Miba Aktiengesellschaft

EANS-Adhoc: Miba Aktiengesellschaft
Vorstand der Miba AG beschließt neues Aktienrückkaufprogramm

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

19.07.2010

In der Hauptversammlung der Miba  Aktiengesellschaft  vom  19.6.2009 wurde  der Beschluss gefasst, für die Dauer von 30 Monaten vom Tag der Beschlussfassung  an den Vorstand gemäß § 65 Abs 1 Z 8 sowie Abs 1a  und  Abs  1b  AktG  zum  Erwerb eigener  Aktien  (Vorzugsaktien   Kategorie  B)  bis  zu    maximal    10    %    des Grundkapitals  der   Gesellschaft  zu  ermächtigen,  wobei  der  niedrigste  beim Rückerwerb zu leistende Gegenwert EUR 50,-- und der höchste beim   Rückerwerb  zu leistende  Gegenwert    EUR    200,--    beträgt,    sowie zur    Festsetzung    der Rückkaufsbedingungen,  wobei  der  Vorstand   den  Vorstandsbeschluss    und    das jeweilige  darauf  beruhende   Rückkaufprogramm    einschließlich    dessen    Dauer entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen  (jeweils)  zu  veröffentlichen  hat. Die Ermächtigung kann ganz oder teilweise und auch in mehreren Teilbeträgen  und in Verfolgung eines oder mehrerer Zwecke durch die Gesellschaft oder  für  deren Rechnung für Dritte ausgeübt werden. Der  Handel  mit  eigenen  Aktien  ist  als Zweck des Erwerbs ausgeschlossen.

@@start.t2@@Weiters  wurde  der  Vorstand  für  die  Dauer  von  5  Jahren    vom    Tag    der Beschlussfassung  an  ermächtigt,  die  auf  Grundlage  des    voran    gegangenen Beschlusses erworbenen eigenen Aktien (Vorzugsaktien Kategorie B) zum Zweck  der Ausgabe der Aktien als Gegenleistung für den Erwerb von Unternehmen,  Betrieben, Teilbetrieben oder Anteilen an einer oder mehreren Gesellschaften  im  In-  oder Ausland mit Zustimmung des Aufsichtsrates auf andere Weise als  über  die  Börse oder durch öffentliches Angebot unter Ausschluss des Bezugsrechts der  Aktionäre zu veräußern. Der Vorstand der Miba Aktiengesellschaft hat am 16.7.2010 beschlossen,  von  der Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien Gebrauch zu machen.

Angaben zum Rückkaufprogramm:
|Dauer:                  |von 1.8.2010 bis 31.7.2011                                            |
|Aktiengattung:      |Vorzugsaktien Kategorie B                                              |
|Beabsichtigtes      |bis zu 30.000 Stück Vorzugsaktien Kategorie B (bis zu |
|Volumen:                |ca. 2,3% des Grundkapitals)                                          |
|Erwerbspreis:        |zwischen EUR 50,-- und EUR 200,--                                 |
|Erwerbsart:          |über die Börse                                                                |
|Erwerbszweck:        |Der Rückkauf erfolgt zu jedem erlaubten Zweck,            |
|                            |insbesondere zur Nutzung der eigenen Aktien zum Zwecke|
|                            |der Ausgabe als Gegenleistung für den Erwerb von         |
|                            |Unternehmen, Betrieben, Teilbetrieben oder Anteilen an|
|                            |einer oder mehreren Gesellschaften im In- oder            |
|                            |Ausland.                                                                         |

Änderungen  sowie    die    im    Rahmen    des    Rückkaufprogramms    durchgeführten Transaktionen  werden  gemäß  §  6  und  7  der  Veröffentlichungsverordnung  im Internet auf der Website der Miba Aktiengesellschaft  unter  http://www.miba.com veröffentlicht.

Miba AG, A-4663 Laakirchen, Dr. Mitterbauer-Straße 3 WKN: 73483, ISIN: AT0000734835, Index: WBI, Notiert: Standard Market Auction  in Wiener Börse AG@@end@@

 

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

@@start.t3@@================================================================================ Die Miba Gruppe

Der Konzern mit Hauptsitz in Laakirchen/OÖ ist strategischer Partner der@@end@@

internationalen Motoren- und Fahrzeugindustrie. An zwölf Standorten weltweit werden Sinterformteile, Gleitlager, Reibbeläge und Beschichtungen für Kraftfahrzeuge, Eisenbahnen, Schiffe, Flugzeuge und Kraftwerke hergestellt. Die Produkte der Miba machen Fahrzeuge leistungsstärker, sicherer und umweltfreundlicher. Die Miba beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiter, mehr als die Hälfte davon an ihren heimischen Standorten in Laakirchen, Vorchdorf und Roitham. Der Umsatz des börsenotierten Unternehmens im Geschäftsjahr 2009/10 betrug 311,8 Millionen Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 16,4 Millionen Euro.

@@start.t4@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Miba Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Mag. Eva Almhofer-Amering
Corporate Communications
Tel.: +43/7613/2541-1117
mailto: eva.almhofer@miba.com

Investoren/Analysten
Mag. Hannes Moser
Vice President Corporate Finance
Tel.: +43/7613/2541-1138
mailto:hannes.moser@miba.com

Branche: Zulieferindustrie
ISIN:      AT0000734835
WKN:        872002
Index:    Standard Market Auction
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Miba Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: