World Erotic Art Museum

Miami ehrt 'Grossmutter' der erotischen Kunst

    Miami Beach, Florida (ots/PRNewswire) -

    - 'World Erotic Art Museum' feiert ersten Jahrestag

    Die 71-jährige Naomi Wilzig, eine der einzigartigsten Kunstsammlerinnen der Welt, bekommt zur Feier des ersten Jahrestags ihres 'World Erotic Art Museum' (http://www.weam.com) den Schlüssel der Stadt Miami Beach überreicht. Die Ehrung zur Anerkennung ihrer Unterstützung bei der "Förderung des kulturellen Profils von Miami Beach" wird am Mittwoch, den 18. Oktober, von Fremdenverkehrsdirektor Michael Aller vorgenommen.

    "Ich fühle mich geehrt und bin stolz. Das vergangene Jahr war eine Offenbarung für mich. Ich habe ein breites Spektrum an Besuchern aller Altersgruppen empfangen, und die meisten danken mir persönlich dafür, dass ich ihnen die Augen für diese verborgene Kunstgattung öffne - von deren Existenz sie gar keine Ahnung hatten", sagt "Miss Naomi".

    Anlässlich der Jubiläumsfeier werden auch dreissig neue Stücke aus asiatischen und europäischen Akquisitionen enthüllt, die der umfassenden Sammlung hinzugefügt werden sollen, die in der 1205 Washington Avenue in Miami Beach untergebracht ist.

    "Das Museum ist eine Bestätigung dafür, dass ich etwas Bedeutendes für die Gemeinschaft geleistet habe. Das Sammeln erotischer Kunst hat mein Leben als älterer Mensch inspiriert und bereichert. Ich bin überzeugt davon, dass meine Passion für sexuelle Befreiung und Toleranz der Menschheit zugute kommen wird", so Wilzig.

    Es war Wilzigs Sohn, Aufnahme Künstler Sir Ivan, der zuerst ihr Interesse für erotische Dinge weckte: "Vor fünfzehn Jahren bat ich meine Mutter um den Gefallen, bei einem Antiquitäten-Einkaufsbummel ein erotisches Kunstwerk für meine neue Wohnung zu erstehen. Stattdessen hat sie im Endeffekt der ganzen Welt einen Gefallen getan, indem sie 4.000 erotische Stücke erwarb und das Museum eröffnete", sagte Sir Ivan.

    Ihre Museumskollektion verfolgt die Entwicklung von Erotika von den biblischen Anfängen bis hin zu unserer zeitgenössischen Welt, die durch so denkwürdige Plastiken wie die männliche Requisite illustriert wird, die in Stanley Kubricks umstrittenen 1971 Film 'A Clockwork Orange' berühmt wurde.

    Naomi Wilzig, eine eifrige Sammlerin von erotischen Stücken, hat fünf Bücher über ihre Kollektion veröffentlicht und hält Vorlesungen über erotische Kunst für College-Studenten im Fach 'Menschliche Sexualität'.

    Das World Erotic Art Museum ist täglich von 11.00 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Am Mittwoch, den 18. Oktober, haben von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr für den Eintrittspreis von 15 US-Dollar pro Person zwei Personen Zutritt. Für Informationen wählen Sie bitte die Telefonnummer +1-305-532-9336 oder gehen Sie Online zu weam.com.

    Website: http://www.weam.com

ots Originaltext: World Erotic Art Museum
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Rob Goldstone von Oui 2 Public Relations, +1-212-541-5698



Das könnte Sie auch interessieren: