Invitel Holdings N.V.

Magyar Telecom B.V., Muttergesellschaft von Invitel Rt., gibt Finanzergebnis der mit dem 30. Juni 2005 endenden sechs Monate bekannt

    Budaors, Ungarn (ots/PRNewswire) - Magyar Telecom B.V., Muttergesellschaft von Invitel Rt. ("Invitel") gab heute seinen Finanzbericht für die mit dem 30. Juni 2005 endenden sechs Monate bekannt.

@@start.t1@@      Finanzielle und geschäftliche Höhepunkte:
      -- Der Gesamtertrag in Euro stieg in den am 30. Juni 2005 endenden sechs
          Monaten um 7% oder 6,1 Millionen Euro an. In ungarischen Forint (HUF)
          stieg der Gesamtertrag für die am 30. Juni 2005 endenden sechs Monate
          um 3% oder 751 Millionen HUF im Vergleich zu den am 30. Juni 2004
          endenden sechs Monaten an.
      -- Die Anzahl abgeschlossener ASDL-Verträge im Massenmarkt stieg um
          19.378 oder 90% mit Stand vom 30. Juni 2005 verglichen mit dem Stand
          vom 30. Juni 2004 an. Weiterhin anhaltendes Wachstum wird im
          Broadband-Bereich erwartet.
      -- Die Bruttomarge stieg um 1% auf 66,2 Millionen Euro für die am 30.
          Juni 2005 endenden sechs Monate von 65,9 Millionen Euro für die am 30.
          Juni 2004 endenden sechs Monate. In Forint fiel die Bruttomarge für
          die am 30. Juni 2005 endenden sechs Monate um 3% oder 485 Millionen
          HUF im Vergleich zu den sechs Monaten des Vorjahres endend am
          30. Juni 2004.
      -- Der wiederkehrende Jahresüberschuss vor Zinsen, Steuern,
          Abschreibungen und Tilgung (EBITDA) stieg für die am 30. Juni 2005
          endenden sechs Monate um 4% auf 40,5 Mio. Euro von 38.9 Mio. Euro für
          die am 30. Juni 2004 endenden sechs Monate. In FORINT stieg der
          wiederkehrende EBITDA um 1% auf 10,0 Milliarden HUF für die am 30.
          Juni 2005 endenden sechs Monate im Vergleich zu den am 30. Juni 2004
          endenden sechs Monaten an.
      -- Das Verhältnis von Investitionsaufwand zu den Einkünften blieb bei 12%
          und war konform mit den projizierten Erwartungen.
      -- Der Nettoverschuldungsanteil des Unternehmens gegenüber Dritten für
          die letzten zwölf Monate beim wiederkehrenden EBITDA sinkt weiterhin
          und lag bei 3,1x mit Stand vom 30. Juni 2005.
      -- Cash und Cash-Äquivalente einschliesslich kurzfristiger Investitionen
          betrugen mit Stand vom 30.Juni 2005 18,9 Millionen Euro.
      -- 74% der schuldenbezogenen als Cashoutflow bezeichneten Devisen für die@@end@@

    Die Erträge des Telefonmassenmarktes sanken für die am 30. Juni 2005 endenden sechs Monate auf 11,4 Milliarden HUF (46,0 Millionen Euro)verglichen mit 12,5 Milliarden HUF (48,5 Millionen Euro)für die am 30. Juni 2004 endenden sechs Monate. Dieser Rückgang wird dem steigenden Wettbewerb in unseren historischen Konzessionsgeschäften und dem mobilen Ersatz zugeschrieben.

    Die Erträge des Internetmassenmarktes stiegen auf 2.4 Milliarden HUF (9,6 Millionen Euro)für die am 30. Juni 2005 endenden sechs Monate von 1,7 Milliarden HUF (6,5 Millionen Euro) für die am 30. Juni 2004 endenden drei Monate an, ein Anstieg von 42% in HUF und von 47% in Euro. Diese Entwicklung war auf das Ansteigen der Anzahl unserer DSL-Pakete zurückzuführen und ging konform mit dem ständig wachsenden ungarischen Breitband-Internetmarkt.

    Die Geschäftserträge betrugen in den am 30.Juni 2005 endenden sechs Monaten 5,7 Milliarden HUF (23,0 Millionen Euro) verglichen mit 6,6 Milliarden HUF (25,6 Millionen Euro)für den Zeitraum von sechs Monaten endend am 30. Juni 2004. Diese Veränderung ist bedingt durch einen Rückgang der Erträge im Telefon- und Datenbereich für Geschäftskunden in unseren klassischen Konzessionsbereichen. Hauptverantwortlich ist dabei ein geringerer Verkehr bedingt durch die Verwendung mobiler Lösungen und Preissenkung bei angestiegenem Wettbewerb. Zum Teil wird dies durch einen Anstieg im Internet- und Telefonbereich (ausserhalb des Konzessionsgeschäfts) für Geschäftskunden wettgemacht.

    Grosshandelserträge stiegen für die am 30.Juni 2005 endenden sechs Monate auf 3,4 Milliarden HUF (13,7 Millionen Euro) von 1,4 Milliarden HUF (5,6 Millionen Euro)für die am 30.Juni 2004 endenden sechs Monate an.

    Martin Lea, CEO von Invitel, meinte dazu: "Insgesamt waren die Ergebnisse für die am 30.Juni 2005 endenden sechs Monate positiv. Die erste Hälfte des Jahres war stärker vom Wettbewerb geprägt als je zuvor. Wir haben sehr aggressives Marktverhalten der Mitbewerber in unseren Konzessionsbereichen beobachtet. Wir sind ganz besonders mit dem beständigen Fortschritt in den schnell wachsenden Segmenten zufrieden. Dazu gehören Internetdienste und auch unsere Geschäfte ausserhalb des Konzessionsbereichs.

    Robert Bowker, CFO von Invitel, sagte:" Obwohl wir einen Rückgang bei der Bruttomarge beobacht haben, waren wir in der Lage, diesen durch Kosteneinsparungsmassnahmen und Priorisierung betrieblicher Effizienz zu kompensieren, was letztlich zu einem bescheidenen Anstieg der EBITDA geführt hat. Jahr um Jahr sank unser Nettobetriebsaufwand um 8% im Vergleich zu den am 30. Juni 2004 endenden sechs Monaten.

    Mr. Bowker bemerkte, dass bedingt durch die Verbesserung des Cashflows aus Geschäftstätigkeit in Verbindung mit dem Anstieg des EBITDA das Verhältnis von Nettoverschuldungsanteil gegenüber Dritten und neuestem Zwölf-Monats-EBITDA auf 3 abgesunken sei. 1x.

    "Obwohl wir weiterhin einen allmählichen Rückgang unseres traditionellen Telefonkonzessionsgeschäfts beobachten werden, haben wir jetzt ein starkes Wachstum in allen anderen Bereichen, wie z.B. Telefoneinkünfte ausserhalb unseres traditionellen Konzessionsgeschäfts, Massenmarkt- und Business-Internet, Business-Voice-Out und Grosshandel", schloss Ian McKenzie, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender. "Das gesamte Unternehmen wird sich weiterhin für Kosteneindämmung und kontrolliertes Wachstum verpflichtet fühlen."

    Eine Zusammenfassung der Finanzergebnisse von Magyar Telecom B.V. für die am 30.Juni 2005 endenden sechs Monate, die weitere Informationen zur Finanzleistung des Unternehmens enthält und die auch Einschränkungen hinsichtlich einiger in dieser Pressemitteilung verwendeter Begriffe mit einschliesst, kann und sollte auf Invitels Website (http://www.invitel.hu/eng ) nachgelesen werden.

    Informationen zur Telefonkonferenz

    Am 11. August 2005 (um 14:00 GB-Zeit, 15:00 CET, 9:00 AM EST), wird Invitel eine Telefonkonferenz veranstalten, um das Finanzergebnis für das zweite Quartal des Jahres 2005 zu erörtern. Um sich zu der Telefonkonferenz zuzuschalten, wählen Sie bitte +44-145-256-0299 (Grossbritannien), +1-706-679-0560 (International) oder +1-877-270-4109 (USA). Eine live Webcast-Version der Telekonferenz wird auf der Invitel-Website http://www.invitel.hu/eng zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird eine Aufzeichnung der Konferenz zwei Stunden nach deren Ende und während des gesamten 19. August erhältlich sein. Um Zugang zur Aufzeichnung dieser Telfonkonferenz zu erhalten, wählen Sie bitte +44-145-255-0000 (Grossbritannien), +1-706-645-9291 oder +1-800-642-1687 (USA) und geben Sie Ihre Konferenz-ID-Nummer 7802168 (GB) oder 7783519 (USA/International)ein. Eine archivierte Wiedergabe der Webcast- Version der Konferenz wird auf der Invitel-Website http://www.invitel. hu/eng zur Verfügung stehen.

    Invitel (vormals Vivendi Telecom Hungary)

    Das 1994 gegründete Unternehmen Invitel bietet Dienstleistungen im Fernsprech-, Internet- und Datenwesen für Privat- und Geschäftskunden in Ungarn an. Invitel ist der etablierte Betreiber in 9 von 54 Primärversorgungsbereichen und zeigt sich hier als Kernunternehmen im Fernsprechwesen mit beständigem Cashzuwachs. Im übrigen Ungarn, das nach Liberalisierung des Telekom-Markts erhebliche Wachstumsmöglichkeiten zu verzeichnen hat, hat Invitel die Rolle eines alternativen Telecom-Betreibers mit einer nationalen Hauptleitung, innerstädtischen Netzwerken und einem Point-to-Multi-Point-Zugangssystem inne.

    Diese Presserklärung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Äusserungen drücken die gegenwärtigen Auffassungen und Erwartungen von Invitels Unternehmensleitung aus und basieren auf den Invitel zur Verfügung stehenden Informationen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich von den in diesen Äusserungen getätigten abweichen, wofür eine Vielzahl an Faktoren verantwortlich sein kann. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Lage der Wirtschaft und des Wettbewerbs, insbesondere in Intels Geschäften und Märkten. Weiterhin könnten zukünftige Ergebnisse und Entwicklungen von der Leistung der Finanzmärkte, Fluktuationen der Wechselkurse und Änderungen in der nationalen und übernationalen Gesetzgebung, insbesondere hinsichtlich der Steuerreglungen, beeinflusst werden. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren.

@@start.t2@@        Ansprechpartner:
        Invitel Rt.                                              The Anne McBride Company
        Robert Bowker                                          Kathy Price
        Chief Financial Officer                          Investor Relations
        Tel: +36-1-801-1374                                 Tel: +1-212-983-1702 x212
        E-mail: bowkerr@invitel.co.hu                 E-mail: kprice@annemcbride.com
        Invitel Rt.
        Peter Bezeredy, ACCA
        Treasury and Investor Relations Manager
        Tel: +36-1-801-1343
        E-mail: bezeredyp@invitel.co.hu
        Invitel Rt.
        Andrea Raba, ACCA
        Financial Reporting Manager
        Tel: +36-1-801-1651
        E-mail: rabaa@invitel.co.hu@@end@@

    Website: http://www.invitel.hu/eng

ots Originaltext: Invitel Rt.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kathy Price, Investor Relations von The Anne McBride Company,
+1-212-983-1702 Durchwahl 212, kprice@annemcbride.com; oder Robert
Bowker, Chief Financial Officer, +36-1-801-1374,
bowkerr@invitel.co.hu, oder Peter Bezeredy, ACCA, Treasury and
Investor Relations Manager, +36-1-801-1343, bezeredyp@invitel.co.hu,
oder Andrea Raba, ACCA, Financial Reporting Manager, +36-1-801-1651,
rabaa@invitel.co.hu, alle von Invitel Rt.



Weitere Meldungen: Invitel Holdings N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: