L'AGEFI

Neue Expansionsstrategie der Agefi-Gruppe

Lausanne (ots) - Die Agefi-Gruppe, die insbesondere die Schweizer Tageszeitung für die Wirtschaft L'AGEFI herausgibt und seit 1999 an der Schweizer Börse (SWX Swiss Exchange) kotiert ist, will mit einer Diversifikationsstrategie zu einem neuen Aufschwung ansetzen und gleichzeitig ihr historisch gewachsenes Kerngeschäft im Verlagswesen weiterführen. Sie wird zur AGEN Holding unbenannt und in den Gesundheitssektor diversifizieren. Der erste wichtige Schritt im Rahmen dieser Diversifikation ist die Übernahme von Genolier Swiss Medical Network. Das Geschäft unterliegt den bei solchen Transaktionen üblichen Bedingungen und erfordert die Genehmigung der für Ende November anberaumten ausserordentlichen Generalversammlung der Agefi-Gruppe. Der Verwaltungsrat der Agefi-Gruppe hat sich für eine gezielte Diversifikation entschieden, die dem Unternehmen zu solideren finanziellen und industriellen Grundlagen verhelfen und den Aktionären eine nachhaltige Gewinnentwicklung bringen soll. In einem ersten Schritt wird die Gruppe in den Gesundheitssektor investieren, der von einem bedeutenden strukturellen Wachstum profitiert. In diesem Zusammenhang empfiehlt der Verwaltungsrat den Aktionären, AGEN Holding AG als neue Firmenbezeichnung anzunehmen. Akquisition von Genolier Swiss Medical Network Die Agefi-Gruppe hat mit Genolier Swiss Medical Network (GSMN) ein Abkommen zu dessen Übernahme abgeschlossen. Das Netz, das aus der Klinik von Genolier, der Klinik Montchoisi in Lausanne, der Clinique Générale Garcia - Ste Anne in Freiburg und der Klinik Valmont in Glion s/Montreux besteht, beschäftigt rund 800 Personen und bietet beinahe 400 unabhängigen, dort zugelassenen Ärzten eine erstklassige Infrastruktur. GSMN verfügt über eine gute Ertragskraft und wird 2006 einen konsolidierten Umsatz von rund CHF 120 Millionen erzielen. Die Integration von GSMN in eine börsenkotierte Gesellschaft wird das Wachstum des Unternehmens weiter fördern und gleichzeitig sowohl die qualitativ hoch stehende Versorgung ausweiten als auch die Rentabilität erhöhen. Damit kann durch Fusionen oder die Übernahme anderer Kliniken eine grosse schweizerische Gesundheitsgruppe geschaffen werden. Kapitalerhöhung und Erweiterung des Verwaltungsrates Zur Finanzierung der Übernahme wird einer ausserordentlichen Generalversammlung Ende November 2006 eine Kapitalerhöhung vorgeschlagen. Der Kaufpreis wird bar und in Aktien entrichtet werden. Der derzeitige Verwaltungsratspräsident Charles Poncet wird anlässlich dieser Generalversammlung durch Alain Fabarez, Delegierter des Verwaltungsrats, ersetzt. Dieser übernimmt den Vorsitz interimistisch und wird von Robert Pennone, der seinen Posten als Vizepräsident beibehält, und Claude Haegi unterstützt. Dr. Michael Schroeder, seit 2002 Aktionär der Genolier-Gruppe, sowie Botschafter Raymond Lorétan, der seinen Posten als Schweizer Generalkonsul in New York aufgibt, werden als Verwaltungsräte der Gruppe vorgeschlagen. Raymond Lorétan soll an der ordentlichen Generalversammlung 2007 als CEO der Gruppe vorgeschlagen werden. Antoine Hubert bleibt Präsident der Geschäftsleitung von GSMN und wird CEO der Division Healthcare der Gruppe. Die historische Geschäftstätigkeit der Gruppe, AGEFI Publishing, wird unter der Leitung eines Geschäftsführungsteams um Alain Fabarez neu entwickelt. ots Originaltext: Agefi Holding AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Alain Fabarez Delegierter des Verwaltungsrates Agefi Holding AG Tel.: +41/21/331'41'41

Das könnte Sie auch interessieren: