alltours flugreisen gmbh

alltours verzeichnet Buchungsplus von 4% für das Sommergeschäft
Hohe Preisvorteile - Urlauber buchen deutlich früher

Duisburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Der Reiseveranstalter alltours ist mit der Buchungsentwicklung für den Sommer zufrieden. Die Zahl der Gäste liegt aktuell rund 4% und der Umsatz rund 6% über Vorjahr. Hohe Frühbuchervorteile und eine um zwei Wochen kürzere Sommerferienperiode führen zu einem Boom bei den Frühbuchungen. "In den ersten drei Augustwochen haben alle Bundesländer gleichzeitig Ferien. Gäste sichern deshalb ihren Urlaub mit preisleistungsstarken Angeboten frühzeitig ab, bevor die Auswahl knapp wird und die Preise steigen", sagte alltours Geschäftsführer Dieter Zümpel auf der Tourismusmesse ITB. Die größten Zuwächse verzeichnet alltours in Griechenland. Hier boomt das Geschäft mit einem zweistelligen Buchungsplus. Spanien, das volumenstärkste Ziel von alltours, wird ebenfalls in allen Destinationen deutlich stärker nachgefragt als im Vorjahr.

Der Verlauf der Wintersaison hat für alltours die Erwartungen nicht erfüllt. Trotzdem wird der Umsatz um rund 2% gesteigert bei nahezu gleicher Gästezahl. Reisen auf die Kanarischen Inseln und zu den Fernzielen in Südostasien und der Karibik wurden am häufigsten gebucht. Schwächer gefragt waren Reisen nach Madeira und Tunesien. Aufgrund der schwierigen politischen Lage reisten deutlich weniger alltours Gäste nach Ägypten. Für das Geschäftsjahr 2013/2014 geht alltours für alle Veranstaltermarken weiterhin von Wachstum aus. alltours rechnet aufgrund der erfreulichen Buchungsentwicklung im Sommer mit einem Zuwachs bei Umsatz und Gästen von 2 bis 3% für das Gesamtjahr.

Buchungsentwicklung im Sommer erfreulich

Die Buchungsentwicklung für den Sommer startete nach der Katalogvorstellung im Oktober mit Zuwächsen. Die Entwicklung setzte sich auch in den folgenden Monaten bis in den gerade abgeschlossenen Februar hinein fort. Derzeit liegt alltours bei den Sommerbuchungen rund 4% über dem Vorjahr, beim Umsatz ist ein Plus von 6% aufgelaufen.

In diesem Jahr haben viele Urlauber noch früher gebucht als in den Vorjahren. Im Januar, dem mit Abstand stärksten Buchungsmonat des Jahres, erzielte alltours gegenüber dem Vorjahres-Januar nochmals einen Anstieg. Einen Grund für die Frühbucherwelle in diesem Jahr sieht alltours im Sommerferienkalender und den Frühbucherangeboten mit Preisvorteilen von bis zu 42%. Die Sommerferienperiode 2014 ist zwei Wochen kürzer als in den Vorjahren und alle Bundesländer haben drei Wochen lang gleichzeitig Ferien. Reisende sichern daher sehr früh ihren Urlaub mit den preisleistungsstärksten Angeboten ab, bevor die Hotelkapazitäten kleiner werden und die Preise steigen. "Urlauber sollten nicht auf viele Schnäppchen und Last-Minute Angebote in den Sommerferien hoffen, da das Hotelangebot aufgrund der Frühbucherwelle bereits stark eingeschränkt ist", sagte Dieter Zümpel.

Die Marktforschung hat errechnet, dass alltours auf dem deutschen Markt inzwischen über den größten Anteil von Frühbuchern in diesem Sommer verfügt. Bei alltours sind durch diesen Boom bereits mehr als 60% des Sommerangebots verkauft, für die Sommerferien ist der Anteil höher.

Die stärksten Buchungsgewinne gibt es bei alltours für die Urlaubsziele auf allen griechischen Inseln und dem griechischen Festland. alltours hat den Griechenland-Zuwachs erwartet und das Programm auf jetzt mehr als 300 Hotels ausgebaut. Die Angebote reichen dabei von Individualhotels, über Familien-Ferienanlagen bis zum Premium DeLuxe Hotel. alltours wächst in allen griechischen Urlaubsregionen zweistellig, am stärksten in den Volumenzielen Rhodos und Kreta mit einem Plus von mehr als 50%. "Wir erwarten ein gutes Griechenlandgeschäft und streben die Marke von 200.000 Gästen im Sommer an", sagte Zümpel.

Spanien ist mit den Balearen, Kanaren und dem Festland das mit Abstand volumenstärkste alltours Ziel im Sommer. Hier verzeichnet das Unternehmen deutliche Buchungszuwächse gegenüber dem Vorjahr. Das Buchungsplus führt alltours auf sein preis-leistungsstarkes und besonders großes Exklusivangebot zurück. Auf Mallorca z. B. liegen die Buchungen zurzeit rund 10% über dem Vorjahr. Das Unternehmen ist auf der Baleareninsel einer der größten deutschen Reiseveranstalter.

Für Pauschalreisen in die Türkei verzeichnet alltours eine ungebrochen hohe Nachfrage. Die Buchungen für Pauschalurlaub in Bulgarien liegen über dem Vorjahr. Das gilt auch für Fernreisen. Malta und Portugal liegen momentan hinter den Buchungszahlen des Vorjahres. Das Individualprogramm Eigenanreise, das alltours mit dem Schwerpunkt Deutschland und Österreich anbietet, trägt mit einem Plus von rund 15% ebenfalls zur guten Buchungsentwicklung im Sommer bei.

Bei der Wahl der Ferienanlage setzten Kunden auf die alltourseigenen starken Qualitätsmarken wie alltoura Hotels, holiday Hotels und allvital Hotels. Die von alltours betriebene eigene Hotelkette allsun Hotels gewinnt überproportional Gäste hinzu und baut den Anteil der Stammgäste weiter aus.

Eine positive Zwischenbilanz zieht alltours für die in diesem Sommer erstmals angebotenen rund 60 Komfort Plus-Hotels. Diese 3-Sterne-Hotels der gehobenen Mittelklasse hat alltours im Angebot besonders hervorgehoben, weil sie über ausgezeichnete Leistungen bei Qualität und Service innerhalb dieser Kategorie verfügen.

Im Winter weniger Gäste, aber Umsatzplus

Das Wintergeschäft hat den Erwartungen von alltours nicht entsprochen. In Ägypten und Tunesien wird das Unternehmen die Saison mit deutlichen Rückgängen bei den Gästen abschließen. Das Geschäft auf den Kanaren konnte diese Entwicklung trotz zweistelliger Zuwächse nicht voll auffangen. alltours wird gleichwohl die Zahl der Gäste des Winters 2013 nahezu erreichen. Der Umsatz wird rund 2% über dem des Vorjahreswinters liegen.

Zuwächse von mehr als 20% gab es bei Urlauben in die Fernreiseziele Sri Lanka, Thailand und auf die Malediven. Erreicht hat alltours das Plus u. a. durch den Ausbau des Linienflugangebots nach Südostasien/Ozeanien.

alltours Qualität bei Vollcharter und Teilcharter

alltours setzt auch im Flug auf preisleistungsstarke Angebote für seine Pauschalreisegäste. Hohe Qualitätsstandards gelten sowohl für die eigenen Vollchartermaschinen, als auch für die Flugzeuge, in denen alltours Teilkontingente für seine Gäste gechartert hat.

Sein Vollcharterprogramm lässt alltours von qualitätsstarken deutschen Fluggesellschaften fliegen, wie z. B. der Germania. Hoher Sitzkomfort, Freigepäckgrenzen von mindestens 20 Kilogramm und Bordverpflegung sind dabei selbstverständlich. Unter den Germania-Vollchartermaschinen befinden sich auch die zwei neuen Airbus A 321 mit alltours Branding, die ab Düsseldorf und Frankfurt fliegen werden. Allein im Sommer bietet alltours seinen Gästen mehr als 40 Vollcharter-Verbindungen pro Woche nach Antalya, Kreta, Kos, Rhodos, Mallorca, Bulgarien und auf die Kanaren an.

Auf Fliegern, auf denen alltours Teilkontingente reserviert hat, legt das Unternehmen ebenfalls Wert darauf, dass die eigenen Gäste Freigepäckgrenzen von mindestens 20 Kilogramm erhalten. Bei TUIfly und Sun Express gibt es diese unterschiedlichen Kategorien. alltours Gäste erhalten dort in der Economy das Premium-Angebot, also zusätzlich noch mit einer Bordverpflegung.

alltours baut Differenzierung "Exklusivangebot" weiter aus

alltours hat im Sommerprogramm 2014 seine eigenen Hotelmarken weiterentwickelt und zielgruppenspezifisch neu positioniert. Das Profil der Marken allsun, alltoura und holiday Hotels sowie allvital wurde geschärft, deutlich voneinander abgegrenzt und stärker auf die unterschiedlichen Kundenwünsche ausgerichtet. Diese Ferienanlagen und zahlreiche weitere Hotels anderer Produktlinien wie Komfort Plus, DeLuxe und Premium DeLuxe bietet alltours exklusiv auf dem deutschen Markt an. Mit seinem großen Anteil dieser Exklusivanlagen unterscheidet sich alltours von den Mitbewerbern. Diese Alleinstellung wird alltours in Zukunft noch weiter ausbauen.

Mehr als 900.000 Gäste werden ihren Urlaub in diesem Sommer in einem Hotel verbringen, das ausschließlich alltours auf dem deutschen Markt im Programmangebot hat. alltours Exklusivhotels gibt es in allen wichtigen Zielgebieten und in allen Hotelkategorien, vom Landhotel über die Clubanlage bis zum Premium DeLuxe Hotel. In einigen Destinationen, wie zum Beispiel Fuerteventura und Mallorca, sind inzwischen mehr als 65% des Angebots exklusiv nur bei alltours buchbar.

Umsatz und Gästezahlen wachsen bei alltours im 40. Jahr

alltours bekräftigte auf der ITB seine Prognose vom Geschäftsjahresbeginn. Das Tourismusunternehmen rechnet für sein Veranstaltergeschäft weiter mit einem Wachstum bei Umsatz und Gästen zwischen 2 und 3% für das gesamte Geschäftsjahr. Im vergangenen Jahr steigerte alltours den Umsatz auf 1,45 Mrd. Euro (+4%) und die Gästezahlen auf 1,81 Mio. (+3,5%). In den vergangenen 40 Jahren hat sich alltours einen Marktanteil von jetzt rund 10% in Deutschland erarbeitet.

Im 40. Jahr des Bestehens folgt für alltours der nächste Entwicklungsschritt. alltours wird die Firmenzentrale mit rund 500 Mitarbeitern in wenigen Wochen nach Düsseldorf verlegen. Das Unternehmen sieht in Düsseldorf langfristig ideale Möglichkeiten für die Fortsetzung seines Wachstums- und Expansionskurses. Ausschlaggebend für den Umzug waren die Vorteile von Düsseldorf hinsichtlich Infrastruktur und Image als Standort starker Marken.

Kontakt:

alltours flugreisen GmbH
Stefan Suska
Am Innenhafen 8-10
47059 Duisburg
Tel.: +49 (0)2 03-36 36-200
Fax: +49 (0)2 03-36 36-970
E-Mail: stefan.suska@alltours.de



Weitere Meldungen: alltours flugreisen gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: