Brockhaus

"Wissen für Deutschland"
Brockhaus-Bildungsoffensive geht in letzte Runde

    Mannheim (ots) - Die Bildungsoffensive "Wissen für Deutschland" geht zum Start der Bildungsmesse "didacta" in Köln in die letzte Runde. 250 Bildungseinrichtungen sind seit Beginn der Aktion im Oktober 2006 mit Netzwerklizenzen des digitalen Nachschlagewerks "Brockhaus multimedial 2007 premium" im Gesamtwert von über 100 000 Euro ausgestattet worden. Ob Universität, berufsbildende Schule, Fachhochschule oder Gymnasium: 100 weitere Einrichtungen können noch bis Ende März unter www.wissen-fuer-deutschland.de für die Verlosung vorgeschlagen werden.

    Laut der aktuellen OECD-Bildungsstudie investiert Deutschland im Vergleich zu seiner Wirtschaftskraft zu wenig in den Bildungsbereich. Der Brockhaus-Verlag möchte mit seiner Aktion einen Beitrag für mehr Bildung leisten. "Es kann nicht sein, dass Schülern wegen Sparzwang und knapper Finanzen der Zugang zu verlässlichen Wissensquellen verschlossen bleibt", erklärt Klaus Holoch, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Brockhaus. "Nicht alles, was im Netz kostenfrei zu haben ist, taugt für einen systematischen und qualifizierten Wissenserwerb", betont Holoch. Unterstützt wurde die Aktion unter anderem von dem TV-Sender ProSieben ("Galileo"), der Computerzeitschrift "PC Welt" und der Bildungskampagne "Mobiles Lernen".

    Die Resonanz der Schulen ist durchweg positiv. "Brockhaus zeigt mit dieser beispielgebenden Initiative, dass auch Schulen in peripherer Lage in Deutschland mit der Unterstützung bildungsinteressierter Kreise der Wirtschaft rechnen können", freut sich beispielsweise Rudi Holzhäuser, stellvertretender Schulleiter, über das Bildungspaket für die Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar.

    Sämtliche Gewinnereinrichtungen und Paten der Aktion sind auf www.wissen-fuer-deutschland.de aufgeführt.

    Brockhaus auf der Bildungsmesse didacta in Köln:     Halle 6.0, Stand C 110


ots Originaltext: Brockhaus
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin für die Presse:

Petra Singer
Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dudenstraße 6
68167 Mannheim
Telefon: +49 621 3901-387
Fax: +49 621 3901-395
E-Mail: petra.singer@bifab.de
Internet: www.brockhaus.de
www.brockhaus-multimedial.de
www.brockhaus.de/presse
www.wissen-fuer-deutschland.de



Das könnte Sie auch interessieren: