Veridex

Weltweit erster Echtzeittest auf Genbasis mit CE-Zulassung für verbessertes Auffinden von Brustkrebs in Europa eingeführt

    Rom, November 7 (ots/PRNewswire) -

    - Der Brustlymphknoten-Assay von GeneSearch(TM) stellt Ärzten kritische  Informationen für die Orientierung bei Operationen schnell zur Verfügung

    Veridex, ein Unternehmen von Johnson & Johnson, hat heute bekannt gegeben, dass in Europa der weltweit erste diagnostische Test auf Genbasis  verfügbar ist, der für die Entdeckung der Ausbreitung von Brustkrebs in die  Lymphknoten konzipiert wurde. Der Brustlymphknotentest (Breast Lymph Node  (BLN) Test) von GeneSearch(TM) bietet eine fortgeschrittenere Alternative zur konventionelleren Gewebepathologie.

    "Dieser neue und neuartige Test kann intraoperativ durchgeführt werden  und wird Pathologen helfen, Chirurgen rechtzeitige und akkurate Information  zu liefern, die ihnen erlaubt festzustellen, ob sie eine einfache  Tumorexstirpation durchführen müssen oder eine komplexere Dissektion der  axillaren Lymphknoten," sagte Mark Myslinski, Generalmanager von Veridex.  "Derzeitige intraoperative diagnostische Tests übersehen oft Hinweise auf  eine Tumorausbreitung in die Lymphknoten, was zu einer beträchtlichen Anzahl  von Zweitoperationen führt."

    "In erster Linie wird unser diagnostischer GeneSearch(TM) Brustlymphknotentest die medizinische Versorgung von Frauen verbessern, die  unter Brustkrebs leiden", sagte Myslinski. "Durch die Anwendung von  Molekularbiologie, die Chirurgen im Operationssaal anleitet, können  Zweitoperationen vermieden werden. Wir glauben, dass die kombinierten  Vorteile dieses Tests - verbesserte Ergebnisse für die Patienten und Senkung  der Kosten für das Gesundheitswesen - seinen Wert für die Gemeinschaft von  Medizinern verdeutlicht."

    Das Jules-Bordet-Institut in Belgien bestätigte diese Woche Pläne, den  GeneSearch(TM) BLN-Test mit sofortiger Wirkung in seiner klinischen Praxis  einzuführen und ist damit die erste medizinische Praxis in Europa, die dieses  ausgereifte Diagnosewerkzeug nutzt.

    Der Zustand der axillaren Lymphknoten ist der bedeutendste Prognosefaktor  für die mehr als 500.000 Patientinnen, die jährlich weltweit mit Brustkrebs  diagnostiziert werden, und er beeinflusst die Wahl der postoperativen  Therapie. Eine Operation zur Entfernung aller axillaren Lymphknoten zur  Untersuchung durch den Pathologen (Dissektion der axillaren Lymphknoten oder  axillary lymph node dissection, ALND) bleibt weiterhin eine integrale und  potentiell heilende Komponente der Brustkrebsbehandlung. Es ist jedoch eine radikale Prozedur mit schweren Nebenwirkungen, darunter behinderndem Lymphödem, Einschränkung der Armbeweglichkeit und Nervenkomplikationen.  Während der letzten fünf bis zehn Jahre haben Forscher festgestellt, dass  viele Frauen sich unnötigerweise einer ALND unterzogen haben (1).

    Um diejenigen Patienten, die eine ALND brauchen, besser von jenen zu  unterscheiden, für die sie unnötig ist, können sich Patienten jetzt einer  weniger invasiven Technik unterziehen, die Sentinel-Lymphknotenbiopsie (SLNB)  genannt wird. Sentinel-Knotenbiopsie umfasst die Entfernung nur des ersten axillaren Lymphknotens (des Wächters oder "Sentinel"), welcher die aus der  Brust kommende Flüssigkeit filtert, denn dieser Knoten hat die grösste  Wahrscheinlichkeit, Krebszellen zu enthalten, falls der Tumor begonnen hat  sich auszubreiten. Die Entfernung von weniger Gewebe für die Bewertung macht  diese Prozedur weniger invasiv als die Dissektion der axillaren Knoten. Falls  sich im Sentinelknoten kein Hinweis auf Krebs findet, ist es höchst  unwahrscheinlich, dass sich der Krebs auf andere Knoten ausgebreitet hat, und  weitere Operationen können unnötig sein. Falls der Sentinelknoten anzeigt, dass sich der Krebs ausgebreitet hat, werden zusätzliche axillare Knoten  entfernt und untersucht.

    Der auf der Jahrestagung der International Sentinel Node Society letzte  Woche vorgestellte GeneSearch(TM) BLN-Test ist der erste in Europa  erhältliche diagnostische in-vitro Test mit CE-Zulassung für die rasche  Entdeckung von klinisch relevanten (> 0,2 mm) Metastasen in Sentinel- Lymphknotengewebe, das von Brustkrebspatienten entnommen wurde. In typischen  Fällen können Testergebnisse innerhalb von 30 bis 40 Minuten ab dem Zeitpunkt  der Sentinelknotenentnahme bekannt gegeben werden, im Vergleich zu der zwei-  bis dreitägigen Wartezeit für Ergebnisse von der derzeitigen permanenten  Sektionshistologie. Resultate aus dem Test können genutzt werden, um die  Entscheidung zum Herausschneiden zusätzlicher Lymphknoten zu lenken und um  die Feststellung des Ausbreitungsgrades im Patienten zu unterstützen.

    Der GeneSearch(TM) BLN-Test hat eine verbesserte Empfindlichkeit im  Vergleich zu gegenwärtigen intraoperativen Sentinelknoten-Testmethoden, wie  z.B. Imprintzytologie und Gefrierschnitt. Durch das Testen von über 45  Prozent mehr des Lymphknotengewebes kann der GeneSearch(TM) BLN-Test Lymphknotenmetastasen akkurater identifizieren. Die Durchführung des GeneSearch(TM) BLN-Assays korreliert mit dem Goldstandard für (nicht intraoperative) Pathologiemethoden, der Hämatoxylin-Eosin-Färbung von Permanentschnitten, H&E. Durch die Anwendung von RT-PCR-Technik (Real Time  Reverse Transcriptase Polymerase Chain Reaction) findet der Test Gene, die  die Metastase von Brustzellen im Lymphknoten indizieren. Diese dem neuesten  Stand der Technik entsprechende genetische Methode liefert ein schnelles,  standardisiertes und objektives Ergebnis, verringert Fehler und verbessert  die Reproduzierbarkeit. Der Test kann leicht von geschulten Labortechnikern  durchgeführt werden, ein Vorteil für Krankenhäuser, wo Pathologen viel  gefragt sind und/oder nicht zur Verfügung stehen.

    Der GeneSearch(TM) BLN-Test ist jetzt in der EU erhältlich und ist der  Food & Drug Administration in den USA zur Zulassungsprüfung eingereicht  worden. In den kommenden Monaten und Jahren wird Veridex die Produktplattform  von GeneSearch(TM) durch zusätzliche Diagnose-, Bestätigungs- und  Prognosekrebstests auf genetischer Basis für andere Krebsarten erweitern.

    Veridex, LLC, ein Unternehmen von Johnson & Johnson, entwickelt Produkte  zur Krebsdiagnose, die eine frühere Entdeckung der Erkrankung sowie eine  akkuratere Feststellung des Ausbreitungsgrades, Überwachung und  Behandlungsauswahl möglich machen werden. Die Firma entwickelt zunächst zwei  sich ergänzende Produktreihen: CellSearch(TM)-Assays, welche zirkulierende Tumorzellen direkt aus dem Vollblut identifizieren, zählen und charakterisieren; und GeneSearch(TM)-Assays, welche Molekulartechniken zur  Diagnose, Feststellung des Ausbreitungsgrades und akkurateren  Charakterisierung von Tumoren anwenden. www.veridex.com

    (1) Dees, EC, Shulman, LN, Souba, WW, et al. Does information from axillary dissection change treatment in clinically node-negative patients with breast cancer? Ann Surg 226:279-287, 1997.

    Webseite: http://www.veridex.com

ots Originaltext: Veridex
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Steve Dnistrian von Veridex, USA, +1-908-218-8287



Das könnte Sie auch interessieren: