MasterCard Incorporated

MasterCard Incorporated gibt Finanzergebnisse für das 3. Quartal bekannt

Purchase, New York, November 4 (ots/PRNewswire) - - Nettogewinn von USD 1,42 pro Aktie, oder USD 193 Millionen - Nettoumsatz um 13,9 % auf USD 902 Mio. gestiegen - Transaktionsvolumen um 15,0 % gestiegen, Einkaufsvolumen um 17,2 % gestiegen MasterCard Incorporated (NYSE: MA) gab heute seine Finanzergebnisse für das 3. Quartal 2006 bekannt. Das Unternehmen meldet einen Nettogewinn von USD 193 Mio., oder USD 1,42 pro Aktie. Der Nettoumsatz für das Quartal lag bei USD 902 Mio., eine Steigerung um 13,9 % gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2005. Wechselkursschwankungen (angetrieben durch die Bewegung des Euro gegenüber dem US-Dollar) trugen ca. 1 % zum Umsatzanstieg für das Quartal bei. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20061031/MCLOGO ) Der höhere Umsatz im 3. Quartal wurde angetrieben durch das Wachstum des Transaktionsvolumens mit MasterCard-Karten, das in den jeweiligen Landeswährungen ausgedrückt um 15,0 % auf USD 502 Mrd. anstieg, ferner durch den Anstieg von 18,9 % bei der Anzahl der verarbeiteten Transaktionen sowie durch eine im April 2006 umgesetzte Umstrukturierung der Gebühren für grenzüberschreitende Transaktionen. Das weltweite Einkaufsvolumen stieg im Quartalsverlauf, in den jeweiligen Landeswährungen ausgedrückt, um 17,2 % auf USD 365 Mrd., angetrieben durch eine vermehrte Kauftätigkeit der Karteninhaber und eine gesteigerte Anzahl von MasterCard-Karten. Zum 30. September 2006 hatten die Kundenbanken des Unternehmens 818 Mio. MasterCard-Karten ausgestellt, eine Steigerung um 12,6 % gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2005. "Diese starken Ergebnisse unterstreichen unseren Erfolg bei der Verdrängung papierbasierter Zahlungsformen in jedem Winkel der Welt angesichts eines vom Wettbewerb gekennzeichneten Zahlungsmarkt," sagte Robert W. Selander, President und Chief Executive Officer von MasterCard. "Dies kennzeichnet das 12. Quartal in Folge mit zweistelligem Anstieg des Einkaufvolumens und das 10. Quartal in Folge mit zweistelligem Anstieg des Transaktionsvolumens. Während unseres vierzigjährigen Bestehens haben wir stark in unsere globale Marke und unser Zahlungsnetzwerk investiert. Wir glauben, dass Händler, Verbraucher, Unternehmen und Regierungen die bequemen und sicheren, elektronischen Zahlungslösungen anerkannt haben, die diese Investitionen ermöglicht haben. "Mit unserer vereinten globalen Organisation und unserer einzigartigen Struktur als Franchisegeber, Verarbeiter und Berater konzentrieren wir unsere Bemühungen permanent auf die Bereitstellung wertsteigernder Produkte und Services, die die Profitabilität der Geschäfte unserer Kunden verbessern, und liefern innovative Programme, die die Anforderungen der Karteninhaber und Händler erfüllen und übersteigen," sagte Selander. "Gleichzeitig wissen wir, dass Ergebnisse am besten auf lokaler Ebene erzielt werden können, und unsere Struktur ermöglicht uns die Entwicklung von Lösungen, die für unsere Kunden geeignet sind, wo immer und wie immer sie ihre Geschäfte tätigen. Die Summe der betrieblichen Aufwendungen fiel gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2005 im Quartalsverlauf um 2,6 % auf USD 627 Mio. Unter Ausschluss des vorjährlichen Einflusses von Prozessbeilegungen und einer Anpassung zur Widerspiegelung einer veränderten Abrechnungsmethodologie für bargeldbasierte Executive-Prämienlohnpläne stiegen die Betriebskosten um 8,8 % an. Diese Steigerung ist vor allem auf erhöhte Personalaufwendungen im Zusammenhang mit der Einstellung weiterer Mitarbeiter zur Unterstützung der kundenorientierten Strategie des Unternehmens, Abfindungskosten aufgrund einer Aktualisierung der Planungseinschätzungen und höheren Beratungsgebühren im Zusammenhang mit Rechtskosten zur Sicherung ausstehender Verbindlichkeiten zurückzuführen. Wie erwartet sanken die Aufwendungen für Werbung und Marktentwicklung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,6 % auf USD 209 Mio. aufgrund der höheren Ausgaben für die 2006 FIFA Fussballweltmeisterschaft 2006 in dem Jahr. Wechselkursschwankungen trugen ca. 1 % zum Aufwandsanstieg für das Quartal bei. Bei den unter Ausschluss von Sondereffekten angegeben Beträgen zu den Gesamtbetriebskosten des Unternehmens handelt es sich um nicht-US-GAAP-konforme finanzielle Kennzahlen. In den Finanztabellen im Anhang erfolgt der Abgleich mit den unmittelbar zugehörigen US-GAAP-konformen Kennzahlen. Die Summe der sonstigen Erträge betrug im 3. Quartal 2006 USD 17 Mio., gegenüber USD 16 Mio. im 3. Quartal 2005. Der Anstieg wurde hauptsächlich durch eine Steigerung der Investitionserträge aus höheren Barguthaben im Zusammenhang mit dem Erlös des Börsengangs des Unternehmens im Mai 2006 angetrieben. Dieser Anstieg wurde durch einen Zugewinn aus der Beilegung eines Vertragsstreitfalls, den das Unternehmen 2005 verzeichnete, ausgeglichen. Chris A. McWilton, Chief Financial Officer von MasterCard, kommentierte: "In unserem ersten ganzen Quartal als börsennotiertes Unternehmen hat MasterCard starke Umsatz- und Gewinnsteigerungen erzielt und weiterhin die Betriebsmargen verbessert. Die Ergebnisse des 3. Quartals veranschaulichen weiterhin die Stärke unseres Geschäftsmodells und den Impuls innerhalb der Zahlungsbranche insgesamt. Diese Ergebnisse sind insbesondere im Vergleich zur starken Performance im 3. Quartal des Vorjahres bemerkenswert." Ergebnisse für den bisherigen Jahresverlauf 2006 Für den zum 30. September 2006 geendeten 9-Monatszeitraum meldete MasterCard einen Nettoertrag von USD 9 Mio. oder USD 0,07 pro Aktie. Unter Ausschluss der Sondereffekte meldete das Unternehmen einen Nettoertrag von USD 420 Mio., oder USD 3,11 pro Aktie. Zu den Sondereffekten, die alle im 2. Quartal 2006 stattfanden, gehören: - Unbare Kosten von USD 395 Mio. im Zusammenhang mit der Schenkung von ca. USD 13,5 Mio. Stammaktien der Kategorie A an die MasterCard Foundation, die zeitgleich mit dem Börsengang des Unternehmens stattfand und nicht steuerlich anrechnungsfähig ist; - Eine Rückstellung von USD 23 Mio. für offene Rechtsstreitigkeiten; sowie - USD 7 Mio. Zinsertrag aus dem Erlös des Börsengangs, der schliesslich für den Rückkauf von Stammaktien der Kategorie B eingesetzt wurde. Bei den unter Ausschluss von Sondereffekten angegeben Beträgen zum Nettogewinn des Unternehmens und zum Nettogewinn pro Aktie handelt es sich um nicht-US-GAAP-konforme finanzielle Kennzahlen. In den Finanztabellen im Anhang erfolgt der Abgleich mit den unmittelbar zugehörigen US-GAAP-konformen Kennzahlen. Der Nettoumsatz für den zum 30. September 2006 endenden Zeitraum lag bei USD 2,5 Mrd., eine Steigerung um 11,9 % gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2005. Der Einfluss von Wechselkursschwankungen auf das Umsatzwachstum im Quartal war vernachlässigbar. Die Summe der betrieblichen Aufwendungen stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2005 im 9-Monatszeitraum um 33,2 % auf USD 2,3 Mrd. Unter Ausschluss des Einflusses der Schenkung an die MasterCard Foundation, der Prozessbeilegungen und der oben erwähnten Änderung der Prämienlohnplan-Abrechnungsmethodologie stiegen die Gesamtbetriebskosten um 13,4 %. Diese Steigerung ist auf erhöhte Personalkosten, Beratungsgebühren und die Kosten im Zusammenhang mit der Sponsorenschaft für die FIFA Fussballweltmeisterschaft 2006 zurückzuführen. Der Einfluss von Wechselkursschwankungen auf das Umsatzwachstum im Quartal war vernachlässigbar. Die Summe der sonstigen Erträge betrug im 9-Monatszeitraum USD 41 Mio., gegenüber USD 4 Mio. im Vergleichszeitraum 2005. Diese Änderung wurde angetrieben durch eine Steigerung der Investitionserträge um USD 45 Mio., darunter ein Sondereffekt von USD 7 Mio. im Zusammenhang mit dem Erlös des Börsengangs. Der Zinsaufwand sank ebenfalls um USD 8 Mio., dank einer Erstattung von Zinszahlungen im Zusammenhang mit einer Prüfung der Steuerzahlungen des Unternehmens an den US-Fiskus sowie dank einer Verringerung der vorgeschriebenen Zinsrückstellungen im Rahmen der Steuerrückstellungen des Unternehmens. Ausserdem sind USD 3 Mio. auf einen niedrigeren Zinseszins im Zusammenhang mit der Schlichtung der Klage der US-Händler zurückzuführen. Der effektive Steuersatz von MasterCard von 95,9 % für den zum 30. September 2006 endenden 9-Monatszeitraum beinhaltet die Auswirkung der nicht steuerlich anrechnungsfähigen Aktienschenkung an die MasterCard Foundation. Unter Ausschluss dieser Auswirkung hätte der Steuersatz des Unternehmens 34,6 % im Vergleich zu 35,5 % im Vergleichszeitraum 2005 betragen. Bei dem unter Ausschluss der Auswirkungen der Aktienschenkung angegebenen effektiven Steuersatz des Unternehmens handelt es sich um eine nicht-US-GAAP-konforme finanzielle Kennzahl. In den Finanztabellen im Anhang erfolgt der Abgleich mit der unmittelbar zugehörigen US-GAAP-konformen Kennzahl. Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des 3. Quartals Am Mittwoch, den 1. November, um 9h00 EDT (15h00 MESZ) veranstaltet das Unternehmen eine Telefonkonferenz zur Erörterung seiner Finanzergebnisse im 3. Quartal. Die Telefonnummer für diese Konferenz lautet +1-866-314-9013 (innerhalb der USA) bzw. +1-617-213-8053 (ausserhalb der USA), und der Zugangscode ist: 60238634. Ein Mittschnitt wird eine Woche lang im Anschluss an die Konferenz verfügbar sein. Die Telefonnummer zum Anhören dieses Mitschnitts lautet +1-888-286-8010 (innerhalb der USA) bzw. +1-617-801-6888 (ausserhalb der USA), und der Zugangscode ist: 52185218. Ausserdem ist die Telefonkonferenz live bzw. als Mitschnitt (einschliesslich Dokumentationsmaterial) auf der Website des Unternehmens unter www.mastercard.com verfügbar. Informationen zu MasterCard Incorporated MasterCard Incorporated unterstützt den globalen Handel durch Bereitstellung einer massgeblichen Verbindung zwischen Geldinstituten, Unternehmen, Karteninhabern und Händlern in aller Welt. Als Lizenzgeber, Verarbeiter und Berater entwickelt und vermarktet MasterCard Zahlungslösungen , verarbeitet fast 14 Milliarden Zahlungen pro Jahr und liefert branchenführende Analyse- und Beratungsdienstleistungen für seine Kunden, d. h. für Geldinstitute und Händler. Mit seinen Marken, darunter MasterCard(R), Maestro(R) und Cirrus(R), unterstützt MasterCard Verbraucher und Geschäfte in über 210 Ländern und Territorien in aller Welt. Weitere Informationen finden Sie unter www.mastercard.com. Zukunftsweisende Aussagen Die Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, bei denen es sich nicht um in der Vergangenheit liegende Tatsachen handelt, einschliesslich Aussagen über die Pläne, Strategien, Überzeugungen und Erwartungen von MasterCard, sind zukunftsbezogene Aussagen im Sinne der einschlägigen Bestimmungen des US-Anlegerschutzgesetzes Private Securities Litigation Act von 1995. Zukunftsbezogene Aussagen gelten nur für den Zeitpunkt, zu dem sie geäussert werden. Daher beabsichtigt das Unternehmen - ausser bei gegenteiligen Verpflichtungen im Rahmen der US-Anlegerschutzgesetze - keine öffentliche Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen, sofern sich zukünftig Änderungen ergeben sollten. Derartige Änderungen könnten die operativen Ergebnisse, den Finanzzustand, Schätzungen, Erwartungen oder Annahmen, die allgemeine oder branchenspezifische Wirtschaftslage oder sonstige unerwartete Ereignisse nach dem Datum der Veröffentlichung der vorliegenden Pressemitteilung betreffen. Zu diesen zukunftsbezogenen Aussagen gehören u. a.: - die Fähigkeit des Unternehmens, papierbasierte Zahlungsformen weltweit zu verdrängen; - die Fähigkeit des Unternehmens, auch weiterhin in seine Marke und sein Zahlungsnetzwerk zu investieren; - die Fähigkeit des Unternehmens zur Bereitstellung praktischer und sicherer Zahlungslösungen; - das Engagement des Unternehmens, seinen Kunden innovative Produkte und Value Added Services zu liefern, um die Rentabilität ihrer Zahlungsdienste zu steigern; - die Fähigkeit des Unternehmens zur Bereitstellung innovativer Programme, die die Anforderungen der Karteninhaber und Händler erfüllen oder übersteigen; und - das fortwährende starke Umsatz- und Gewinnwachstum des Unternehmens, verbesserte Gewinnmargen und der starke Impuls seines Geschäftsmodells. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten deutlich von derartigen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Hierzu zählen u. a. die Risiken und Unwägbarkeiten, die das Unternehmen in seinen Pflichtmitteilungen an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC niedergelegt hat, siehe etwa den Jahresbericht gemäss Formular 10-K für das zum 31. Dezember 2005 geendete Geschäftsjahr, die Vierteljahresberichte gemäss Formular 10-Q und die etwaigen aktuellen Mitteilungen gemäss Formular 8-K, die das Unternehmen im Laufe des Jahres 2006 bei der SEC eingereicht hat, sowie weitere Risiken und Unwägbarkeiten, wie etwaige Schwierigkeiten, Verzögerungen oder das Unvermögen des Unternehmens, die Ziele seiner oben dargelegten strategischen Initiativen zu erreichen. Darüber hinaus könnten auch weitere, oben nicht aufgelistete Faktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. MASTERCARD INCORPORATED KONSOLIDIERTE BILANZ (UNGEPRÜFT) (alle Beträge in US-Dollar) 30. 31. September Dezember 2006 2005 (In Tausendbeträgen, ausser bei Angaben pro Aktie AKTIVA Liquide Mittel $1.421.139 $545.273 Wertpapiere des Anlagevermögens, zum Verkehrswert: Handelspapiere 18.658 22.472 Veräusserungsfähig 884.617 714.147 Forderungen 444.946 347.754 Forderungen an Mitglieder 237.049 211.775 Gesperrte Wertpapiereinlagen von Mitgliedern 113.835 97.942 Vorauszahlungen 153.866 167.209 Sonstiges Umlaufvermögen 84.336 121.326 Gesamtes Umlaufvermögen 3.358.446 2.227.898 Liegenschaften und Betriebsmittel, zum Anschaffungswert (abzüglich aufgelaufener Abschreibungen von $214.530 und $373.319) 240.315 230.614 Latente Ertragssteuerverbindlichkeiten 239.877 225.034 Firmenwert 210.308 196.701 Sonstiges immaterielles Anlagevermögen (abzüglich Abschreibungen von $297.844 und $272.913) 268.688 273.854 Kommunalobligationen, bis zum Ende d. Laufzeit gehalten 193.465 194.403 Vorauszahlungen 206.911 201.132 Sonstige Vermögenswerte 153.940 150.908 Summe Aktiva $4.871.950 $3.700.544 VERBINDLICHKEITEN U. EIGENKAPITAL Verbindlichkeiten $193.153 $185.021 Verbindlichkeiten an Mitglieder 201.353 175.021 Gesperrte Wertpapiereinlagen von Mitgliedern 113.835 97.942 Verbindlichkeiten aus Rechtsstreit mit US-Händlergruppe und anderen Rechtsstreitigkeiten - fällig 117.400 189.380 Antizipative Passiva 852.038 850.657 Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 76.908 58.682 Summe kurzfristiger Verbindlichkeiten 1.554.687 1.556.703 Latente Ertragssteuerverbindlichkeiten 64.071 61.188 Verbindlichkeiten aus Rechtsstreit mit US-Händlergruppe und anderen Rechtsstreitigkeiten 447.287 415.620 Langfristige Verbindlichkeiten 229.588 229.489 Sonstige Verbindlichkeiten 251.509 263.776 Verbindlichkeiten insgesamt 2.547.142 2.526.776 Verpflichtungen und Kontingenzen Minderheitsbeteiligungen 4.620 4.620 Eigenkapital Stammaktien, Kategorie A: Nennwert USD 0,0001; genehmigt: 3.000.000.000 Aktien, 79.631.922 ausgegeben und 0 ausstehend 8 - Stammaktien, Kategorie B: Nennwert USD 0,0001; genehmigt: 1.200.000.000 Aktien, 55.337.407 ausgegeben und 134.969.329 ausstehend 6 14 Stammaktien, Kategorie M: Nennwert USD 0,0001; genehmigt: 1.000.000 Aktien, 1.568 ausgegeben und 0 ausstehend - - Zusätzliches eingezahltes Kapital 3.296.698 974.605 Nicht-ausgeschüttete Gewinne (aufgelaufenes Defizit) (1.070.098) 145.515 Aufgelaufener sonstiger Gewinn, versteuert: Aufgelaufene Wechselkursanpassungen 96.007 50.818 Nicht-realisierter Nettoverlust aus veräusserungsfähigen Wertpapieren des Anlagevermögens (1.880) (2.543) Nicht-realisierter Nettoverlust (-gewinn) aus zu Sicherungszwecken (Hedging) gehaltenen Wertpapierderivaten (553) 739 Summe aufgelaufener sonstiger Gewinn, versteuert 93.574 49.014 Summe Eigenkapital 2.320.188 1.169.148 Summe Verbindlichkeiten und Eigenkapital $4.871.950 $3.700.544 MASTERCARD INCORPORATED KONSOLIDIERTE BETRIEBSERGEBNISRECHNUNG (UNGEPRÜFT) (alle Beträge in US-Dollar) Drei Monate endend Neun Monate endend zum zum 30. September, 30. September 2006 2005 2006 2005 (In Tausend, ausgenommen Beträge pro Aktie) Nettoertrag (-verlust) $901.969 $791.605 $2.486.911 $2.221.710 Betriebsaufwand Verwaltungsgemeinkosten 392.883 350.064 1.105.881 975.867 Werbung und Markt- entwicklung 209.187 219.190 698.936 622.447 Rechtsstreitigkeiten - 48.188 23.250 48.188 Spende an die MasterCard Foundation - - 400.285 - Abschreibung und Amortisierung 25.139 26.270 75.052 83,366 Betriebsaufwendungen insgesamt 627.209 643.712 2.303.404 1.729.868 Betriebl. Erträge 274.760 147.893 183.507 491.842 Sonstige Erträge (Kosten) Investitionserträge, netto 34.398 16.084 84.089 39.612 Zinsaufwand (16.757) (17.573) (43.465) (51.906) Sonstige Erträge (Aufwand), netto (292) 17.553 303 15.998 Summe sonstige Erträge 17.349 16.064 40.927 3.704 Gewinn (Verlust)vor Steuern (EBIT) 292.109 163.957 224.434 495.546 Ertragssteueraufwand 99.105 57.872 215.146 175.919 Nettoertrag (-verlust) $193.004 $106.085 $9.288 $319.627 Nettogewinn (-verlust) pro Aktie, Basis $1.42 $0.79 $0.07 $2.37 Gewichteter Durchschnitt der ausstehenden Aktien, Basis 135.684 134.969 135.312 134.969 Nettogewinn (-verlust) pro Aktie, verwässert $1.42 $0.79 $0.07 $2.37 Gewichteter Durchschnitt der ausstehenden Aktien, verwässert 136.134 134.969 135.511 134.969 MASTERCARD INCORPORATED KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG (UNGEPRÜFT) (alle Beträge in US-Dollar) Neun Monate endend zum 30. September 2006 2005 (In Tausend) Operative Tätigkeiten Nettoertrag (-verlust) $9.288 $319.627 Anpassungen zum Abgleich zwischen Nettogewinn und Netto-Cashflow aus operativen Tätigkeiten: Abschreibungen und Amortisierung 75.052 83.366 Schenkung von Stammaktien an die MasterCard Foundation 394.785 - Aufwand für aktienbasierte Vergütungen 13.372 - Latente Ertragssteuerverbindlichkeiten 18.962 (55.162) Sonstiges 7.440 8.261 Änderungen bei operativen Aktiva und Passiva: Handelspapiere 3.814 4.502 Forderungen (90.419) (84.937) Forderungen an Mitglieder (10.589) 14.561 Vorauszahlungen 18.146 (22.761) Sonstiges Umlaufvermögen 9.503 552 Vorauszahlungen, nicht aktuell (4.253) (92.229) Verbindlichkeiten 5.695 735 Verbindlichkeiten an Mitglieder 13.890 (13.739) Antizipative Verbindlichkeiten aus Rechtsstreitigkeiten, einschliesslich kalkulatorischer Zinsen (40.313) 68.286 Antizipative Passiva 1.026 125.226 Nettoänderung bei sonstigen Aktiva und Passiva 21.384 (7.861) Netto-Cashflow aus operativen Tätigkeiten 446.783 348.427 Anlageaktivitäten Erwerb von Liegenschaften und Betriebsmitteln (38.599) (27.604) Aktivierte Software (24.338) (29.860) Erwerb von veräusserungsfähigen Wertpapieren des Anlagevermögens (2.525.682) (2.172.562) Erlöse aus Veräusserung, bzw. Fälligkeit von veräusserungsfähigen Wertpapieren des Anlagevermögens 2.349.978 2.102.454 Sonstige Anlageaktivitäten (881) 861 Aus Anlageaktivitäten erzielter Netto-Cashflow (239.522) (126.711) (bzw. eingesetzt) Finanzierungsaktivitäten Liquide Mittel aus Verkauf von Stammaktien, abzüglich der Emissionskosten 2.449.910 - Baraufwendungen für Rückkauf von Stammaktien (1.799.937) - Netto-Cashflow aus Finanzierungstätigkeiten 649.973 - Auswirkung von Wechselkursänderungen auf liquide Mittel 18.632 (19.724) Nettozunahme bei liquiden Mitteln 875.866 201.992 Liquide Mittel zum Beginn des Zeitraums 545.273 328.996 Liquide Mittel zum Ende des Zeitraums $1.421.139 $530.988 MASTERCARD INCORPORATED: OPERATIVES GESCHÄFT Für das zum 30. September 2006 endende Quartal Alle MasterCard Credit-, Einkaufs- Einkaufs- Charge- und Debit-Card- TAV Zunahme volumen Zunahme transaktionen Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) Asien-/Pazifikraum $70 6,1% $42 17,3% 546 Kanada 19 13,0% 17 13,7% 199 Europa 135 12,9% 99 13,3% 1.280 Lateinamerika 31 25,2% 15 27,6% 336 Südasien/Nahost/ Afrika 8 44,6% 5 33,4% 73 USA 238 17,3% 187 18,6% 2.892 Weltweit 502 15,0% 365 17,2% 5.327 MasterCard Credit- und Charge-Card- Programme USA 155 5,0% 129 6,6% 1.505 Weltweit 370 8,7% 287 11,7% 3.585 MasterCard Debit-Card-Programme USA 82 50,4% 58 58,8% 1.387 Weltweit 132 37,3% 77 43,7% 1.743 Alle MasterCard, Credit- Charge- Bar- Bar- Akzeptanz- und Debit-Card- volumen Zunahme trans. Konten Karten stellen Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) (Mio.) (Mio.) (Mio.) Asien-/ Pazifikraum $29 -6,8% 138 140 153 7,1 Kanada 3 9,1% 5 28 33 0,7 Europa 36 12,0% 228 132 145 7,6 Latein- amerika 16 23,1% 115 70 83 2,2 Südasien/ Nahost/ Afrika 3 65,1% 28 22 25 0,7 USA 51 12,5% 245 325 380 6,5 Weltweit 138 9,5% 759 716 818 24,8 MasterCard Credit- und Charge-Card-Programme USA 26 -2,2% 17 236 285 Weltweit 83 -0,4% 282 578 670 MasterCard Debit-Card Programme USA 25 33,8% 228 89 95 Weltweit 54 29,1% 478 137 148 Für die zum 30.September 2006 endenden 9 Monate Alle MasterCard Credit-, Einkaufs- Einkaufs- Charge- und Debit- TAV Zunahme volumen Zunahme trans. Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) Asien-/Pazifikraum $209 8,0% $120 16,0% 1.533 Kanada 54 14,6% 47 15,7% 559 Europa 375 14,2% 276 14,3% 3.646 Lateinamerika 89 26,6% 42 29,7% 946 Südasien/Nahost/ Afrika 22 49,0% 13 34,3% 206 USA 675 16,2% 528 17,4% 7.977 Weltweit 1.424 15,3% 1.025 16,9% 14.866 MasterCard Credit- und Charge-Card-Programme USA 451 7,1% 373 8,5% 4.319 Weltweit 1.063 10,6% 816 12,9% 10.197 MasterCard Debit-Card-Programme USA 224 40,2% 155 46,5% 3.658 Weltweit 361 31,7% 210 35,9% 4.670 Alle MasterCard Credit, Bar- Bar- Charge- und Debit-Card- volumen Zunahme trans. Konten Karten Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) (Mio.) (Mio.) Asien-/Pazifikraum $89 -1,1% 404 140 153 Kanada 8 8,2% 14 28 33 Europa 99 14,0% 649 132 145 Lateinamerika 47 24,0% 333 70 83 Südasien/Nahost/ Afrika 9 79,5% 75 22 25 USA 147 12,0% 689 325 380 Weltweit 398 11,3% 2.164 716 818 MasterCard Credit- und Charge-Card-Programme USA 78 0,8% 49 236 285 Weltweit 247 3,7% 833 578 670 MasterCard Debit-Card Programme USA 69 27,8% 641 89 95 Weltweit 151 26,3% 1.332 137 148 Für das zum 30. September 2005 endende Quartal Alle MasterCard Credit-, Einkaufs- Einkaufs- Charge- und Debit- TAV Zunahme volumen Zunahme trans. Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) Asien-/Pazifikraum $65 10,0% $35 13,8% 453 Kanada 16 13,4% 14 17,7% 180 Europa 116 13,8% 85 12,8% 1.168 Lateinamerika 25 33,3% 11 32,4% 275 Südasien/Nahost/ Afrika 6 43,1% 4 29,2% 57 USA 203 10,1% 158 14,0% 2.289 Weltweit 431 12,7% 307 14,6% 4.422 MasterCard Credit- und Charge-Card- Programme USA 148 6,3% 121 10,8% 1.432 Weltweit 336 10,7% 254 13,5% 3.252 MasterCard Debit-Card-Programme USA 55 21,9% 36 26,3% 857 Weltweit 95 20,0% 53 20,0% 1.170 Alle MasterCard Credit, Bar- Bar- Charge- und Debit-Card- volumen Zunahme trans. Konten Karten Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) (Mio.) (Mio.) Asien-/Pazifikraum $30 5,9% 119 127 140 Kanada 2 -6,9% 5 25 31 Europa 31 16,6% 207 110 124 Lateinamerika 14 34,1% 102 57 70 Südasien/Nahost/ Afrika 2 79,5% 15 14 17 USA 45 -1,9% 191 295 346 Weltweit 124 8,2% 638 629 726 MasterCard Credit- und Charge-Card-Programme USA 27 -10,6% 17 228 273 Weltweit 82 3,0% 272 527 613 MasterCard Debit-Card Programme USA 18 14,0% 173 67 72 Weltweit 42 20,1% 366 101 113 Für die zum 30.September 2005 endenden 9 Monate Alle MasterCard Credit-, Einkaufs- Einkaufs- Charge- und Debit- TAV Zunahme volumen Zunahme trans. Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) Asien-/Pazifikraum $193 8,0% $104 15,0% 1.293 Kanada 44 14,1% 37 16,6% 498 Europa 334 13,2% 246 13,9% 3.317 Lateinamerika 68 34,7% 31 31,8% 764 Südasien/Nahost/ Afrika 15 34,7% 10 26,1% 161 USA 581 12,6% 450 15,6% 6.568 Weltweit 1.235 13,3% 878 15,7% 12.602 MasterCard Credit- und Charge-Card- Programme USA 421 5,1% 344 9,0% 4.085 Weltweit 961 9,0% 723 12,6% 9.229 MasterCard Debit-Card-Programme USA 160 38,7% 106 43,6% 2.483 Weltweit 274 31,7% 155 32,5% 3.373 Alle MasterCard Credit, Bar- Bar- Charge- und Debit-Card- volumen Zunahme trans. Konten Karten Programme (Mrd.) (Landesw.) (Mio.) (Mio.) (Mio.) Asien-/Pazifikraum $89 0,8% 325 127 140 Kanada 7 2,0% 14 25 31 Europa 88 11,2% 587 110 124 Lateinamerika 38 37,2% 290 57 70 Südasien/Nahost/ Afrika 5 57,0% 39 14 17 USA 131 3,6% 578 295 346 Weltweit 357 7,9% 1.832 629 726 MasterCard Credit- und Charge-Card-Programme USA 77 -9,4% 50 228 273 Weltweit 238 -0,8% 765 527 613 MasterCard Debit-Card Programme USA 54 30,0% 528 67 72 Weltweit 120 30,8% 1.067 101 113 Es ist zu beachten, dass Summenfehler durch Rundung möglich sind; Zunahme bedeutet Änderung gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Fussnote Oben sind die Daten zur Performance im Quartal und im 9-Monatszeitraum bis 30. September 2006 und 30. September 2005 für die Zahlungsprogramme von MasterCard International Incorporated und MasterCard Europe sprl (gemeinsam bezeichnet als "MasterCard"), dargelegt, d. h. für die beiden wichtigsten Tochtergesellschaften von MasterCard Incorporated. In der Tabelle sind das mit MasterCard-Karten getätigte Transaktionsvolumen (TAV), das Einkaufsvolumen, das Barvolumen und die Anzahl an Einkaufstransaktionen aufgeführt, ferner die Konten, Karten und Akzeptanzstellen, nach Regionen aufgeschlüsselt, für alle Karten der Marken MasterCard(R) und MasterCard Electronic(TM). Bei den volumenbasierten Angaben sind die Zuwachsraten gegenüber dem jeweiligen Vergleichszeitraum des Vorjahres angegeben. Debit-Karten-Transaktionen mit Karten der Marken Maestro(R) und Cirrus(R), sowie Transaktionen mit Karten der Marke Mondex(R), sowie mit Karten sonstiger Marken sind in den oben stehenden Tabellen nicht enthalten. Für die Zwecke der Tabelle: Das Transaktionsvolumen (TAV) steht für das Einkaufsvolumen plus Barvolumen und beinhaltet die Auswirkung von Überweisungen und Convenience Checks (US-Schecks zu Lasten des Kreditkartenkontos); "Einkaufsvolumen" bedeutet der gesamte Betrag der getätigten Einkäufe (einschliesslich POS-Eingabegeräte mit PIN) mit Karten der Marke MasterCard im betreffenden Zeitraum; und "Barvolumen" bedeutet der gesamte Betrag der Barabhebungen, die mit Karten der Marke MasterCard im betreffenden Zeitraum getätigt wurden. Die Anzahl der Karten beinhaltet virtuelle Karten, d. h. Zahlungskonten der Marke MasterCard. Im Zusammenhang mit derartigen Konten werden in der Regel keine tatsächlichen Karten ausgegeben. Die Akzeptanzstellen beinhalten Händler, Geldautomaten und sonstige Standorte, an welchen Bargeld abgehoben werden kann. Das Zahlungsprodukt von MasterCard umfasst Credit-Card-, Charge-Card- und Debit-Card-Programme; die Tabellen enthalten Daten zu jedem dieser Programmtypen. Die Debit-Card-Programme beinhalten Debit-Card-Programme der Marke MasterCard, bei denen der Karteninhaber zur Bestätigung seiner Identität an der Verkaufsstelle entweder einen Belastungsbeleg unterzeichnen oder seine PIN-Nummer in das POS-Eingabegerät eintippen muss. Die Angaben lauten auf US-Dollar. Dabei liegt der festgelegte Wechselkurs für sämtliche Landeswährungen zugrunde, in denen MasterCard-Volumina gemeldet werden. Diese Wechselkurse werden quartalsbezogen als Durchschnitt der Wechselkurse im betreffenden Quartal berechnet. Allerdings berichtet MasterCard Änderungen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres beim Transaktionsvolumen, beim Einkaufsvolumen und beim Barvolumen ausschliesslich auf der Grundlage der Landeswährungen, um diese Werte nicht durch die Wechselkursschwankungen gegenüber dem US-Dollar zu verfälschen. Die Daten in den Spalten TAV (Transaktionsvolumen), Einkaufstransaktionen , Barvolumen und Bartransaktionen beruhen auf Daten, die durch die Mitglieder von MasterCard bereitgestellt wurden. Diese Daten werden einer Überprüfung durch MasterCard, sowie stichprobenartigen Vergleichen mit den Transaktionsverarbeitungssystemen von MasterCard unterzogen. Die Daten in den Spalten Konten, Karten und Akzeptanzstellen beruhen auf Angaben der Mitglieder von MasterCard und werden gewissen, eingeschränkten Überprüfungen durch MasterCard unterzogen. Bestimmte Daten zu Akzeptanzstellen beruhen auf Angaben von Dritten und wurden keiner unabhängigen Überprüfung durch MasterCard unterzogen. Bei sämtlichen Daten sind Änderungen und Berichtigungen durch die Mitglieder von MasterCard nach dem Datum der Veröffentlichung der vorliegenden Pressemitteilung vorbehalten. Ein Teil der in den Spalten Konten und Karten dargelegten Daten ist auf die Auswirkungen von routinemässigen Portfolioänderungen zwischen Mitgliedern und anderer Transaktionen zurückzuführen, die dazu führen können, das die zugrunde liegenden Daten unter gewissen Umständen mehrfach berücksichtigt werden. Die Tabelle enthält Informationen zur Transaktionen mit Karten der Marke MasterCard, die nicht durch MasterCard verarbeitet wurden, sowie auch zu Transaktionen, für welche MasterCard im Wesentlichen keine Vergütung erhält, einschliesslich Volumen für POS-Eingabegeräte mit PIN für Debit-Card-Programme der MasterCard-Marke in den USA und Kreditkartenprogramme im Asien-/Pazifikraum. Performance-Informationen für frühere Zeiträume sind möglicherweise im Abschnitt "Investor Relations" auf der MasterCard-Website unter www.mastercard.com zu finden. Abgleich zum Nettoertrag (-verlust), zum Gewinn (Verlust) pro Aktie und Summe der betrieblichen Aufwendungen (USD Millionen) Für das Quartal Für das Quartal zum zum im Jahresvergleich 30. September 2006 30. September 2005 Zunahme Sonder- Sonder- Tats. elemente Angepasst Tats. elemente Angepasst Angepasst Ertrag $902 - $902 $792 - $792 13,9% Verwaltungs- gemeinkosten 393 - 393 350 19 a 331 18,7% Werbung und Marketing 209 - 209 219 - 219 (4,6%) Rechtsstreitigkeiten - - - 48 48 b - NM Spenden - - - - - - NM Abschreibung und Amortisierung 25 - 25 27 - 27 (4,3%) Summe betriebl. Aufwendungen 627 - 627 644 67 577 8,8% Betriebl. Erträge 275 - 275 148 67 215 27,9% Investitionserträge 34 - 34 16 - 16 112,5% Sonstige Erträge (-aufwand) - - - 18 (17) c 1 NM Nettoertrag 193 - 193 106 33 139 38,8% Gewinn pro Aktie 1,42 - 1,42 0,79 0,24 1,03 37,3% (USD Millionen) Für die zum 30. Sept. Für die zum 30. Sept. 2006 endenden 2005 endenden Im Jahresver- 9 Monate 9 Monate gleich Zunahme Sonder- Sonder- Tats. elemente Angepasst Tats. elemente Angepasst Angepasst Ertrag $2.487 - $2.487 $2.222 - $2.222 11,9% Verwaltungs- gemeinkosten 1.106 - 1.106 976 19 a 957 15,6% Werbung und Marketing 699 - 699 623 - 623 12,3% Rechtsstreitigkeiten 23 23 b - 48 48 b - NM Spenden 400 395 d 5 e - - - NM Abschreibung und Amortisierung 75 - 75 83 - 83 (10,0%) Summe betriebl. Aufwendungen 2.303 418 1.885 1.730 67 1.663 13,4% Betriebs- ertrag 184 418 602 492 67 559 7,7% Investitions- erträge 84 (7) f 77 40 - 40 92,5% Sonstige Erträge (-aufwand) - - - 16 (17) c (1) NM Nettoeinnahmen 9 411 g 420 320 33 353 19,0% Gewinn pro Aktie 0,07 3,04 g 3,11 2,37 0,24 2,61 19,0% a Abgleich zur Widerspiegelung einer veränderten Abrechnungsmethodologie für bargeldbasierte Executive-Prämienlohnpläne b Rechtsstreitigkeiten c Zugewinne aus Beilegung eines Vertragsstreitfalls d Aktienschenkung an die MasterCard Foundation e Barspende an die MasterCard Foundation f Zinserträge aus Erlös des Börsengangs, zu Aktienrückkaufzwecken gehalten g Die steuerliche Nettoauswirkung sämtlicher Sondereffekte ist vernachlässigbar NM = not meaningful (nicht von Bedeutung) Abgleich zum effektiven Steuersatz Nicht- GAAP Nicht- GAAP GAAP Effektiver Aktien- GAAP Effektiver Tats. Steuers. schenkung Angepasst Steuers. Neun Monate endend zum 30. September 2006: Gewinn vor Steuern $224 95,9% $395 $619 34,6% Ertragssteueraufwand(1) 215 214 Nettoertrag $ 9 $405 (1) Der Ertragssteueraufwand wurde mit und ohne die Auswirkungen der Aktienschenkung berechnet. Weitere Informationen über diese Abgleiche entnehmen Sie bitte der am 1. November 2006 eingereichten Pflichtmitteilung von MasterCard Incorporated gemäss Formular 8-K an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC. Website: http://www.mastercard.com ots Originaltext: MasterCard Incorporated Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner, Medien - Sharon Gamsin, +1-914-249-5622, sgamsin@mastercard.com, Investorenangelegenheiten - Barbara Gasper, +1-914-249-4565, investor_relations@mastercard.com/ Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20061031/MCLOGO

Das könnte Sie auch interessieren: