Gen-Probe Incorporated

Gen-Probe führt neuen, hochgradig spezifischen, genbasierten Prostatakrebstest in Europa ein

San Diego, November 22 (ots/PRNewswire) - Gen-Probe (Nasdaq: GPRO) gab heute den gewerblichen Start seines PCA3-Tests in Europa bekannt. Der PCA3-Test ist ein Prostatakrebs-spezifischer Molekulardiagnosetest, der bei der Jahreskonferenz der British Association of Urological Surgeons Section of Oncology (BAUS) vorgestellt wurde. Da der PCA3-Test das CE-Siegel erhalten hat, kann er in der Europäischen Union vermarktet werden. "Die europäische Einführung des innovativen PCA3-Tests von Gen-Probe zeigt unsere Fortschritte in der Krebsdiagnose und unsere kontinuierliche Expansion in die internationalen Märkte", meint Steve Kondor, Vice President of Sales and Marketing von Gen-Probe. "Gen-Probe engagiert sich in der Entwicklung neuartiger, genauerer Molekulardiagnosetools zur Erkennung lebensbedrohlicher Krankheiten wie Prostatakrebs." Der Gen-basierte PCA3-Test von Gen-Probe entdeckt die Überexpression von PCA3 mRNA im Urin. Studien haben gezeigt, dass bei über 95 Prozent der Prostatakrebsfälle, PCA3 bei Prostatakrebszellen in 60- bis 100-facher Überexpression verglichen mit normalen Zellen vorliegt, was darauf hindeutet, dass PCA3 ein nützlicher Biomarker für Prostatakrebs sein kann. Vorläufige Daten zeigen, dass der PCA3-Test spezifischer für Prostatakrebs als der herkömmliche Serum-PSA-Test (PSA, Prostate Specific Antigen) ist, somit die Wahrscheinlichkeit falscher Positivbefunde verringert. PSA wird von gesunden und kanzerogenen Prostatazellen produziert. Nicht-kanzerogene Leiden wie BPH (benigne Prostatahyperplasie) können deshalb erhöhte Serum-PSA-Werte verursachen, die untersucht werden müssen. Das führt zu unnötigen medizinischen Untersuchungen und zu Angst bei den Patienten. "Nur 25 bis 30 Prozent der Männer, die aufgrund erhöhter PSA-Werte eine Biopsie machen lassen müssen, haben wirklich Prostatakrebs. Darum ist die Mehrzahl der erhöhten Werte bei PSA-Tests die Folge von nicht kanzerogenen Leiden", sagte Dr. Mark Emberton, BSc, FRCS, Senior Lecturer für Oncological Urology des Institute of Urology and Nephrology am University College Hospital in London. "Unnötige Biopsien tragen zur Angst des Patienten bei und sind eine Last für das Gesundheitssystem. Wir sind optimistisch, dass der Gen-Probe PCA3-Test, wenn er in Kombination mit Serum-PSA verwendet wird, zur genaueren Bestimmung geeigneter Biopsiepatienten und zu verbesserter Erkennung von bzw. Diagnose bei Prostatakrebs führen wird." Der PCA3 Urinmolekulartest wird von folgenden europäischen Laboren angeboten: NovioGendix (Nimwegen, Niederlande), Centre of Applied Molecular Technologies Universite catholique de Louvain (Brüssel, Belgien), Medi-Lab (Manchester, Grossbritannien), The Doctors Laboratory (London, Grossbritannien), Labor Limbach (Heidelberg, Deutschland) und LCL (Paris, Frankreich). Der Test ist nicht zur Vermarktung in den USA zugelassen. Das PCA3 Gen wurde von Dr. Marion Bussemakers bei ihrer Arbeit mit Dr. Jack Schalken an der University von Nimwegen in den Niederlanden und im Labor von Dr. William Isaacs an der Johns Hopkins University in Baltimore, Maryland (USA) entdeckt. DiagnoCure Inc. (TSX: CUR) besitzt die exklusiven weltweiten Lizenzrechte für alle diagnostischen und therapeutischen Anwendungen des Gens. Im November 2003 erwarb Gen-Probe von DiagnoCure die exklusiven weltweiten Diagnostikrechte am PCA3 Gen. Laut START Oncology in Europa ist Prostatakrebs die häufigste Krebserkrankung bei Männern in Nord- und Westeuropa. Jährlich erkranken rund 190.000 Männer neu an Krebs, was rund 15 Prozent aller Krebsfälle bei Männern entspricht. In Europa liegt die jährliche Inzidenzrate je 100.000 Männer zwischen 19 (in Osteuropa) und 55 (in Westeuropa). In den meisten europäischen Ländern hat die Häufigkeit im Laufe der vergangen zwei Jahrzehnte mehr als bei jeder anderen Krebsart zugenommen. Jährlich sterben in Europa rund 80.000 Männer an Prostatakrebs. Unternehmensprofil Gen-Probe Gen-Probe Incorporated ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von schnellen, genauen und kostengünstigen Nucleinsäuretests (NATs), die hauptsächlich zur Diagnose menschlicher Erkrankungen und zum Screening von Blutspenden eingesetzt werden. Gen-Probe hat über 20 Jahre NAT-Erfahrung und wurde 2004 für die Entwicklung von NAT-Blutscreening-Tests mit der National Medal of Technology ausgezeichnet, Amerikas höchste Auszeichnung für technologische Innovation. Gen-Probe mit Sitz in San Diego beschäftigt rund 900 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.gen-probe.com . Warnhinweis hinsichtlich prognoseartiger Aussagen ("Forward-Looking Statements") Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung hinsichtlich der Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen bzw. künftiger Ereignisse oder Leistungen von Gen-Probe sind, sofern sie nicht vergangene Fakten betreffen, prognoseartige Aussagen. Diese Aussagen werden oft, aber nicht immer, durch Worte wie glauben, werden, erwarten, prognostizieren, schätzen, beabsichtigen, planen oder könnte ausgedrückt. So sind beispielsweise alle Aussagen hinsichtlich neuer Produkte, potenzieller regulatorischer Zulassungen, Kundenakzeptanz und der Ergebnisse künftiger F&E-Studien prognoseartige Aussagen. Prognoseartige Aussagen stellen keine garantierten Leistungen dar. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeitne und Annahmen, die dazu führen könne, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Aktivitätswerte, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von denen in prognoseartigen Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen können. Einige der Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den prognoseartigen Aussagen enthaltenen Schätzungen bzw. Erwartungen abweichen, ohne jedoch darauf beschränkt zu sein. Dazu zählen die Folgenden: (i) das Risiko, dass neue Produkte, wie beispielsweise unser PCA3-Test, nicht rechtzeitig oder überhaupt zur Vermarktung in anderen Wirtschaftsregionen zugelassen wird, (ii) die Möglichkeit, dass sich der Markt, in dem wir unsere neuen Produkte, bspw. unseren PCA3-Test, verkaufen möchten, sich nicht wie erwartet entwickelt, (iii) dass wir nicht wettbewerbsfähig sein könnten, (iv) dass wir die aktuellen Unternehmenspartnerschaften nicht beibehalten und neue Unternehmenspartnerschaften bzw. Kundenverträge eingehen könnten sowie (v) dass wir unabhängig von Dritten beim Vertrieb einer unserer Produkte sind. Das oben genannte beschreibt einige, nicht alle Faktoren, die unsere Fähigkeit, die in den prognoseartigen Aussagen beschriebenen Ergebnisse zu erzielen, beinträchtigen. Weitere Informationen zu Risiken und Unwägbarkeiten, denen wir ausgesetzt sind und eine Erörterung unserer Finanzsituation sowie Anmerkungen zur Finanzlage finden Sie in den Unterlagen, die wir bei der SEC einreichen, darunter den jüngsten Jahresbericht auf Formblatt 10-K sowie alle nachfolgenden Quartalsberichte. Wir sind keinesfalls verpflichtet bzw. lehnen jegliche Verpflichtung zur Aktualisierung beliebiger prognoseartiger Aussagen aufgrund von Ereignissen oder Umständern ab, die nach dem Erscheinen dieser Pressemitteilung liegen. Ansprechpartner: Michael Watts Sr. Director, Investor Relations and Corporate Communications +1-858-410-8673 Website: http://www.gen-probe.com ots Originaltext: Gen-Probe Incorporated Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Michael Watts, Sr. Director, Investor Relations and Corporate Communications, Gen-Probe Incorporated, +1-858-410-8673

Das könnte Sie auch interessieren: