WGF AG

Zeichnungsstart der WGF 6,35 % Hypothekenanleihe am 30.10.2006.
Ausgewählte Banken und Geschäftspartner nehmen Zeichnungen von Interessenten entgegen.

    Düsseldorf (ots) -

    Handelsaufnahme in den Freiverkehr der Börse Düsseldorf     sichergestellt.

    Am kommenden Montag, 30. Oktober, startet die Zeichnungsfrist der zweiten WGF 6,35 % Hypothekenanleihe. Die WGF AG wird die Anleihe (WKN: A0JRUK; ISIN: DE000A0JRUK0) noch im November an der Börse Düsseldorf in den Handel einführen. Ein entsprechender Antrag wurde von der Börse Düsseldorf genehmigt. Damit ist die börsentägliche Handelbarkeit der Geldanlage für den Anleger sichergestellt.

    Unter der WKN: A0JRUK; ISIN: DE000A0JRUK0 wird die Hypothekenanleihe ab einem Nennbetrag von 1.000 Euro zum Nominalwert Anlegern zur Zeichnung angeboten. Die Anleihe kann direkt bei der Emittentin oder bei ausgewählten Geschäftspartnern gezeichnet werden. Die Direktbanken Cortal Consors und  DAB Bank, die Graf Beissel von Gymnich Vermögensverwaltung sowie das Finanzdienstleistungsinstitut Wallstreet Online Capital AG nehmen ab Montag Zeichnungen von Anlegern entgegen.

    Der für die neue Hypothekenanleihe veröffentlichte Wertpapierprospekt wurde von der BaFin am 11. Oktober 2006 gebilligt und kann auf der Homepage der Gesellschaft unter www.wgfag.de abgerufen werden. Zudem ist der Wertpapierprospekt in Österreich notifiziert. Damit ist die zweite WGF 6,35 % Hypothekenanleihe in Deutschland und Österreich für den Vertrieb zugelassen.

    Die Hypothekenanleihe ist mit einem Festzins von 6,35 % pro Jahr ausgestattet. Sie umfasst ein Emissionsvolumen von 30 Mio. Euro, das in 30.000 Teilschuldverschreibungen im Nennbetrag von je 1.000 Euro gestückelt ist. Die vergleichsweise kurze Laufzeit von nur fünf Jahren und halbjährliche Zinszahlungen machen die WGF 6,35 % Hypothekenanleihe zu einer attraktiven Alternative gegenüber Festgeldanlagen und Sparbriefen.

    "Als festverzinsliches Wertpapier zeichnet sich unsere Hypothekenanleihe durch ein besonderes Sicherungskonzept aus. Es zielt darauf ab, Rückzahlungs- und Zinszahlungsansprüche der Anleger auf der Grundlage erstrangiger hypothekarischer Grundpfandrechte abzusichern", erläutert Pino Sergio Vorsitzender des Vorstandes der WGF AG. "Mit dem Emissionserlös plant die WGF AG, wertbeständige Wohnimmobilienportfolios in Deutschland zu erwerben, die definierten Investitionskriterien des von der BaFin gebilligten Prospekts entsprechen müssen", so Sergio weiter. Die Einhaltung dieser Investitionskriterien wird durch einen unabhängigen Mittelverwendungskontrolleur überwacht. Ein externer Treuhänder verwaltet zur Absicherung der Anleger erstrangig bestellte Sicherungshypotheken oder Grundschulden auf den zu erwerbenden Immobilien. Die WGF 6,35% Hypothekenanleihe ist daher eine dinglich besicherte Geldanlage mit zugleich hoher Rendite.Hans-Jürgen Friedrich, designierter Finanzvorstand der WGF AG stellt fest, "unter den Emittenten erstrangig hypothekarisch besicherter Anleihen sind wir in Deutschland Marktführer. Denn mit überdurchschnittlichen Renditen und verbriefter Sicherheit bieten wir ein innovatives Finanzprodukt, das bei privaten und institutionellen Investoren auf große Nachfrage trifft."

    Zwecks unabhängiger Beurteilung und neutraler Analyse der zweiten Hypothekenanleihe beauftragte der Vorstand der WGF AG die Creditreform Rating AG mit der Bewertung der zweiten WGF 6,35 % Hypothekenanleihe. Das Ergebnis dieses Ratings wird für Mitte November 2006 erwartet. Bereits ihre erste Anleihe dieser Art unterzog die WGF AG dem Rating unabhängiger Analysten der Creditreform Rating AG. Sie erhielt im laufenden Monitoring im August 2006 die Beurteilung "BBB-" und damit den Investment Grade.

    Kurzprofil der WGF AG     Die WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG (WGF AG) wurde mit der Zielsetzung gegründet, Anlegern die Möglichkeit einzuräumen, auch mit geringem Investitionseinsatz von den Vorteilen gewerblich oder privat genutzter Immobilien beim Aufbau ihres Portfolios zu profitieren. Das Kerngeschäft der WGF AG richtet sich darauf, Wohn- und Gewerbeobjekte in Lagen mit solider Infrastruktur marktgerecht zu erwerben, durch Modernisierungsmaßnahmen substanziell aufzuwerten und zu veräußern.

    Zudem entwirft und realisiert die Unternehmensgruppe Konzepte zur bedarfsorientierten Erschließung und Gestaltung von Baugrund. Zur Eigenfinanzierung ihres Immobilienhandels entwickelt die WGF AG innerhalb ihres Unternehmensverbundes innovative Finanzprodukte, deren Werthaltigkeit sich aus dem gehandelten und betreuten Immobilienbestand ableitet.

ots Originaltext: WGF AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Kontakt für die Presse:
Sabine Morgenschweis
sabine.morgenschweis@wgfag.de

Tel.: 0211 - 68 777 - 256
Fax.: 0211 - 68 777 - 100

WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG
Vogelsanger Weg 111
40470 Düsseldorf



Weitere Meldungen: WGF AG

Das könnte Sie auch interessieren: