Amira Pharmaceuticals

Amira Pharmaceuticals gibt die Aufnahme eines oral verfügbaren präklinischen Kandidaten für ein neues LPA-bezogenes Programm bekannt, einen Autotaxin Inhibitor

    San Diego (ots/PRNewswire) - Amira Pharmaceuticals, Inc. gab heute bekannt, dass sie erfolgreich einen neuartigen präklinischen Kandidaten für ihr neuestes Lysophosphatidsäure (LPA)-Verbindungs-Programm, Autotaxin, identifiziert hat. Autotaxin ist ein den LPA Rezeptoren vorgeschaltetes Enzym und wurde mit einer Reihe von Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis, Glioblastom-, Lungen-, Brust-, Eierstock- und Schilddrüsenkrebs in Verbindung gebracht.

    "Wir freuen uns bekanntzugeben, dass wir einen oral bioverfügbaren und hoch selektiven Inhibitor Autotaxin identifiziert haben", sagte Peppi Prasit, Ph. D., Chief Scientific Officer. "Zuvor herausgegebene Daten implizieren Autotaxin als potentiellen Stimulus der Zellmotilität. Zellen mit einem erhöhten Autotaxinwert führen verstärkt zur Tumorentstehung und haben ein höheres metastatisches Potential. Verbindet man diese Beobachtungen mit unseren aktuellen präklinischen Versuchen, die gezeigt haben, dass ein spezieller Autotaxin Inhibitor die Metastasierung von Tumoren erfolgreich verhindern kann, so ist dies höchst erfreulich."

    Bob Baltera, Chief Executive Officer fügte hinzu:"Wie wir schon zuvor klar gemacht haben, widmen wir uns der Entdeckung der Wissenschaft und der Medizin, welche mit dem LPA Signalweg verbunden sind. Wir glauben, es gibt zahlreiche potenzielle Zielstrukturen auf diesem Signalweg, und unser Autotaxin Inhibitor ist der aktuellste in unserem Portfolio der LPA-verbundenen Wirkstoffziele, wozu auch unser LPA1 Rezeptor-Antagonist AM152 gehört, welcher sich derzeit in klinischen Studien der Phase 1 befindet. Auch wenn noch einiges an Arbeit vor uns liegt, um das Autotoxin-Programm bis in die klinische Phase zu bringen, so freuen wir uns jetzt schon, über unseren Erfolg im Jahr 2011 berichten zu können."

    Über Amira

    Gegründet im Jahr 2005 und mit dem Hauptgeschäftssitz in San Diego, ist Amira Pharmaceuticals ein kleinmolekulares Pharmazieunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung neuer Medikamente gegen entzündliche Krankheiten konzentriert. Unser Forschungsteam baut auf unvergleichlichen Einblicken in die Signalwege von bioaktiven Lipiden und komplexen Signalisierungsprozessen, welche viele Krankheiten bestimmen, darunter Asthma, chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen, fibrotischen Erkrankungen und Krebs, auf. Amira kombiniert die Disziplin eines grossen Pharmaunternehmens mit der Erfindungsgabe und Energie eines Kleinunternehmens und schafft eine Umgebung für die effiziente Entwicklung neuer Bestandteile und effektiver präklinischer und klinischer Programmentscheidungen. Amira arbeitet mit GlaxoSmithKline als Partner an der Entwicklung von FLAP (5-Lipoxygenase aktivierendes Protein) Inhibitoren bei Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.amirapharm.com.

ots Originaltext: Amira Pharmaceuticals
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Ian Stone of Russo Partners,
+1-619-528-2220,ian.stone@russopartnersllc.com, für Amira
Pharmaceuticals, Inc.



Weitere Meldungen: Amira Pharmaceuticals

Das könnte Sie auch interessieren: