BrunoMedia Communication GmbH

Tennisprofi Benjamin Becker mit neuer PR Agentur
Bruno Media Communication GmbH übernimmt PR-Arbeit für den deutschen Tennisprofi Benjamin Becker

    Köln (ots) - Die BrunoMedia Communication GmbH mit Sitz in Köln und New York wird künftig den aktuell auf Platz 56 der Weltrangliste stehenden deutschen Tennisprofi Benjamin Becker betreuen.       Beckers Management „Renaissance Tennis Management Ltd“ hat sich mit BrunoMedia bewusst für eine international agierende Agentur entschieden. Richard DeVries, Vorsitzender von „Renaissance Tennis Management Ltd“: „Benjamin ist der Tennis-Aufsteiger des Jahres! Das Medien-Interesse an ihm wächst stetig und wir sind glücklich, eine deutsche Agentur gefunden zu haben, die Benjamin weltweit betreuen kann“.

    Mit Benjamin Becker eröffnet die BrunoMedia Communication GmbH das neue  Geschäftsfeld der Personality-PR. „Benjamin zählt zu den neuen deutschen Sporthelden und begeistert die Menschen vor den Fernsehschirmen. Ihn auf seinem Weg an die Spitze der Weltrangliste zu begleiten, ist für uns eine spannende Herausforderung“, so BrunoMedia-Geschäftsführer Ralf-Dieter Brunowsky. Der 25jährige Saarländer Benjamin Becker begann seine ATP-Profi-Karriere erst im vergangenen Jahr - nach Abschluss seiner Studienjahre im Fachgebiet „Finance and international business“ an der ältesten Universität in Texas, der Baylor Universität in Waco. Mit Trainer Tarik Benhabiles an seiner Seite kletterte er in kürzester Zeit von Platz 1400 in Richtung Einstieg in die Top 50 und spielte mehr Matches als jeder andere Spieler der Tour 2006!

    Seinen bislang größten Sieg errang Becker bei den diesjährigen US Open und schrieb zugleich Tennisgeschichte, als er sein sportliches Vorbild Andre Agassi im letzten Match seiner Tenniskarriere in drei Sätzen schlug. Die tränenreichen Bilder dieses Spiels gingen um die Welt und rückten Benjamin in den Focus des Profitennis.

    Am gestrigen Sonntag musste sich Becker im Finale der „Privatbank Open“ in Dnepropetrovsk / Ukraine dem Russen Dmitry Tursunov knapp mit 6:7 und 4:6 geschlagen geben. Ein besonderes Trostpflaster schenkten ihm am selben Abend aber die TV-Zuschauer des Saarländischen Rundfunks. Bei der Wahl zum „Saarsportler 2006“ ließ er seine Konkurrenten weit hinter sich und entschied mit 38 % aller Zuschauerstimmen das Telefonvoting für sich.  

ots Originaltext: BrunoMedia Communication GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

BrunoMedia Communication GmbH
Sabine Worgitzki
Bonner Straße 328
50968 Köln
Sabine.worgitzki@brunomedia.de
Tel: 0170-6352215



Das könnte Sie auch interessieren: