Amira Pharmaceuticals

Amira Pharmaceuticals stellt präklinische und klinische Daten aus seinem DP2-Rezeptor-Antagonistenprogramm auf der Pacifichem 2010 vor

    San Diego (ots/PRNewswire) - Amira Pharmaceuticals, Inc. kündigte heute an, dass das Unternehmen präklinische und klinische Daten aus seinem DP2-Rezeptor-Antagonistenproramm am 17. Dezember 2010 auf der Pacifichem 2010 in Honolulu im US-Bundesstaat Hawaii vorstellen wird. Die Daten aus Amiras DP2-Program im klinischen Stadium werden von Brian Stearns, Ph.D., im Rahmen einer Präsentation mit dem Titel "Discovery and optimization of a novel series of DP2 antagonists with efficacy in mouse models of COPD and asthma" (z. dt.: Entwicklung und Optimierung einer neuartigen Serie von in Mausmodellen behandlungswirksamen DP2-Antagonisten gegen COPD und Asthma) vorgetragen werden.

    "Wir sind hocherfreut über die beiden strukturell eigenständigen Moleküle AM211 and AM461 im klinischen Stadium", so Peppi Prasit, Ph.D., Chief Scientific Officer. "Insbesondere die sicherheitstechnischen und pharmakodynamischen Kontrollwerte dieser beiden Verbindungen haben es uns ermöglicht, Dosierungen zu untersuchen, die selbst bei kleinsten Plasmakonzentrationen zu einer vollständigen Hemmung des Rezeptors führten."

    Der DP2-Rezeptor ist Bestandteil des Arachidonsäurewegs und auch unter der Bezeichnung CRTH2 bzw. als anhand von Th2-Lymphozyten identifizierbares chemoattraktorisches rezeptorhomologes Molekül bekannt. DP2 ist ein hochaffiner Rezeptor für das Prostaglandin D2 und tritt im menschlichen Körper im Falle von Th2-bedingten allergischen Entzündungen auf.

    Informationen zu Amira

    Amira Pharmaceuticals wurde 2005 gegründet, hat seinen Sitz in San Diego und ist ein im kleinmolekularen Bereich tätiges Pharmaunternehmen. Amira konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Verbindungen zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen. Unser Entwicklungsteam erzielt beispiellose Erkenntnisse über bioaktive Lipid-Signalwege und komplexe Signalisierungsprozesse, die zahlreiche Krankheiten wie Asthma, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, fibrotische Erkrankungen und Krebs beeinflussen. Amira vereint die Präzision eines grossen Pharmaunternehmens mit dem Erfindungsreichtum und der Energie eines Kleinunternehmens und schafft so das richtige Umfeld für die effiziente Entwicklung neuartiger Verbindungen und für effektive präklinische und klinische Programmentscheidungen. Amira ist mit GlaxoSmithKline eine Geschäftspartnerschaft zur Entwicklung von FLAP-Inhibitoren ( 5-Lipoxygenase-aktivierendes Protein) für Erkrankungen der Atemwege und des Herzkreislaufs eingegangen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://www.amirapharm.com.

ots Originaltext: Amira Pharmaceuticals
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Ian Stone von Russo Partners,
+1-619-528-2220,ian.stone@russopartnersllc.com, im Auftrag von Amira
Pharmaceuticals, Inc.



Weitere Meldungen: Amira Pharmaceuticals

Das könnte Sie auch interessieren: