Leonardo Venture GmbH & Co. KGaA

EANS-Adhoc: Leonardo Venture: Halbjahr 2009 von Restrukturierung geprägt

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 6-Monatsbericht 18.08.2009 Die Leonardo Venture GmbH & Co. KGaA hat ihr Halbjahresergebnis 2009 veröffentlicht. Das Zahlenwerk zeigt in vielen Bereichen eine Verbesserung gegenüber den Ergebnissen des Vorjahreszeitraums, war jedoch auch von den Kosten für die Umstrukturierung geprägt. Insgesamt konnte Leonardo Venture seinen Periodenfehlbetrag auf -670.801 Euro reduzieren, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Minus von 4.829.337 Euro ausgewiesen worden war. Das ordentliche Betriebsergebnis belief sich auf -778.438 Euro, das Gesamtergebnis der Periode auf -763.776 Euro. Das Ergebnis aus der Neubewertung von finanziellen Vermögenswerten betrug 407.206 Euro, nach -4.274.586 Euro zum 30. Juni 2008. Die Umsatzerlöse, Erträge aus Beteiligungen und sonstigen betrieblichen Erträge beliefen sich im ersten Halbjahr 2009 auf insgesamt 209.441 Euro (30. Juni 2008: 132.359 Euro). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich jedoch von 1.066.817 Euro im Vorjahr auf 1.272.608 Euro. Dies ist vor allem auf hohe Gerichts- und Beratungskosten in Zusammenhang mit der Klage gegen die ehemalige Geschäftsführung zurückzuführen. Die Bilanzsumme lag zum 30. Juni 2009 bei 28.568.835 Euro gegenüber 29.534.743 Euro zum Ende des Vorjahres. Der Wert der langfristigen Vermögenswerte erhöhte sich vor allem durch eine Folgeinvestition bei ISIS sentronics auf 17.098.302 Euro (31. Dezember 2008: 15.390.097 Euro). Die liquiden Mittel und Wertpapiere verringerten sich auf 9.924.906 Euro (31. Dezember 2008: 12.803.351 Euro). Das Eigenkapital zum Ende des Halbjahres führte mit 27.894.871 Euro zu einer Eigenkapitalquote von unverändert 98 Prozent. Leonardo Venture plant, seine Kosten im weiteren Jahresverlauf zu reduzieren. Ein großer Teil der alten Verträge der ehemaligen Geschäftsführung wurde gekündigt, was zu Kosteneinsparungen in der zweiten Jahreshälfte führen wird. Zudem spart das Unternehmen durch seinen Wechsel in den General Standard und die Neuregelung der Haftungsvergütung für die Komplementärin erhebliche Verwaltungskosten ein. Auf operativer Seite prüft Leonardo Venture aktuell drei mögliche Neuinvestments und sucht neue Investoren für zwei bestehende Beteiligungen. Darüber hinaus wird intensiv geprüft, ob dem Portfolio-Unternehmen InovisCoat im Falle einer benötigten Auftragsvorfinanzierung weitere Mittel überlassen werden. Bis diesbezüglich eine Entscheidung gefallen ist, ist geplant, InovisCoat Mittel i. H. v. 200.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Der Halbjahresabschluss 2009 ist auf der Website www.leonardoventure.de unter Investor Relations/Finanzberichte abrufbar. Über die Leonardo Venture GmbH & Co. KGaA Die Leonardo Venture GmbH & Co. KGaA ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Unternehmen in den Bereichen Gesundheit und Lebensqualität in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Als Frühphaseninvestor stellt Leonardo Venture seinen Beteiligungen nicht nur Kapital, sondern auch umfassendes Know-how für die Geschäftsentwicklung zur Verfügung. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Leonardo Venture GmbH & Co. KGaA Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Sandra Schwarz Telefon: +49 (0)621 438 430 27 E-Mail: schwarz@leonardoventure.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0005878763 WKN: 587876 Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard

Das könnte Sie auch interessieren: