DNick Holding plc

EANS-News: DNick Holding plc
DNick Holding baut Marktstellung durch externes Wachstum aus

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Fusion/Übernahme/Beteiligung

Schwerte (euro adhoc) - Die DNick Holding plc stärkt ihr Kerngeschäft: Die börsennotierte Gruppe erwirbt über ihre 100%ige Tochtergesellschaft Auerhammer Metallwerk GmbH (AMW) das Thermobimetall-Geschäft der Vacuumschmelze GmbH & Co. KG, Hanau. Mit diesem strategischen Zukauf baut die DNick-Gruppe, deren Unternehmen sich auf die Herstellung von Nickel und Nickellegierungen sowie von Münzronden spezialisiert haben, ihre Marktstellung im Geschäftsbereich Eisen-Nickel weiter aus. Über den Kaufpreis haben alle beteiligten Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

"Mit dieser Übernahme ergänzt die AMW das bestehende Produktportfolio in diesem technisch sehr anspruchsvollen Bereich der dünn gewalzten Thermobimetalle in optimaler Weise", sagt Dr. Götz-Peter Blumbach. Durch den Erwerb des Know-how für die Fertigung von Schnappscheibenband von der Vacuumschmelze GmbH & Co. KG festigt die AMW ihre Position als europäischer Marktführer für Thermobimetalle. Diese werden insbesondere in der Elektroindustrie, im Automobilbau sowie in der Mess- und Wärmetechnik für Regler und Schutzschalter eingesetzt.

Laut Blumbach flankiert die DNick Holding mit dem Zukauf das interne Wachstum: "Seit Jahresbeginn verzeichnet die Gruppe weltweit eine starke Nachfrage nach Nickellegierungen. Dank der Übernahme können wir nun auch das externe Wachstum forcieren und die Marktstellung insbesondere im Bereich Eisen-Nickel festigen." Im Zuge der konjunkturellen Erholung sei das Werk der AMW zurzeit sehr gut ausgelastet. Durch die globale Rezession verursachte Absatzrückgänge des Vorjahres konnten mittlerweile durch eine stark verbesserte Auftragslage überkompensiert werden.

Zum Ende des vergangenen Jahres hatte die AMW ein umfangreiches Modernisierungsprogramm gestartet. Nach Abschluss dieses Programms verfügt das Unternehmen nunmehr über Kaltwalzkapazitäten auf dem neuesten Stand der Technik. Der hochmoderne Maschinenpark ermöglicht die Produktion des sehr dünnen Schnappscheibenbandes mit geringsten Toleranzen. Die Migration des erworbenen Schnappscheibengeschäftes von Hanau nach Aue beginnt im vierten Quartal 2010 und wird spätestens im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Die Auswirkungen der Übernahme auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der DNick Holding werden mit der Vorlage des Geschäftsberichtes 2010 näher beziffert.

Weitere Informationen unter: www.dnickholding.de

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: DNick Holding plc
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Markus Sigmund
Tel.: 0251-625561-21
E-Mail: sigmund@sputnik3000.de

Branche: Metallindustrie
ISIN:      GB00B06ZX541
WKN:        A0D9R7
Börsen:  Berlin / Freiverkehr
              Frankfurt / Freiverkehr



Das könnte Sie auch interessieren: