Vivai Software AG

Dortmund bietet reales Second Life durch neues Terramesh-Verfahren

    Dortmund (ots) -

    - Querverweis: Bilder sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Die innovative Ruhrmetropole ist ab sofort in Second Life mit absolut realistischen und imposanten Bauwerken sowie zahlreichen Attraktionen vertreten.

    "Second Life ist für uns die erste Stufe des zukünftigen 3D-Internets mit neuen Kommunikationsformen die weit über das herkömmliche Chatten hinausgehen. Es geht aber auch um Lieferanten, Interessenten und Kunden von Unternehmen" meint Thomas Horster-Möller, Vorstand der Vivai Software AG Dortmund und Erbauer des virtuellen Dortmunds. Weiterbildung, Recruting oder die Simulation eines echten Einkaufserlebnisse wie das virtuelle Probewohnen vor dem Kauf der Traumküche sind spannende Themen für die Wirtschaft. Ein Trend, den man nicht verschlafen darf.

    Das Rathaus, das Industriedenkmal Dortmunder-U, der Reinoldikirchturm und andere Wahrzeichen laden zu einem virtuellen Besuch von Dortmund ein. Der Fernsehturm Florian beherbergt sogar, wie im echten Leben, ein drehbares Restaurant für ein romantisches Dinner und bietet einen spektakulären Ausblick auf das Second Life oder reale Dortmund.

    Der Bau dieser realistischen Gebäude im Originalmaßstab wurde durch das Terramesh-Verfahren von VIVAI ermöglicht (http://www.terramesh.de/). 3-D-Experten erstellen mit Profisoftware die Gebäude. Das Verfahren steuert dann einen virtuellen Bautrupp, der die Gebäude in Second Life hochzieht. Das spart Zeit und Kosten und erzeugt Gebäude mit dem Wow-Effekt, die mit den Bordmitteln von SL nur sehr schwierig realisierbar wären.

    Thomas Horster-Möller meint, dass dies erst der Anfang ist. "Wir haben als Softwarefirma die Trends des 3D Internets früh aufgegriffen und bieten Unternehmen Second Life Dienstleistungen an. Mit unserem Verfahren schaffen wir mehr Individualität als langweiliges Palmeninseln-Einerlei deutscher Großunternehmen."

    In der Planung ist bereits der weitere Ausbau zusammen mit der Stadtverwaltung, dem Dortmund Project und anderen. Über eine Insel zum Thema Fußball kann man nach dem Klassenerhalt des BVB auch wieder laut sprechen.


ots Originaltext: Vivai Software AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Thomas Horster-Möller
Vorstandsvorsitzender
VIVAI Software AG
Abt. Terramesh
Betenstr. 13-15
D-44137 Dortmund
Fon: +49-231-914488-0
horster-moeller@vivai.de
URL: http://www.terramesh.de/
SURL: http://slurl.com/secondlife/Dortmund/166/130/23/
InWorld: Bodo Binder



Weitere Meldungen: Vivai Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: