Cordaid

Internationale Konferenz über Dalit Frauen im Rathaus von Den Haag

    Den Haag, Niederlande, November 14 (ots/PRNewswire) -

    - 'Dalit Frauen begehren auf': Die Studie enthüllt systematische Menschenrechtsverletzungen gegen Dalit Frauen.

    Während der internationalen Konferenz am Dienstag, den 21. November, werden Dalit Frauen über die Körperverletzungen speziell durch Mitglieder höherer Kasten, sowie durch ihre eigenen Gesellschaftsmitglieder aussagen. Unter anderem werden folgende Personen an der Konferenz teilnehmen: Herr Doudou DIÈNE (Senegal), Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen über moderne Formen von Rassismus, Rassendiskriminierung, Xenophobie und ähnliches intolerantes Verhalten, Frau Chin-Sung Chung (Südkorea), Sonderberichterstatterin der Vereinten Nationen über Diskriminierung aufgrund von Arbeit und Abstammung, und der Gastgeber der Konferenz und Bürgermeister von Den Haag, Herr Wim Deetman. Ihnen wird der Bericht über die Ungestraftheit von Gewalttätern gegenüber Dalit Frauen präsentiert. Dreissig Dalit Frauen aus Indien, Pakistan und Nepal werden an der Konferenz teilnehmen. Justitia et Pax, CMC und Cordaid organisieren diese Konferenz für das Dalit Network the Netherlands (DNN), die im Rathaus von Den Haag stattfinden wird. DNN ist Mitglied der International Dalit Solidarity Network (IDSN).

    Die Studie betont die Wichtigkeit, dass das neue Gesetz gegen Gewalt in der Familie, das am 26. Oktober von der indischen Regierung übernommen wurde, in die Tat umgesetzt wird. Das neue Gesetz sieht eine einjährige Gefängnisstrafe für Männer vor, die ihre Frau oder Freundin körperlich oder verbal misshandeln. Die Einstellung gegenüber Frauen hat sich zwar in den letzten zehn Jahren in Indien geändert, aber Gewalt in der Familie kommt immer noch häufig vor. Laut den Vereinten Nationen sind 70 % der Frauen in diesem Land Misshandlungen oder Vergewaltigungen ausgesetzt. Die Mehrzahl diese Frauen sind Dalit Frauen, die sogenannten "Unantastbaren".

    Dalit Frauen begehren auf: Auf Initiative der DNN wurden 500 Gewaltdelikte gegenüber Dalit Frauen in Indien gründlich recherchiert. Bei diesen Delikten handelte es sich um körperliche und sexuelle Misshandlungen von Dalits, zumeist durch Mitglieder höherer Kasten. In nur 14 % der Fälle wurde polizeilich ermittelt und bei lediglich 3 von 500 Fällen kam es zu einer Verurteilung (weniger als 1 %).

    Hinweis für die Redaktion:

    Vertreter der Medien sind eingeladen, die Konferenz zu besuchen. Das Programm und der Bericht über "Dalit Frauen begehren auf" sind verfügbar.

    Die Dalit Frauen, die an der Konferenz teilnehmen, stehen für Interviews zur Verfügung.

ots Originaltext: Cordaid
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Zur Registrierung, bzw. bei Fragen wenden Sie sich bitte an die
zuständigen Mitarbeiter für die Medien Jos de Voogd, +31-6-12991279,
jos.de.voogd@cordaid.nl oder Karen Mol, +31-6-52331603,
karen.mol@cordaid.nl



Das könnte Sie auch interessieren: