MAX21 AG

MAX 21 Management und Beteiligungen AG: Nichtigkeits- und Anfechtungsklagen gegen die Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung vom 23.01.2008

-------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Beteiligungen/Hauptversammlung Weiterstadt (euro adhoc) - Weiterstadt, 17.03.2008. - Vorstand und Aufsichtsrat der MAX21 Management und Beteiligungen AG geben bekannt, dass zwei Aktionäre Nichtigkeits- und Anfechtungsklagen gegen Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung vom 23. Januar 2008 beim Landgericht Frankfurt/Main eingereicht haben. Eine Klägerin hat die Beschlussfassungen zu den Tagesordnungspunkten 4, 5 und 7, der andere Kläger die Beschlussfassungen zu den Tagesordnungspunkten 3, 4, 6, 7 und 9 der Hauptversammlung vom 23.01.2008 angegriffen. Die vorgenannten Tagesordnungspunkte betreffen - verkürzt dargestellt - folgende Beschlussfassungen: TOP 3: Entlastung Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2006 / 2007 TOP 4: Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien TOP 5: Aufhebung eines bestehenden Genehmigten Kapitals, Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals mit der Möglichkeit des Bezugsrechtsausschlusses und entsprechende Satzungsänderung TOP 6: Vergütung des Aufsichtsrates für die (Rumpf-) Geschäftsjahre 2004, 2005 und 2006 TOP 7: Vergütung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2006/2007 TOP 9: Vergütung des Aufsichtsrates für Geschäftsjahre ab dem Geschäftsjahr 2007/2008 Die Verwaltung der Gesellschaft geht davon aus, dass die vorgebrachten Nichtigkeits- und Anfechtungsgründe nicht berechtigt sind und die Klagen abgewiesen werden. Über MAX21 Management und Beteiligungen AG MAX21 AG ist eine Beteiligungsgesellschaft, die junge Open Source-Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Geschäftsmodelle unterstützt und neue Geschäftsfelder erschließt. Neben dem gezielten Einsatz von Kapital bietet MAX21 ihren Portfoliounternehmen Dienstleistungen für die Bereiche Organisation & Administration, Marketing & Vertrieb sowie Recruiting an. Das bisher einzigartige Geschäftskonzept macht MAX21 zum wichtigsten unabhängigen Marktplatz für Open Source-Lösungen in Europa. Die wichtigsten Firmen der MAX21- Unternehmensgruppe konzentrieren sich auf die Geschäftsbereiche Postdienstleistung, Security, ERP und Voice over IP. Ziel der MAX21 ist es, pro Jahr eine dieser Beteiligungen an die Börse zu begleiten oder an interessierte Unternehmen zu verkaufen. Die MAX21 AG ist im Entry Standard (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Wertpapierkennnummer: A0D88T, ISIN: DE000A0D88T9, Börsenkürzel: MA1). Weitere Informationen: www.max21.de Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: MAX21 Management und Beteiligungen AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Ansprechpartner für Presseanfragen MAX21 Management und Beteiligungen AG Walter Erl, Vorstand Postfach 10 01 21 64201 Darmstadt Tel.: +49 6151 9067-234 Fax: +49 6151 9067-295 E-Mail: presse@max21.de Internet: www.max21.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE000A0D88T9 WKN: A0D88T Börsen: Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: