Tilgin AB

Tilgin IMS@Home Plattform lässt IMS Wirklichkeit werden

    Stockholm, Schweden (ots/PRNewswire) - Tilgin, ein führender Anbieter von Ausrüstung für Triple Play-Lösungen im privaten Bereich, gab heute den Start einer neuen Plattform für IP-Multimedia-Dienste (IP Multimedia Service, IMS) bekannt. Tilgin IMS@Home ist eine der ersten umfassenden Plattformen für die IMS-Unterstützung zu Hause.

    IMS ist eine brandheisse Technologie, die eine Menge Vielversprechendes für Anbieter von fixierten und mobilen Diensten zu bieten hat; die Betreiber können so neue Einnahmequellen mittels Fixed Mobile Convergence und Multimedia-Diensten erschliessen. Es gab dabei eine grosse Konzentration auf Dual-Modus-Handys und Knoten innerhalb einer evolvierenden IMS-Infrastruktur.

    "Bedeutende Betreiber und Hersteller von Telekomm-Ausrüstung aus aller Welt ringen bereits darum, ihre Unterstützung für IMS auf verschiedenen Ebenen zu starten. Damit diese Gleichung aufgeht, ist die Ausrüstung im privaten Bereich der kritische Erfolgs-Faktor und wir haben eine Lösung, die für grosses Interesse sorgt", sagt Jan Werne, CEO von Tilgin.

    In Kooperation mit einer Reihe führender Ökosystem-Partner entwickelt Tilgin eine IMS-Kunden-Plattform, die neue Service-Einnahmen generiert. Zu Hause kann das zu der Situation führen, dass mobile und schnurlose Telefone, Computer und Heimgeräte-Einheiten wie TVs und Medien-Server Anwendungen integrieren und gemeinsam nutzen. Das könnte so aussehen:

    David kommt von der Arbeit nach Hause. Sein Dualmodus-Telefon registriert automatisch seine Präsenz im Hause. Er meldet sich am TV unter Einsatz eines Fingerprint-Scanners auf der TV-Fernbedienung an und schaut Live-Nachrichten. Einige Minuten später erscheint Lisas Name und Rufnummer auf dem TV-Bildschirm, als sie versucht, David anzurufen. Er hat nun die Option, den Anruf an seine Voicemail weiterzuleiten oder den Anruf anzunehmen und dabei wahlweise die Video-Kamera über dem TV einzuschalten oder inaktiv zu lassen. Sobald er den Anruf akzeptiert, wird das TV-Programm automatisch auf dem PVR aufgezeichnet und er kann die Nachrichten später ab der Stelle weitersehen, an der er durch den Anruf unterbrochen wurde. Lisa zeigt David ihre Urlaubs-Fotos und Video-Clips auf Davids TV.

    Brückenschlag

    Mit Tilgin IMS@Home wird CPE zu einer integrierten Komponente in einem Anbieter-Netz und spielt eine kritische Rolle bei Ende-zu-Ende IMS-Lösungen. CPE verbindet brückenartig das Wide Area Network (WAN) mit dem Local Area Network (LAN) und liefert integrierte Service-Fähigkeiten mit Anwendungs- und Control Layer Komponenten innerhalb des Netzes des Anbieters.

    "Wir arbeiten ganz aktiv mit einer Reihe führender Lieferanten von fixierten und mobilen Lösungen zusammen, um ihnen bei ihren IMS-Inbetriebnahmen zu helfen. Die Tilgin IMS@Home Plattform liefert kritische CPE-Funktionalität für diese Ende-zu-Ende IMS-Inbetriebnahmen," sagt Jan Werne, CEO von Tilgin.

    Die Tilgin IMS@Home Plattform enthält wichtige IMS-Client-Fähigkeiten innerhalb eines wachsenden Portfolios von Tilgin IMS-fähiger CPE. Die Plattform setzt Funktionalität wirksam ein, die traditionell in Tilgins Heim-Gateways und IP Set-Top Boxen bereitgestellt wurde; diese Funktionalität wurde weiter verbessert, um die für neue IMS-basierte Dienste unbedingt notwendigen Fähigkeiten zu bieten. Die Schlüssel-Funktionalität in der Tilgin IMS@Home Plattform ist aufgebaut aus:

    - Fähigkeiten für Fixed Mobile Convergence (FMC) mit fortschrittlicher Unterstützung für verwalteten QoS und WLAN für Daten-Verkehr und Dual-Modus-Telefone

    - IMS SIM (ISIM) Funktionalität für integrierte und nahtlose AAA (Authentifizierung, Authorization und Accounting) für gesicherte und personalisierte Kommunikation und Unterhaltung

    - IMS Proxy für nahtlose Konnektivität und Kommunikation mit nicht-IMS Einheiten im Haus

    - Starke Verschlüsselung des gesamten Signalisierungs- und Payload-Verkehrs mit IMS-Knoten

    "Unsere umfassende Erfahrung mit VoIP in der Qualität regulärer Telefonleitungen, IPTV und zentralisierten Management-Lösungen bringt uns klare Vorteile. Wir harmonisieren diese Technologie und mehr in eine neue IMS@Home Plattform, die wir in unser CPE-Portfolio einbauen," sagt Peter Galyas, CTO von Tilgin.

    Die Plattform wird im Oktober 2006 auf dem Broadband World Forum in Paris vorgestellt.

    Informationen zu Tilgin

    Tilgin gestaltet und liefert erstklassige IP-Ausrüstung für den Wohnbereich (customer premise equipment, CPE) für fortschrittliche Triple Play und IMS-basierte Dienste. Tilgin unterstützt die vollständige Konvergenz von Sprache, Video und Daten, und nutzt einen einzigartigen Ansatz bei Netz-Systemen für CPE. Dieser Ansatz ermöglicht es Providern, ein reichhaltiges Portfolio von dynamischen und differenzierten Breitband-Diensten der nächsten Generation anzubieten.

    Tilgins umfassendes Produkt-Portfolio von IP Residential Gateways, Set-Top Boxen und entsprechenden Management-Anwendungen bietet Service-Providern eine beispiellose Rendite für ihre Investition - neue Erträge aus dem Service und beeindruckende Kosten-Einsparungen über die gesamte Lebenszeit des Produkts. Tilgin wurde 1997 unter dem Namen i3 Micro Technology gegründet. Der Hautsitz des Unternehmens ist in Kista, Schweden, mit einem südeuropäischen Vertriebs-Büro in Paris und einer Tochtergesellschaft im US-amerikanischen Seattle.

    Für weitere Informationen siehe www.tilgin.com

ots Originaltext: Tilgin AB
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Dante Iacovoni,
Marketing Director, Tilgin, Telefon: +46-8-572-386-00, E-Mail:
dante.iacovoni@tilgin.com



Das könnte Sie auch interessieren: