Spirit AeroSystems Holdings Inc.

Nach erfolgreichem Börsengang gibt Spirit AeroSystems Holdings, Inc. Ergebnis für viertes Quartals und Gesamtgeschäftsjahr 2006 und Vorgaben für 2007 bekannt

Wichita, Kansas (ots/PRNewswire) - - Im Gesamtgeschäftsjahr 2006 Umsatzerlöse von 3,2 Mrd. USD ausgewiesen; für das Gesamtgeschäftsjahr 2007 Umsatzerlöse in der Grössenordnung zwischen 4,0 Mrd. USD und 4,1 Mrd. USD erwartet - Gewinnerwartung je Aktie (verwässert) für Gesamtgeschäftsjahr 2007 zwischen 1,80 und 1,90 USD - Im Geschäftsjahr 2007 Mittelzufluss aus operativem Geschäft um +/- 280 Mio. USD erwartet - Operatives Ergebnis und Nettogewinn des vierten Quartals und Geschäftsjahres 2006 von Kosten für Börsengang und Freigabe der Steuerwertberichtigung beeinträchtigt Spirit AeroSystems Holdings Inc. [NYSE: SPR] weist für das vierte Quartal Erträge von 852 Mio. USD aus, ein Plus von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahrsvergleichszeitraum. Für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 betragen die Erträge 3,2 Mrd. USD, was die kontinuierlich starke Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen wiedergibt und die Erträge von 313 Mio. USD des Abrechnungszeitraums von neun Monaten von Spirit Europe einschliesst; das Unternehmen wurde zum 1. April 2006 übernommen. Die Gesamtperformance des Unternehmens im vierten Quartal übertraf die Erwartungen, besonders im Hinblick auf die Kosten im Zusammenhang mit der am 21. November 2006 erfolgten Börseneinführung der Spirit Aktie. Die Kosten des Börsenganges verringerten die Gewinne vor Steuer um 334 Mio. USD, sowohl für das Quartal als auch für das Geschäftsjahr, und schufen einen Verlust vor Steuer von (245) Mio. USD für das Quartal und von (72) Mio. USD für das Geschäftsjahr 2006 (s. Tabelle 1). Für das vierte Quartal wird der um die Kosten des Börsengangs berichtigte Gewinn vor Steuer(+)(1), mit 89 Mio. USD ausgewiesen, was eine berichtigte vorsteuerliche Marge(+) von 10,4 Prozent ergibt. Die berichtigten Magen vor Steuer(+) für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 ohne die Kosten für den Börsengang werden mit 8,2 Prozent ausgewiesen. (1)(+) Hier handelt es sich um eine nicht GAAP-konforme Kennzahl. Die vollständige Definition der nicht GAAP-konformen Kennzahlen, die Spirit verwendet und in dieser Pressemitteilung mit einem "Pluszeichen" (+) gekennzeichnet sind, finden Sie auf den im Anhang zu dieser Pressemitteilung unter "Offenlegung der nicht GAAP-konformen Kennzahlen". (Alle Zahlenangaben in US-Dollar (USD, US$)) Tabelle 1. Zusammenfassung Finanzergebnis Abrechnungs- zeitraum vom 17. Juni 2005 bis (USD-Beträge 4. Quartal 29. Dezember in Millionen 2005 Geschäfts- 2005 ausser bei Angaben jahr je Aktie) 2006 neu ausgew.(1) 2006(2) neu ausgew.(1) Erträge $852 $557 $3.208 $1.208 Gewinn/(Verlust) vor Steuer ($245) ($44) ($72) ($77) Margen vor Steuer (28,8%) (7,9%) (2,2%) (6,4%) Ausgewiesener Nettogewinn/(-verlust) ($69) ($47) $17 ($90) Ausgewiesener Gewinn/ (Verlust) je Aktie ($0,58) ($0,41) $0,15 ($0,80) Nicht verwässerte, durchschnittliche Anzahl Aktien (in Millionen) 120,4 113,8 115,6 113,5 HINWEIS: Die unten detailliert aufgeführten Posten in Verbindung mit den Kosten für den Börsengang und der Rückbuchung der Steuerwertberichtigung sind in den oben aufgeführten Ergebnissen enthalten. Kosten im Zusammenhang mit dem Börsengang Vor Steuer ($334) ($334) Nach Steuer ($209) ($209) Gewinn je Aktie (nicht verwässert) ($1,74) ($1,81) Steuerwertberichtigung Steuerrückstellung und nach Steuer $75 $42 Gewinn je Aktie (nicht verwässert) $0,62 $0,36 (1) Die Ergebnisse der am 1. April 2006 übernommenen Spirit Europe sind nicht enthalten; ohne die Wirkungen des IAM-Streiks bei Boeing Commercial Airplanes im Jahr 2005. (2) Enthalten sind neun Monate von Spirit Europe Der Nettogewinn für Gesamtgeschäftsjahr 2006 wurde mit 17 Mio. USD bzw. 0,15 USD je Aktie (nicht verwässert) ausgewiesen. Die Kosten im Zusammenhang mit dem Börsegang verringerten den Nettogewinn im vierten Quartal um 209 Mio. USD bzw. 1,74 USD je Aktie und im Gesamtjahr 2006 um 1,81 USD je Aktie, da die nicht verwässerte, durchschnittliche Zahl der im Umlauf befindlichen Aktien sowohl im Gesamtjahr als auch im Quartal schwankte. Die Kosten Börsengangs wurden teilweise von der Freigabe der zuvor festgesetzten Steuerwertberichtigung von 75 Mio. USD bzw. 0,62 USD je Aktie für das vierte Quartal und 42 Mio. USD bzw. 0,36 USD je Aktie für das Gesamtgeschäftsjahr neutralisiert. Während des vierten Quartals aktualisierte Spirit seine Auftragsrentabilitätsschätzwerte, was zu einer Vergünstigung von 22 Mio. USD beim Auftragsschätzwert führte, der in diesem Quartal verbucht wurde. Diese Änderungen wurden durch günstige Trends bei den Kosten und gestiegene Produktionsaktivitäten innerhalb der laufenden Auftragsblöcke gefördert. Da Spirit Änderungen des Auftragsschätzwerts unter Verwendung der "Cumulative Catch Up" Buchungsmethode nach SoP81-1 (Statement of Position 81-1) durchführt, werden rund 8 Mio. USD der 22 Mio. USD an Vergünstigung bei der Wertberichtigung den Erträgen aus dem Geschäftsjahr 2005 zugerechnet. Für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 wurden rund 59 Mio. USD an Vergünstigung beim Auftragsschätzwert in Zusammenhang mit den Erträgen aus dem Geschäftsjahr 2005 ausgewiesen. "Unsere starke operative Performance und der Fortschritt beim Programm Boeing 787 während des Geschäftsjahres 2006 sowie unser erfolgreicher Börsengang unterstreichen, was Spirit mit der Fokussierung auf Auftragserfüllung erreichen kann", meint Jeff Turner, President und Chief Executive Officer. "Im Verlauf des Geschäftsjahres 2006 konnten wir unseren Kundenstamm im Marktsegment der Verkehrsflugzeuge im Marktsegment der Flugzeuge mit mehr als 100 Sitzplätzen durch die Übernahme von Spirit Europe ausdehnen; wir erhielten den Zuschlag für noch bekannt zu gebende Programme mit neuen Kunden und wir schafften es, unsere Produktionsrate bei bestehenden Programmen zu steigern", so Turner. "Für die Zukunft erwarten wir weiter starke Finanzperformance durch Anwendung von branchenführenden Entwurfs- und Konstruktionsmöglichkeiten für unsere Kernprodukte und durch Beibehaltung einer konkurrenzfähigen Kostenstruktur." Für 2006 wurden liquide Mittel aus operativem Geschäft in Höhe von 272 Mio. USD freigesetzt, einschliesslich der Kapitalabgänge i. H. v. 191 Mio. USD in Verbindung mit dem Börsengang. Die in dem Jahr für Anlagetätigkeiten eingesetzten Barmittel beinhalten 343 Mio. USD an Investitionen für die Vorbereitung der Produktion für die Boeing 787 und 145 Mio. USD zur Diversifizierung des Spirit Kundenstammes sowie zum Aufbau internationaler Geschäfte durch die Übernahme von Spirit Europe. Am Jahresende wurde ein Schuldensaldo von 618 Mio. USD nach Schuldentilgung von 100 Mio. USD mithilfe der Erlöse aus dem Börsengang ausgewiesen. Im Zusammenhang mit dem Börsengang vollzog das Unternehmen eine Umstrukturierung seiner Kreditverträge, wodurch die verfügbare Kreditkapazität von 325 Mio. USD auf 400 Mio. USD erhöht werden konnte. Zur Umstrukturierung gehörte auch die Kündigung der Boeing Kreditfazilität von 150 Millionen USD. Zudem wurde der revolvierende Kreditrahmen um 225 Mio. USD aufgestockt, was die Boeing Fazilität effektiv ersetzte und die Gesamtkreditkapazität um 75 Mio. USD erhöhte. Die Umstrukturierung führte auch zu niedrigeren Zinssätzen und weniger Finanzvertragsverpflichtungen. Standard & Poor's und Moody's aktualisierten ihre Kredit-Ratings des Unternehmens während des Geschäftsjahres auf BB bzw. Ba3. Börseneinführung Spirit führte am 21. November 2006 das erste öffentliche Zeichnungsangebot von Stammaktien durch und begann mit dem öffentlichen Handel am NYSE (New York Stock Exchange). Die mit dem Börsengang verbundenen Nettoerlöse und Kosten wurden im vierten Quartal 2006 ausgewiesen. Die vorsteuerlichen Gesamtkosten für den Börsengang wurden mit 334 Mio. USD ausgewiesen, wovon 322 Mio. USD Kompensationsaufwand in Verbindung mit dem Union Equity Participation (UEP) Plan sind, wie im Detail Tabelle 2 zu entnehmen ist. Der UEP ist ein Incentive-Programm, das für die Arbeitnehmer von Spirit eingerichtet wurde, die bestimmten Tarifgruppen angehören und war Teil der anfänglichen Tarifvereinbarungen. Die UEP-Verpflichtung wird in Barmitteln und für berechtigte Arbeitnehmer in aktienbasierten Vergütungen abgerechnet. Die Barmittelkomponente von 185 Mio. USD wurde im vierten Quartal 2006 gezahlt. Die verbleibende UEP-Verpflichtung wird in Stammaktien abgerechnet und an die Teilnehmer am oder vor dem 15. März 2007 ausgeschüttet. Das Unternehmen erhielt 249 Mio. USD netto an Barerlösen aus dem ersten öffentlichen Zeichnungsangebot von Stammaktien. Ein Teil dieser Erlöse wurde eingesetzt, um Schulden aus einem Laufzeitkredit (Term Loan B) in Höhe von 100 Mio. USD einzulösen. Die restlichen Erlöse von 149 Mio. USD wurden zur Finanzierung eines Teils der Barmittelkomponente des oben erwähnten UEP-Plans verwendet. Der Rest der UEP-Barmittelkomponente von 36 Mio. USD (185 Mio. USD minus 149 Mio. USD) plus sonstige, mit dem Börsengang zusammenhängende Barmittelausgaben von 6 Mio. USD bzw. Summa summarum 42 Mio. USD wurde aus Betriebsmitteln beigesteuert. Tabelle 2. Überblick Börseneinführung (USD-Beträge in  Millionen, 4. Quartal 2006 ausser bei Beträgen je Aktie) Aufwand Barmittel Unbar Nettoerlöse erstes öffentliches Zeichnungsangebot $249 $249 $- Term Loan B - Schuldentilgung (100) (100) - Verbleibende Erlöse nach Schulden- tilgung 149 149 - Kosten im Zusammenhang mit dem Börsengang Union Equity Plan (UEP) Barmittel (185) (185) - Aktien (137) - (137) Summe UEP (enthalten in COGS) (322) (185) (137) Onex Verwaltungsgebühr Abschluss (Enthalten in Verwaltungs- & Gemeinkosten) (4) (4) - Arbeitnehmer-Sozialvericherungssteuer und Sonstiges (Enthalten in Verwaltungs- & Gemeinkosten) (4) (2) (2) Zwischensumme (330) (191) (139) Abschreibung Rückstellung Finanzierungsgebühren (Enthalten in Zinsaufwand) (4) - (4) Summe der Kosten in Verbindung mit dem Börsengang (vor Steuer) (334) (191) (143) Summe der Kosten in Verbindung mit dem Börsengang (nach Steuer) (209) Summe der Kosten in Verbindung mit dem Börsengang in Gewinn je Aktie ($1,74) Über die Erlöse hinausgehender Geldbedarf $(42) Ausblick Spirit erwartet für das Geschäftsjahr 2007 Erträge zwischen 4,0 Mrd. USD und 4,1 Mrd. USD, somit eine Steigerung um rund 25 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2006, da die Marktnachfrage nach grossen gewerblichen Transportflugzeugen von Boeing und Airbus die Auslieferung zusätzlicher Flugzeugsätze vorantreibt. Diese Umsatzprognose basiert auf dem bereits veröffentlichten Liefervorgaben für Boeing und Airbus für das Geschäftsjahr 2007 ("2007 Boeing and Airbus Delivery Guidance"), nach dem 440 bis 445 Flugzeuge von jedem der beiden Hersteller zu erwarten sind und schliesst die ersten Lieferungen von Spirit-Produkten an Boeing im Rahmen des Programms für die Boeing 787 sowie den Umsatz von Spirit Europe (s. Tabelle 3) für das Gesamtgeschäftsjahr 2007 ein. Tabelle 3. Finanzieller Ausblick Erwartungen 2007 Umsatzerlöse 4,0 Mrd. USD - 4,1 Mrd. USD Operatives Ergebnis 400 Mio. USD - 420 Mio. USD Operative Margen 9,8% - 10,5% Abschreibung & Amortisation 120 Mio. USD - 125 Mio. USD Gewinn je Aktie (voll verwässert) 1,80 USD - 1,90 USD Effektiver Steuersatz ~ 34% Mittelfluss aus operativem Geschäft(+) + / - 280 Mio. USD Investitionen + / - 300 Mio. USD Kundenvorschüsse ~ 45 Mio. USD Aufwand Forschung & Entwicklung + / - 60 Mio. USD Aufwand Aktienbasierte Incentive-Vergütung ~ 35 Mio. USD Durchschnittszahl im Umlauf befindlicher Aktien (voll verwässert) 141 Mio. USD (+) Einschliesslich 40 Mio. USD - 50 Mio. USD für von Kunden finanzierte Investitionen Die operativen Margen von Spirit prognostizieren wir mit 9,8 Prozent bis 10,5 Prozent, da wir von gestiegenen Produktionszahlen, Kosteneinsparungs- und Produktivitätsinitiativen sowie von verringerten Forschungs- & Entwicklungs-, Übergangsausgaben sowie für aktienbasierte Vergütungen profitieren können und so unsere operativen Margen gegenüber den tatsächlichen Ergebnissen aus dem Geschäftsjahr 2006 verbessern können. Der Leitwert von Spirit für den Gewinn je (voll verwässerter) Aktie im Geschäftsjahr 2007 liegt zwischen 1,80 USD und 1,90 USD je Aktie. Der Mittelzufluss aus operativem Geschäft wird bei +/- 280 Mio. USD liegen, darin enthalten sind Geldausgaben für zusätzliche Betriebsmittel für das neue 787-Programm. Die Investitionen im Geschäftsjahr 2007 werden bei +/- 300 Mio. USD liegen. Rund 50 Prozent der Investitionen werden verwendet, um die Einrichtung der Produktionskapazität für das neue 787-Programm abzuschliessen. Diese Investitionen werden teilweise durch die rund 45 Mio. USD an erwarteter Finanzierung durch den Kunden neutralisiert. Die Ausgaben für Abschreibung und Amortisation werden auf 120 Mio. USD bis 125 Mio. USD prognostiziert, da neue Produktionsmittel in Dienst gestellt werden. Warnhinweis bezüglich vorausschauender Erklärungen Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Aussagen, die die Pläne und Erwartungen der Spirit AeroSystems Holdings Inc. wiedergeben. Falls Aussagen in dieser Pressemitteilung sich nicht auf vergangene oder gegenwärtige Fakten beziehen, stellen sie vorausschauende Aussagen dar. Vorausschauende Aussagen können im allgemeinen an der Verwendung zukunftsgerichteter Terminologie erkannt werden, also beispielsweise an Begriffen wie "kann", "wird", "erwartet", "beabsichtigt", "schätzt", "erwartet", "glaubt", "plant", "führt fort" oder ähnlichen Wörtern. Diese Aussagen geben die derzeitige Sicht der Spirit AeroSystems Holdings Inc. im Hinblick auf künftige Ereignisse wieder und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten. Derartige Risiken und Unwägbarkeiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Spirit AeroSystems Holdings Inc. in wesentlichen Punkten von den prognostizierten, in vorausschauenden Aussagen erwähnten Ergebnissen abweichen, weshalb wir Anleger davor warnen, diesen keine unangemessene Bedeutung zuzumessen. Die potenziellen Risiken und Unwägbarkeiten schliessen unter anderen die folgenden ein, ohne darauf begrenzt zu sein: die Produktionsmengen unserer Kunden; die Fähigkeit, Lieferverträge mit weiteren Kunden abzuschliessen und die Leistungsanforderungen der bestehenden Verträge zu erfüllen; jede negative Wirkung auf die Flugzeugproduktion unserer Kunden; der Erfolg und rechtzeitige Fortschritt der neuen Programme unserer Kunden, unter anderem, jedoch ohne Einschränkung hierauf, das B787 Flugzeugprogramm von The Boeing Company; künftige Geschäftsniveaus in der Luftfahrtbranche und im gewerblichen Transportwesen; Wettbewerb von OEMs (Original Equipment Manufacturers) und anderen Aerostructure-Zulieferern; die Wirkung staatlicher Gesetzgebung; die Wirkung neuer Entwicklungsprogramme für Verkehrsflugzeuge und Geschäftsreiseflugzeuge; die Kosten und Verfügbarkeit von Rohstoffen; die Fähigkeit zur Anstellung und zum Festhalten hochbegabter Arbeitnehmer und Beziehungen mit Gewerkschaften; Geldausgaben für Verteidigung durch die Vereinigten Staaten und andere Regierungen; die kontinuierliche Fähigkeit, als Einzelunternehmen betrieblich erfolgreich zu sein; der Ausgang laufender und künftiger Prozesse und regulatorischer Massnahmen sowie die Belastung durch potenzielle Produkthaftungsklagen. Zusätzliche Informationen hinsichtlich der Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse in wesentlichen Punkten von den in unseren prognoseartigen Aussagen erwähnten Ergebnissen abweichen, finden Sie in den Unterlagen von Spirit AeroSystems Holdings Inc., die das Unternehmen bei der US-Wertpapieraufsichtsbehörde (United States Securities and Exchange Commission) eingereicht hat. Spirit AeroSystems Holdings Inc. ist in keinster Weise zur Aktualisierung beliebiger vorausschauender Aussagen nach dem Datum der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung verpflichtet und beabsichtigt nicht, dies öffentlich zu tun, es sei denn, dies ist gesetzlich erforderlich. Offenlegung von nicht GAAP-konformen Kennzahlen Die Unternehmensleitung glaubt, dass die (mit einem "Pluszeichen" (+) gekennzeichneten) nicht GAAP-konformen Kennzahlen (GAAP, Generally Accepted Accounting Principles, allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze), die in diesem Geschäftsbericht verwendet werden, Anlegern wichtige Einblicke in die laufende Business Performance des Unternehmens geben. Das Unternehmen weist darauf hin, dass die Daten nicht isoliert oder als Ersatz für die entsprechenden GAAP-Kennzahlen betrachtet werden dürfen. Andere Unternehmen können die jeweiligen Kennzahlen abweichend definieren. Die folgenden Definitionen werden bereitgestellt: Berichtigter Gewinn vor Steuer Berichtigter Gewinn vor Steuer wird definiert als Gewinn vor Steuer nach GAAP abzüglich des Aufwandes von 334 Mio. USD in Verbindung mit dem im vierten Quartal 2006 stattgefundenen Börsengang. Die Unternehmensleitung ist überzeugt, dass der berichtigte Gewinn vor Steuer eine für das Verständnis der laufenden Geschäfte des Unternehmens wesentliche Kennzahl ist und dass diese Kennzahl zusätzliche Einblicke in die zugrunde liegenden Business Performance bietet. Die Unternehmensleitung ermittelte den berichtigten Gewinn vor Steuer durch Addition der Ausgaben von 334 Mio. USD für den Börsengang auf den Gewinn vor Steuer (nach GAAP) im vierten Quartal. Die Berechnung für das vierte Quartal 2006 ergibt sich aus ((US$245) + US$334) = US$89. Die Berechnung für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 ergibt sich aus ((US$72) + US$334) = US$262. Der berichtigte Gewinn vor Steuer für das dritte Quartal 2006 stimmt mit dem GAAP-Wert überein. Berichtigte Marge vor Steuer Berichtigte Marge vor Steuer wird definiert als Marge vor Steuer nach GAAP abzüglich des Aufwandes von 334 Mio. USD in Verbindung mit dem im vierten Quartal 2006 stattgefundenen Börsengang. Die Unternehmensleitung ist überzeugt, dass die berichtigte Marge vor Steuer eine für das Verständnis der laufenden Geschäfte des Unternehmens wesentliche Kennzahl ist und dass diese Kennzahl zusätzliche Einblicke in die zugrunde liegenden Business Performance bietet. Die Unternehmensleitung ermittelte die berichtigte Marge vor Steuer durch Division der Erträge nach GAAP im um 334 Mio. USD vom vierten Quartal 2006 berichtigten Gewinn vor Steuer nach GAAP. Die Berechnung für das vierte Quartal 2006 ergibt sich aus ((US$245) + US$334)/US$852 = 10,4 %. Die Berechnung für das vierte Quartal 2006 ergibt sich aus ((US$72) + US$334)/US$3.208 = 8,2 %. Die berichtigte Marge vor Steuer für das dritte Quartal 2006 stimmt mit dem GAAP-Wert überein. Berichtigter Gewinn je Segment Berichtigter Gewinn je Segment wird definiert als Gewinn je Segment nach GAAP abzüglich des Anteils an Ausgaben in Verbindung mit dem Union Equity Plan (UEP), der im vierten Quartal 2006 in Kraft trat. Die Unternehmensleitung ist überzeugt, dass der berichtigte Gewinn je Segment eine für das Verständnis der laufenden Geschäfte des Unternehmens wesentliche Kennzahl ist und dass diese Kennzahl zusätzliche Einblicke in die zugrunde liegenden Business Performance bietet. Die Unternehmensleitung ermittelte die berichtigte operative Marge je Segment durch Division der um die jeweiligen, im vierten Quartal 2006 angefallenen, UEP-Ausgabenanteile von 322 Mio. USD je Segment erhöhten Gewinne je Segment nach GAAP durch die Erträge je Segment nach GAAP. Für das vierte Quartal 2006 erfolgt die Berechnung für jedes Segment durch (Gewinn je Segment nach GAAP + Segmentanteil an UEP-Aufwand). Für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 erfolgt die Berechnung für jedes Segment durch GAAP Segmentgewinn + Segmentanteil an UEP-Aufwand). Die vollständige Abstimmung der berichtigten Gewinne je Segment wird in Tabelle 4 im Anhang zu dieser Pressemitteilung dargestellt. Berichtigte Marge je Segment Berichtigte Marge je Segment wird definiert als Marge je Segment nach GAAP abzüglich des Anteils an Ausgaben in Verbindung mit dem Union Equity Plan (UEP), der im vierten Quartal 2006 in Kraft trat. Die Unternehmensleitung ist überzeugt, dass die berichtigte Marge je Segment eine für das Verständnis der laufenden Geschäfte des Unternehmens wesentliche Kennzahl ist und dass diese Kennzahl zusätzliche Einblicke in die zugrunde liegenden Business Performance bietet. Die Unternehmensleitung ermittelte die berichtigte operative Marge je Segment durch Division der um die jeweiligen, im vierten Quartal 2006 angefallenen, UEP-Ausgabenanteile je Segment erhöhten Gewinne je Segment nach GAAP durch die Erträge je Segment nach GAAP. Für das vierte Quartal 2006 erfolgt die Berechnung für jedes Segment durch (Gewinn je Segment nach GAAP + Segmentanteil an UEP-Aufwand) / Erträge je Segment nach GAAP. Für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 erfolgt die Berechnung für jedes Segment durch (Gewinn je Segment nach GAAP + Segmentanteil an UEP-Aufwand) / Erträge je Segment nach GAAP. Die vollständige Abstimmung der berichtigten Margen je Segment wird in Tabelle 4 im Anhang zu dieser Pressemitteilung dargestellt. Anhang Ergebnis nach Segment Fuselage Systems (Flugzeugrumpfsysteme) Im Segment Fuselage Systems stieg der Umsatz im vierten Quartal 2006 um 37,5 Prozent gegenüber dem Vorjahrsvergleichszeitraum, da die Produktionsmenge zur Unterstützung der Primärkundenlieferungen wuchs. Die Erträge des vierten Quartals 2005 wurden vom IAM-Streik bei Boeing Commercial Airplanes negativ beeinflusst. Der Umsatz im Segment Fuselage Systems für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 wird mit 1,6 Mrd. USD ausgewiesen, da Boeing als Primärkunde des Segments zwischen 2005 und 2006 die Gesamtliefermenge um 37 Prozent erhöhte, wobei 42 Prozent davon auf die Boeing 737 und 63 Prozent auf die 777 entfallen. Fuselage Systems wies starke zweistellige berichtigte Margen(+) von 19,4 Prozent für das vierte Quartal 2006 und von 18,2 Prozent für das Gesamtgeschäftsjahr (jeweils ohne Einfluss des UEP-Plans) aus. Die Margen wurden im Vergleich zum ersten Halbjahr 2006 im dritten und vierten Quartal verbessert, da der Forschungs- & Entwicklungsaufwand im 787-Programm sank und eine günstige Kostenentwicklung zu verzeichnen war und weil die Produktionszahlen gestiegen sind. Propulsion Systems (Propulsionssysteme) Im vierten Quartal 2006 stieg der Umsatz im Segment Propulsion Systems um 28,8 Prozent gegenüber dem Vorjahrsvergleichszeitraum und warf eine berichtigte Marge je Segment(+) 16,9 Prozent (ohne Einfluss des UEP-Plans) ab, da die Produktionszahlen zur Unterstützung der Liefermengen für Primärkunden gestiegen ist. Die Umsätze für das Gesamtgeschäftsjahr 2006 werden mit 888 Mio. USD ausgewiesen, da Propulsion Systems neue Aufträge von unserem aktuellen Kunden am 747-8 Programm erhielten. Darüber hinaus stellte sich das Team im Verlauf des Geschäftsjahres erfolgreich Wettbewerb und erhielt einen neuen Auftrag von einem Neukunden. Der neue Auftrag hat keinen Einfluss auf die Umsatzerlöse des Geschäftsjahres 2006. Die Margen wurden im Vergleich zum ersten Halbjahr 2006 im dritten und vierten Quartal verbessert, da der Forschungs- & Entwicklungsaufwand im 787-Programm sank und eine günstige Kostenentwicklung zu verzeichnen war und weil die Produktionszahlen gestiegen sind. Die Erträge des vierten Quartals 2005 wurden vom IAM-Streik bei Boeing Commercial Airplanes beeinflusst. Wing Systems (Flügelsysteme) Das Segment Wing Systems weist im vierten Quartal 2006 einen Umsatz von 229 Mio. USD und im Gesamtgeschäftsjahr einen Umsatz von 720 Mio. USD aus. Die Übernahme von Spirit Europe wurde am 1. April 2006 abgeschlossen und trug erheblich zur Steigerung der Umsatzerlöse und des operativen Ergebnisses in dem Segment gegenüber den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2005 bei. Die berichtigten Margen(+) (ohne Einfluss der UEP-Kosten) für das vierte Quartal und das Gesamtgeschäftsjahr lagen bei 11,4 Prozent bzw. 7,9 Prozent. Die Margen wurden gegenüber dem ersten Halbjahr im dritten und vierten Quartal 2006 verbessert, da der Forschungs- & Entwicklungsaufwand für das 787-Programm sank, es günstige Kostenentwicklungen gab und höhere Produktionszahlen erzielt wurden; zudem wurden im vierten Quartal 2006 durch verbesserte Lohnzusatzleistungsraten 8 Mio. USD an Vergünstigung beim Auftragsschätzwert freigesetzt. Tabelle 4. Ergebnisse nach Segment Abrechnungs- zeitraum vom 17. Juni 2005 bis 4. Quartal 29. Dezember (Millionen, 2005 2005 Gesamtjahr 2005 ausser bei Margen in %) 2006 neu ausgew.(1) 2006(2) neu ausgew.(1) Umsatzerlöse je Segment Fuselage Systems $396 $288 $1.570 $638 Propulsion Systems $219 $170 $888 $372 Wing Systems $229 $85 $720 $170 Alle übrigen $8 $14 $30 $28 Summe Umsatzerlöse je Segm. $852 $557 $3.208 $1.208 Gewinne (Verlust) je Segment aus operativem Geschäft(3) Fuselage Systems ($96) $32 $112 $44 Propulsion Systems ($66) $12 $34 $24 Wing Systems ($19) ($7) $12 $5 Alle übrigen $1 $1 $4 ($1) Summe Gewinne aus operativem Geschäft ($180) $37 $162 $72 Gewinne (Verlust) je Segment aus operativem Geschäft als prozentualer Anteil des Umsatzes Fuselage Systems (24,2%) 11,1% 7,1% 6,9% Propulsion Systems (30,1%) 7,1% 3,8% 6,5% Wing Systems (8,3%) (8,2%) 1,7% 2,9% Alle übrigen 12,5% 7,1% 13,3% (3,6%) Summe operative Margen je Segment (21,1%) 6,6% 5,0% 6,0% (3) Gewinne (Verlust) aus operativem Geschäft enthält die Kosten von 322 Mio. USD für den Union Equity Participation Plan. Kosten je Segment in Verbindung mit dem Union Equity Participation (UEP) Plan Fuselage Systems ($173) ($173) Propulsion Systems ($103) ($103) Wing Systems ($45) ($45) Alle übrigen ($1) ($1) Summe Kosten UEP je Segment ($322) ($322) Berichtigte Gewinne je Segment(+) Fuselage Systems $77 $32 $285 $44 Propulsion Systems $37 $12 $137 $24 Wing Systems $26 ($7) $57 $5 Alle übrigen $2 $1 $5 ($1) Summe Berichtigte Gewinne je Segment $142 $37 $484 $72 Berichtigte Margen je Segment(+) Fuselage Systems 19,4% 11,0% 18,2% 6,9% Propulsion Systems 16,9% 6,9% 15,4% 6,5% Wing Systems 11,4% (8,7%) 7,9% 2,9% Alle übrigen 25,0% 7,1% 16,7% (3,6%) Summe Berichtigte Margen je Segment 16,7% 6,6% 15,1% 6,0% (1) Die Ergebnisse der am 1. April 2006 übernommenen Spirit Europe sind nicht enthalten; schliesst die Auswirkungen des Streiks der Mechanikergewerkschaft IAM bei Boeing Commercial Airplanes im Jahr 2005 ein. (2) Enthalten sind neun Monate von Spirit Europe (+) Es handelt sich um eine nicht GAAP-konforme Kennzahl. Die vollständige Definition der nicht GAAP-konformen Kennzahlen, die Spirit verwendet, die in dieser Pressemitteilung mit einem "Plus" (+) gekennzeichnet sind, finden Sie auf den Seiten 7-8 der Pressemitteilung unter "Offenlegung der nicht GAAP-konformen Kennzahlen". Spirit AeroSystems Holdings, Inc. Konsolidierte Erfolgsrechnung (Beträge in Millionen USD, ausser bei Angaben je Aktie, negative Beträge in runden Klammern) Drei Monate Drei Monate zum zum 31. Dezember 2006 29. Dezember 2005 (Nicht geprüft) (Neu ausgewiesen) Nettoumsatzerlöse $851,8 $557,4 Betriebskosten und Aufwendungen Umsatzkosten 1.007,6 476,3 Vertriebs- und allgemeine Verwaltungskosten 65,0 77,6 Forschung und Entwicklung 19,6 42,5 Summe Kosten und Aufwand $1.092,2 $596,4 Verlust im operativen Geschäft $(240,4) $(39,0) Zinsaufwand und Abschreibung Finanzierungsgebühren (15,3) (12,3) Zinsertrag 8,1 8,0 Sonstige betriebliche Erträge, netto 2,3 (0,9) Verlust aus fortgesetzter Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern $(245,3) $(44,2) Ertrag aus Steuerrückstellung 175,9 (2,7) Nettogewinn (-verlust) $(69,4) $(46,9) Ergebnis (Verlust) pro Aktie Nicht verwässert $(0,58) $(0,41) Verwässert $(0,58) $(0,41) Spirit AeroSystems Holdings, Inc. Konsolidierte Erfolgsrechnung (Beträge in Millionen USD, ausser bei Angaben je Aktie, negative Beträge in runden Klammern) Für den Berichtszeitraum von zwölf Monaten vom 17. Juni 2005 zum bis zum 31. Dezember 2006 29. Dezember 2005 (Nicht geprüft) (Neu ausgewiesen) Nettoumsatzerlöse $3.207,7 $1.207,6 Betriebskosten und Aufwendungen Umsatzkosten 2.934,3 1.056,4 Vertriebs- und allgemeine Verwaltungskosten 225,0 140,7 Forschung und Entwicklung 104,7 78,3 Summe Kosten und Aufwand $3.264,0 $1.275,4 Verlust im operativen Geschäft $(56,3) $(67,8) Zinsaufwand und Abschreibung Finanzierungsgebühren (50,1) (25,5) Zinsertrag 29,0 15,4 Sonstige betriebliche Erträge, netto 5,9 1,3 Verlust aus fortgesetzter Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern $(71,5) $(76,6) Ertrag aus Steuerrückstellung 88,3 (13,7) Nettogewinn (-verlust) $16,8 $(90,3) Ergebnis (Verlust) pro Aktie Nicht verwässert $0,15 $(0,80) Verwässert $0,15 $(0,80) Spirit AeroSystems Holdings, Inc. KONZERNBILANZ (Beträge in  Millionen) 31. Dezember 2006 29. Dezember 2005 (Nicht geprüft) (Neu ausgewiesen) Umlaufvermögen Liquide Mittel $184,3 $241,3 Kreditorenkonten, netto 200,2 98,8 Langfristige Aussenstände, kurzfristiger Anteil 43,0 - Vorräte, netto 882,2 510,7 Transitorische Antizipativa, netto 20,8 10,2 latente Steuerguthaben, kurzfristig 90,0 1,1 Summe Aktiva $1.420,5 $862,1 Sachanlagen 773,8 518,8 Langfristige Aussenstände 191,5 212,5 Aufwand für Pensionen 207,3 - Sonstige Vermögenswerte 129,1 63,2 Summe Aktiva 2.722,2 1.656,6 Kurzfristige Verbindlichkeiten Debitorenkonten $322,9 $173,7 Rückstellungen 214,7 125,6 Kurzfristiger Anteil an langfristigen Verbindlichkeiten 23,9 11,6 Verbindlichkeit Abgegrenzter Erlös 8,2 - Ertragsteuern - 0,6 Summe kurzfristige Verbindlichkeiten $569,7 $311,5 Langfristige Verbindlichkeiten 594,3 710,0 Vorauszahlungen 587,4 200,0 Sonstige Verbindlichkeiten 111,8 108,2 Verbindlichkeit Abgegrenzter Erlös - lang- fristiger Anteil - 1,1 Aktienkapital Vorzugsaktien, al pari 0,01 USD, bei 10.000.000 autorisierten Aktien, keine Aktien ausgegeben und ausstehend - - Stammaktien, Kategorie A, al pari 0,01 USD, 200.000.000 autorisierte Aktien, 63.345.834 Aktien ausgegeben und ausstehend 0,6 - Stammaktien, Kategorie B, al pari 0,01 USD, 150.000.000 autorisierte Aktien, 71.351.347 (nicht geprüft) Aktien ausgegeben und 122.670.336 Aktien ausstehend 0,7 1,2 Kapitalrücklage 858,7 410,7 Akkumulierte sonstige Erträge 72,5 4,2 Bilanzverlust (73,5) (90,3) Summe Aktienkapital $859,0 $325,8 Summe Fremdkapital und und Aktienkapital 2.722,2 1.656,6 Spirit AeroSystems Holdings, Inc. Konsolidierte Mittelflussrechnung (Beträge in  Millionen) Für die Berichtszeitraum von zwölf Monaten vom 17. Juni 2005 zum bis zum 31. Dezember 2006 29. Dezember 2005 (Nicht geprüft) (Neu ausgewiesen) Operatives Geschäft Nettogewinn (-verlust) $16,8 $(90,3) Wertberichtigung zum Abgleich des Nettogewinns (-verlusts) an Liquide Mittel, netto, aus (verwendet für Operatives Geschäft Aufwand Abschreibung 52,8 28,6 Aufwand Amortisation 10,3 3,3 Anwachsen langfristige Aussenstände (22,0) (9,7) Aufwand Aktienbasierte Vergütung für Arbeitnehmer 182,3 34,7 Verlust Sachanlagenabgang 0,9 - latente und langfristige Steuern (134,1) 8,4 Pensionen, netto (33,2) (8,9) Sonstige Posten 13,9 12,8 Änderungen Sachanlagevermögen und Verbindlichkeiten, abzüglich Akquisition Debitorenkonten le (41,9) (88,4) Vorräte (317,7) (31,4) Sonstiges Umlaufvermögen (10,5) 1,3 Kreditorenkonten und Rückstellungen 154,4 163,4 Kundenvorschuss von Boeing 400,0 200,0 Nettokapitalzufluss aus Operativem Geschäftes $272,0 $223,8 Anlagetätigkeit Kauf von Sachanlagen und immaterielle Anlagenwerte $(343,2) $(144,6) Übernahme von Unternehmen, abzüglich erworbener liquider Mittel (145,4) (885,7) Finanzderivate 4,7 - Übergangszahlungens 10,0 - Erlöse aus Veräusserung von Sachanlagen 0,2 - Nettobarmittel aus (verwendet für) Anlagetätigkeit $(473,7) $(1.030,3) Finanzierungstätigkeit Erlöse aus kurzfristigen Schuldtiteln $85,0 $- Zahlungen für kurzfristige Schuldtitel (85,0) - Erlöse aus langfristigen Schuldtiteln - 700,0 Tilgungszahlungen für Schuldtitel (124,0) (5,0) Schuldtitelemissionskosten 0,8 (21,4) Pool für Windfall-Steuervorteile, netto 15,4 - Eigenkapitalbeiträge von Aktionären - 370,0 Erlöse aus Börsengang 249,3 - Aktienanlagen Führungskräfte 1,1 4,2 Nettomittelzufluss aus Anlagetätigkeit $142,6 $1.047,8 Auswirkungen von Wechselkursschwankungen liquide Mittel 2,1 - Zufluss (Abgang) liquide Mittel, netto für Berichtszeitraum $(57,0) $241,3 Liquide Mittel zu Beginn des Berichtszeitraums 241,3 - Liquide Mittel zum Ende des Berichtszeitraums $184,3 $241,3 Zusatzinformation Zinszahlungen $55,1 $28,1 Ertragssteuerzahlungen $29,3 $8,5 Höherbewertung finanzieller Instrumente $11,4 $4,2 Durch Finanzierungs-Leasingverhältnisse erworbene Immobilien $11,5 $26,7 Website: http://www.spiritaero.com ots Originaltext: Spirit AeroSystems Holdings, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Philip Anderson, Investor Relations, Tel. +1-316-523-1700 bzw. Sam Marnick, Corporate Communications, Tel. +1-316-526-3153, jeweils für Spirit AeroSystems Holdings, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: