfrontiert sind und für eine Erörterung unserer Finanzlage und Fussnoten, beachten Sie bitte die Dokumente, welche wir bei der SEC einreichen, einschliesslich unseres letzten Jahresberichts auf Formular 10-K sowie alle nachfolgenden Quartalsberichte. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung bzw. lehnen jegliche Verpflichtung ab, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu reflektieren oder um das Auftreten späterer Ereignisse widerzuspiegeln.

      KONTAKT:
      Jori Tulkki
      Associate Director, Government & Corporate Affairs
      +1-858-410-8660

ots Originaltext: Gen-Probe Incorporated
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Jori Tulkki, Associate Director, Government & Corporate
Affairsbei Gen-Probe Incorporated, +1-858-410-8660



Weitere Meldungen: Gen-Probe Incorporated

Das könnte Sie auch interessieren: