CeloNova BioSciences

CeloNova BioSciences veranstaltet im Rahmen der Fachtagung EuroPCR Symposium zum CATANIA(TM)-Koronarstent

    Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) -

    CeloNova BioSciences, Inc., gab heute bekannt, dass das Unternehmen im Rahmen seiner Teilnahme an der vom 19. bis 22. Mai stattfindenden Fachtagung EuroPCR die dem CATANIA(TM)-Koronarstentsystem zugrunde liegende Technologie sowie die dazugehörige NanoThin-Polyzene(R)-F-Oberflächenbehandlung vorstellen werde.

      (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090518/CL18788)
      (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081007/CLTU035-b)

    Die Oberfläche des CATANIA(TM)-Stents ist mit Polyzene(R)-F, einem äusserst gleitfähigen, intelligenten, bakterienresistenten Polymer mit thrombose- und entzündungshemmender Wirkung, beschichtet. Sie fördert das Wachstum gesunder Endothelialzellen, ohne eine Aktivierung von Thrombozyten zu stimulieren. Mit dem CATANIA(TM)-Stent wird effektiv eine neue Stentalternative geschaffen, die viele der klinischen Vorteile medikamentenbeschichteter Stents (drug-eluting stents, DES) bietet, zugleich aber einigen der bei heutigen DES-Techniken nach wie vor bestehenden signifikanten Problemen Rechnung trägt, wie z. B. die Produktkosten und das Thrombosepotenzial. Gleichzeitig werden mit dem Stent diverse Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der nach einer Behandlung erforderlichen kostspieligen, langfristigen dualen thrombozytenhemmenden Therapie angegangen, darunter die Compliance der Patienten und die Arzneimittelverträglichkeit. Während der EuroPCR wird sich CeloNova an mehreren Aktivitäten beteiligen, um das Unternehmen und seine Technologie den Konferenzteilnehmern vorzustellen.

    "CeloNova ist sehr erfreut, den Teilnehmern der EuroPCR unseren Stent vorstellen zu dürfen. Unsere Polyzene(R)-F-Technologie ermöglicht es uns, differenzierte Produkte zu entwickeln, mit denen ausgezeichnete Ergebnisse erzielt werden können", so Thomas A. Gordy, Präsident und Chief Executive Officer von CeloNova BioSciences, Inc. "Zunächst werden wir im Rahmen eines Symposiums am 20. Mai zur Mittagszeit klinische Daten aus vier Studien vorstellen, die belegen, welche ausgezeichneten Resultate wir mit diesem Stent bei Koronaranwendungen und bei Anwendungen im Unterschenkel erzielt haben. Bei den ersten First-in-Man-Patienten traten während eines Zeitraums von 18 Monaten keinerlei Thrombosen, Herzinfarkte oder Todesfälle auf, ohne dass langfristig duale thrombozytenhemmende Therapeutika eingenommen wurden. Dies stellt einen unbedingten Erfolg und ein bislang unerreichtes Ergebnis dar."

    Im Rahmen des von Gus Pichard vom Washington Hospital Center und Christoph Nienaber von der Universität Rostock moderierten Symposiums werden Vorträge von Corrado Tamburino und Davide Capodanno von der Ferrarotto-Universität, von Francesco Prati vom Herzforschungszentrum in Rom und von Daniele Gasparini von der Universität Udine zu hören sein. Professor Tamburino, Professor Prati sowie Roxana Mehran und George Dangas vom Columbia University Medical Center und Thierry Corcos von der Clinique Turin in Paris verfassten gemeinsam den ersten First-in-Man-Artikel, der im März in der Fachzeitschrift Journal of the American College of Cardiology Interventions veröffentlicht wurde.

    Der schnell austauschbare CATANIA(TM)-Stent aus Kobalt-Chrom ist in 60 Grössen erhältlich: in Längen von 8 bis 38 mm und in acht Durchmessern von 2,0 bis 4,0 mm. Das firmeneigene nanodünne Polymer Polyzene(R)-F kann auf andere Substanzen aufgetragen oder mit diesen vermischt werden und ermöglicht so eine breite Palette von biowissenschaftlichen und industriellen Anwendungen auf einer Vielzahl von Substraten, beispielsweise andere Polymere, Metalle oder Keramiken. Polyzene(R)-F kann individuell an die gewünschte Anwendung angepasst und auf verschiedene Weisen aufgebracht werden, unter anderem als Beschichtung oder durch Extrusion, Weben oder Elektrospinnen, wobei die Dicke von weniger als 50 Nanometern bis über 200 Nanometer variieren kann. Dabei nimmt das Trägermaterial die Eigenschaften des Polymers an. Das CATANIA(TM)-Koronarstentsystem trägt die CE-Kennzeichnung und ist derzeit in Europa und im Nahen Osten im Handel erhältlich.

    Informationen über CeloNova BioSciences, Inc.

    Das in Newnan (US-Bundesstaat Georgia) ansässige Unternehmen CeloNova BioSciences, Inc., entwickelt neuartige Medizingeräte, die anschliessend mithilfe eines der firmeneigenen Materialien - Polyzene(R)-F, einer äusserst gleitfähigen und bakterienresistenten Oberflächenbehandlung für medizinische Implantatprodukte mit thrombose- und entzündungshemmender Wirkung - weiter verbessert werden. Das derzeitige Produktportfolio des Unternehmens umfasst die Embozene(TM) Color-Advanced Microspheres und das mit NanoThin Polyzene(R)-F beschichtete Koronarstentsystem CATANIA(TM). Weitergehende Informationen finden Sie unter www.celonova.com.

      ANSPRECHPARTNER:
      Teresa Wilson
      +1-770-502-0304

ots Originaltext: CeloNova BioSciences
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Teresa Wilson, CeloNova BioSciences, Inc., +1-770-502-0304 / Foto:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090518/CL18788, Foto:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081007/CLTU035-b



Weitere Meldungen: CeloNova BioSciences

Das könnte Sie auch interessieren: