CeloNova BioSciences

CeloNova stellt Technologie zur Lösung von Stentproblemen vor

    Washington (ots/PRNewswire) -

    - Patentierte Polyzene(R)-F 'Tarn'-Stentbeschichtung verhindert Blutgerinnsel und fördert normale Endothelheilung

    Auf der weltweit ersten Interventional Vascular Medicine Conference, stellte das Unternehmen CeloNova BioSciences aus Atlanta heute seine technologische Lösung für die ernsten Thromboseprobleme vor, denen Wirkstoff verabreichende Stents gegenüberstehen - die patentierte, medizinisch inerte Polyzene(R)-F Stentbeschichtung.

    "Polyzene(R)-F verhindert Thrombose und fördert das normale Endothelzellwachstum. Interventionalistenärzte werden bald in der Lage sein, Restenose zu minimieren ohne sich an den Wirkstoff verabreichenden Stents, die Thrombosen und Myokardinfarkte verursachen können, zu vergreifen", erklärt Thomas A. Gordy, Chairman und Chief Executive Officer von CeloNova BioSciences.

    Die Polyzene(R)-F Beschichtung inert machende 'Tarntechnologie' wird bereits in der EU bei medizinischen Geräten eingesetzt, wenn eine antiinflammatorische und nicht-thrombogene Oberfläche benötigt wird. Polyzene(R)-F wird nun einer umfangreichen Studie in der EU unterzogen, um die Sicherheitserfolgsgeschichte von lebensrettenden Vaskularstents verbessern.

    Warum Stents eine Beschichtung mit Polyzene(R)-F brauchen. Ballonangioplastik ist eine nicht-invasive Methode zur Öffnung verstopfter (zugesetzter) Koronargefässe. Interventionalisten führen das Ballon am Ende einer langen Schlauches (Katheter) in den Körper ein, üblicherweise durch die grosse Femoralarterie in der Leistengegend. Nachdem der Katheter durch die Arterie bis zu eine blockierten Bereich einer Koronararterie durchgeschoben ist, wird der Ballon am Ende des Katheders etwas aufgebläht, um die verdickte Stelle gegen die Gefässinnenwand zu drücken. Stents werden anschliessend normalerweise verwendet, um zu sicherzustellen, dass diese freigemachten Gefässe nicht kollabieren oder sich erneut zusetzen. Stents sind winzige, sehr präzise gefertigte Metallkäfige, die die Oberfläche des Ballons umgeben oder auf den Katheder geschoben werden. Wird der Ballon aufgebläht, so weitet sich der Stent auf und stützt wie ein Gerüst das Gefäss im offenen Zustand. Unglücklicherweise setzen sich 10 % bis 50 % der Stents auch wieder zu. Um das Problem zu beheben und übermässiges Zellwachstum innerhalb des Stents zu verhindern, beschichten nun einige Hersteller ihre Stents mit Chemotherapiewirkstoffen - aber diese Wirkstoffe können viele Probleme verursachen, während sie gelöst werden.

    Wie Polyzene(R)-F tödliche Probleme in Verbindung mit wirkstoffbeschichteten Stents vermeiden kann. Langfristige Studien lassen vermuten, dass eine geringe Anzahl (2 bis 6 %) dieser 'Wirkstoff verabreichenden' Stents mit dem seltenen, aber katastrophalen Thromboserisiko in Verbindung gebracht werden können. Fast 50 % der Patienten mit einer Thrombose an einem Wirkstoff verabreichenden Stent sterben an den Folgen des Blutgerinnsels. Dieses erhöhte Thrombose- (Blutgerinsel-) bzw. Mortalitätsrisiko entsteht scheinbar aus der Wechselwirkung des Wirkstoffs mit dem normalen Gefässwandheilungsprozess. Hierbei wachsen neue Endothelzellen über den Ort des Stentimplantats, da der Stent in die Struktur der Arterie integriert ist. Im Gegensatz zu der Wechselwirkung mit dem Wirkstoff haben Untersuchungen bei Tieren und klinische Studien am Menschen gezeigt, dass Polyzene(R)-F tatsächlich das gesunde Endothelzellwachstum fördert. Zudem verhindert die Beschichtung mit Polyzene(R)-F, im Gegensatz zum Koagulationspotenzial von reinen Metallstents, die Adhäsion und Aktivierung von Thrombozyten und der Koagulationsfaktoren, die Blutgerinnsel hervorrufen. Polyzene(R)-F hat zudem antibakterielle, antiinflammatorische und reibungsmindernde Eigenschaften, die die langfristige Haltbarkeit von Kardialstents und anderen implantierten medizinischen Geräten optimieren können.

    Unternehmensprofil CeloNova BioSciences. CeloNova ist ein im Bundesstaat Georgia (USA) ansässiges Bioscience-Unternehmen, das auf die Herstellung von medizinischen Beschichtungen und Geräten spezialisiert ist. Diese können Krankheiten verringern und bleiben vor der Entdeckung und negativer Wechselwirkung mit körpereigenen Systemen bewahrt. Das Unternehmen hat sich zur Aufgabe gemacht, "die Welt zu heilen", indem es Produkte und Technologien liefert, die das Leben für Ärzte einfacher und für Patienten sicherer machen.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.celonova.com

    Website: http://www.celonova.com

ots Originaltext: CeloNova BioSciences
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Josh Weinstein, jwEinstein SM, Inc., Mobiltelefon +1-862-216-5674,
jwemc2@rcn.com



Weitere Meldungen: CeloNova BioSciences

Das könnte Sie auch interessieren: