"Die Schwarzen Brüder"

"Die Schwarzen Brüder": Weltpremiere - Zürcher Sängerknaben in den Hauptrollen

    Zürich (ots) - Am 31. März 2007 findet in der ehemaligen Stahlgiesserei in Schaffhausen die Weltpremiere des Musicals "Die Schwarzen Brüder" statt. Die Geschichte beruht auf historischen Tatsachen und erzählt davon, wie Tessiner Buben aus ärmsten Verhältnissen im 19. Jahrhundert nach Norditalien verdingt wurden. Die Hauptrollen, von Giorgio und Alfredo, werden von klassisch geschulten Sängern der Zürcher Sängerknaben gespielt. Heute wurden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Sie heissen Alexander Rupp, Amadeus Huber, Luca Bernard, Aeneas Humm, Rafael Cruz und Marius Knecht und stammen alle aus Zürich und Umgebung. Sie alle gehören seit einigen Jahren den Zürcher Sängerknaben an. Die sechs Buben zwischen 10 und 12 Jahren, werden im Musical "Die Schwarzen Brüder", die Hauptrollen von Giorgio und Alfredo übernehmen.

    Engagement der Zürcher Sängerknaben ist ein Gewinn

    Im Musical "Die Schwarzen Brüder" werden neben gestandenen Schauspielern wie Gilles Tschudi oder Corin Curschellas jeden Abend rund 20 Kinder und Jugendliche auf der Bühne stehen. In diesem Ensemble wirken Kinder der Singschule und aus der Region Schaffhausen mit. Da die Gesangspartituren für die Kinder-Solistenrollen sehr anspruchsvoll sind, ist es ein Glücksfall für die Produktion, dass die Zusammenarbeit mit den Zürcher Sängerknaben zustande kam. Produzentin Irene Fleischlin freut sich sehr über das Engagement der sechs Zürcher Buben: "In diesem traditionsreichen Chor wirken überdurchschnittlich viele musikalisch hochtalentierte Knaben mit".

    Ein weltweit gefragter Chor

    In den vergangenen Jahrzehnten hat sich der Chor der Zürcher Sängerknaben unter der Leitung von Alphons von Aarburg als einer der besten Knabenchöre Europas etabliert. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn durch die Schweiz, nach Italien, Belgien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Tschechoslowakei, Österreich, Finnland, Holland, Portugal und den USA. Bedeutende Dirigenten, wie Herbert von Karajan, Ferdinand Leitner, Armin Jordan, David Zinman, Christoph Eschenbach, Gerd Albrecht, Nikolaus Harnoncourt, John Elliott Gardiner, Howard Griffiths, Alain Lombard und viele mehr, haben schon mit den Zürcher Sängerknaben zusammengearbeitet. Ausserdem wurden einzelne der Zürcher Sängerknaben schon von den Opernhäusern Lyon, Strassburg, Shanghai, Metz, Salzburg und der Royal Festival Hall London engagiert.

    Auch im Zürcher Opernhaus

    Die Zürcher Sängerknaben sind sehr gefragt und haben neben dem Musical "Die Schwarzen Brüder" noch weitere Engagements. So sind sie in nächster Zeit auch am Opernhaus Zürich in Mozarts Zauberflöte zu hören. Die Zusammenarbeit mit Orchestern wie dem Münchner Kammerorchester, dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Zürcher Kammerorchester sowie diverse Tonaufnahmen und Fernsehauftritte runden das Tätigkeitsprogramm der Zürcher Sängerknaben ab.     Vorverkauf läuft

    Tickets sind über www.dieschwarzenbrueder.ch, über TicTec und bei Railaway erhältlich. Die Preise bewegen sich zwischen 39 und 119 Franken, für Kinder gibt es Ermässigungen und für Gruppen spezielle Angebote.

ots Originaltext: "Die Schwarzen Brüder"
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Medienstelle "Die Schwarzen Brüder"
Rahel Röllin, Pfistergasse 23, 6003 Luzern
Tel.:        +41/78/870'60'05
E-Mail:    rr@agentur-sign.ch
Internet: www.dieschwarzenbrueder.ch



Weitere Meldungen: "Die Schwarzen Brüder"

Das könnte Sie auch interessieren: