Miba Aktiengesellschaft

EANS-Adhoc: Miba Aktiengesellschaft
1. Halbjahr 2012/13: Umsatzplus für die Miba

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
07.09.2012

Laakirchen, 7. September 2012. Die im Standard Market Auction Segment  der
Wiener Börse gelistete Miba AG, strategischer Partner der internationalen
Motoren- und Fahrzeugindustrie, verzeichnet trotz des schwierigen Marktumfelds
ein starkes erstes Halbjahr 2012/13 (1. Februar bis 31. Juli). Der Konzernumsatz
stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,7 Prozent auf
319,9 Millionen Euro. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) betrug 36,6
Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 36,6 Millionen Euro
(Vorjahr: 28,5 Millionen Euro). Die deutlich verbesserte Ergebnisqualität ist
auf die erfolgreiche Integration der Akquisitionen der vergangenen beiden
Geschäftsjahre sowie auf Maßnahmen zur Behebung von Kapazitätsengpässen
zurückzuführen.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres investierte die Miba knapp 29,5
Millionen Euro (Vorjahr: 22,4 Millionen Euro). Der größere Anteil an
Investitionen floss in Kapazitätserweiterungen an den österreichischen
Standorten. Mehr als zehn Millionen Euro investierte die Miba an ihren
Standorten in der Slowakei, den USA und China. Das Unternehmen finanzierte
diese Investitionen erneut zur Gänze aus dem operativen Cashflow in Höhe von
46,8 Millionen Euro (Vorjahr: 22,7 Millionen Euro) und somit aus eigener Kraft.


Zum Stichtag 31.7.2012 beschäftigte die Miba weltweit knapp 4.500 Mitarbeiter
(inkl. Leasing-Kräfte) und damit um knapp 500 Mitarbeiter mehr als vor einem
Jahr.

Die Miba verfolgt konsequent ihre Strategie der gezielten Investitionen in
internationale Wachstumsmärkte und strategische Geschäftsfelder, um auch
zukünftig die Unabhängigkeit von geografischen und branchenbezogenen
Entwicklungen weitestgehend sicherzustellen. Der strategische Fokus liegt auf
der konsequenten Weiterentwicklung des vierten Geschäftsbereiches, der New
Technologies Group, sowie dem Ausbau der lokalen Produktion in den USA und
China.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
================================================================================
Die Miba ist eine internationale Unternehmensgruppe, die technologisch
anspruchsvolle und hochbelastbare Antriebskomponenten produziert. Miba
Technologie und langjährige Erfahrung machen Fahrzeuge, Züge, Schiffe, Flugzeuge
und Kraftwerke leistungsstärker, effizienter und umweltfreundlicher. Die Miba
beschäftigt mehr als 4.000 Mitarbeiter, die Hälfte davon an den österreichischen
Standorten. Der Umsatz des börsenotierten Unternehmens im Geschäftsjahr 2011/12
betrug 592,6 Millionen Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von
67,0 Millionen Euro. 

Rückfragehinweis:
Mag. Valerie Weixlbaumer-Pekari
External Communications Manager / Investor Relations
Tel.: +43/7613/2541-1119
mailto: valerie.weixlbaumer@miba.com

Investoren/Analysten
MMag. Markus Hofer
Vice President Corporate Finance
Tel.: +43/7613/2541-1138
mailto:markus.hofer@miba.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Miba Aktiengesellschaft
             Dr.Mitterbauer-Straße 3
             A-4663 Laakirchen
Telefon:     07613/2541-0
FAX:         07613/2541-1010
Email:    info@miba.com
WWW:      www.miba.com
Branche:     Zulieferindustrie
ISIN:        AT0000734835
Indizes:     Standard Market Auction
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Miba Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: