Swissgrid AG

Überführung der Übertragungsnetze zu Swissgrid

Laufenburg (ots) - Der Prozess zur Überführung der Übertragungsnetze von den bisherigen Eigentümern in die Nationale Netzgesellschaft Swissgrid ist gestartet. Die Netzeigentümer und Swissgrid wollen gemeinsam die reibungslose und zeitgerechte Transaktion des Übertragungsnetzes bis spätestens Ende 2012 abschliessen. Zu diesem Zweck haben sie eine Absichtserklärung unterzeichnet. Am 1. Januar 2008 trat das neue Stromversorgungsgesetz (StromVG) in Kraft. Gemäss diesem hatten die bisherigen Eigentümer die Aufgabe, die Übertragungsnetzbereiche bis 1. Januar 2009 rechtlich von den übrigen Tätigkeitsbereichen zu entflechten. Das StromVG verlangt von den Netzeigentümern weiter, dass sie ihre Übertragungsnetzbereiche bis zum 1. Januar 2013 in die Nationale Netzgesellschaft swissgrid ag überführen. Sie wird ab diesem Zeitpunkt Eigentümerin des von ihr seit 2009 betriebenen, rund 6'700 Kilometer langen Schweizer Übertragungsnetzes. Swissgrid legt derzeit gemeinsam mit den Netzeigentümern das Vorgehen fest, damit die vom Gesetz geforderte Überführung termingerecht, kostengünstig und möglichst reibungslos vollzogen werden kann. Dies wurde von den Netzeigentümern und Swissgrid in einer gemeinsamen Absichtserklärung festgehalten. Es handelt sich um eine ausserordentlich komplexe Transaktion. Während des Überführungsprozesses muss zudem zu jeder Zeit der einwandfreie Betrieb des Netzes gewährleistet werden. Ziel ist es, gestützt auf die Absichtserklärung, eine Grundsatzvereinbarung zu schliessen. Swissgrid und die Netzeigentümer arbeiten zurzeit intensiv an einer solchen Vereinbarung, die als Basis für die Sacheinlageverträge zur Transaktion dienen wird. Kontakt: Swissgrid Medienstelle Telefon +41 58 580 24 00 Fax +41 58 580 24 94 media@swissgrid.ch

Das könnte Sie auch interessieren: