Swisshandhygiene Campaign

Vorankündigung - Spitalhygiene: Veröffentlichung der Resultate der Kampagne Swisshandhygiene am 4. November 2006

    Genf (ots) - Die Ende Januar 2006 gestartete Kampagne von Swisshandhygiene zeigt erste deutliche Erfolge. Die Zwischenresultate der aktuellen Kampagne werden für den 4. November 2006 bereitgestellt.

    In über 100 Spitälern der Schweiz wurde am 26. Januar 2006 die Kampagne zur Förderung der Handhygiene im Kampf gegen spitalerworbene Infektionen und antibiotikaresistente Keime lanciert. Die ersten Ergebnisse werden Anfang November veröffentlicht.

    Händehygiene hat sich als sehr effektives Mittel im Kampf gegen spitalerworbene Infektionen erwiesen. Diese Infektionen bedeuten nicht nur grosses Leid für die betroffenen Patienten sondern auch zusätzliche Kosten für das öffentliche Gesundheitswesen. Zwischen 2 und 14 Prozent der hospitalisierten Personen sind betroffen, das bedeutet für die Schweiz ca. 70'000 Patienten - jedes Jahr. Die daraus entstehenden Kosten werden auf 240 Millionen Schweizer Franken pro Jahr geschätzt.

    Weitere Informationen zur laufenden Kampagne finden Sie auf der Internetseite www.swisshandhygiene.ch oder unter www.swiss-noso.ch.

    Für Interviews, Vorabklärung oder weiterführende Informationen zur Kampagne steht Ihnen Dr. Hugo Sax gerne zur Verfügung.

ots Originaltext: Swisshandhygiene Campaign
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kontakt:
Dr. Hugo Sax, Universitätsspital Genf
Tel.      +41/22/372'38'51
Mobile  +41/79/542'49'02
E-Mail: swisshandhygiene@hcuge.ch



Weitere Meldungen: Swisshandhygiene Campaign

Das könnte Sie auch interessieren: