Schweiz. Technische Fachschule Winterthur

Die STFW und die Schweizer Armee - eine Kooperation für eine praxisnahe Weiterbildung in der Automobiltechnik

Die STFW und die Schweizer Armee - eine Kooperation für eine praxisnahe Weiterbildung in der Automobiltechnik
von links nach rechts (hinten): Erich Meier, Rektor STFW - Oberst Kocherhans - Brigadier Roubaty - Markus Vonwiller, Leiter Departement Automobiltechnik STFW / Die STFW und die Schweizer Armee - eine Kooperation für eine praxisnahe Weiterbildung in der Automobiltechnik /Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung ...
Winterthur (ots) - Die Armee besuchte die STFW und plant eine Erweiterung der Zusammenarbeit Seit dem 29. September 2003 führen die Schweizerische Technische Fachschule in Winterthur (STFW) und die Armee Hand in Hand die Weiterbildung «Automobildiagnostiker/in, Fachrichtung NFZ» durch. Das Projekt "Handshake" der Schweizer Armee wurde damals nach 5- jähriger Planung gestartet. Eine schweizweit einmalige Kooperation, die es ermöglicht, eine Weiterbildung teilweise in der Armee zu absolvieren, die auch in der Privatwirtschaft anerkannt wird. Wo sonst bis anhin nur Armeeangehörige lehren und lernen, sind seitdem auch Zivilpersonen anzutreffen. Die lange und aussichtsreiche Zusammenarbeit soll weitergeführt, ja sogar vertieft werden. Deshalb besuchte Brigadier Roubaty und Oberst Kocherhans heute die STFW. Neben dem sehr erfolgreichen Projekt "Handshake" in der Automobilbranche wurde auch eine Erweiterung der Zusammenarbeit im Bereich Telematik und das Bauprojekt der STFW "Trakt P" besprochen. Erich Meier, Rektor der STFW, freute sich, den Vertretern der Armee das Projekt detailliert vorstellen zu können und ist überzeugt, dass das neue Kompetenzzentrum in der Automobiltechnik auch für die Zusammenarbeit zwischen der Armee und der STFW interessante Möglichkeiten bietet. Handshake Die Motormechanikerschule Thun Ih50 und die STFW bilden seit bereits bald 6 Jahren Zivil- und Militärpersonen gemeinsam zum Automobildiagnostiker Fachrichtung Nutzfahrzeuge aus. Die gesamte Weiterbildung umfasst neun Module, wovon sechs in Winterthur an der STFW und die restlichen drei in Thun absolviert werden können. Die STFW in Winterthur ist ihrerseits führendes Kompetenzzentrum in der Automobiltechnik. Seit Jahren werden an dieser Schule Weiterbildungen für Fachleute aus der Automobilbranche erfolgreich durchgeführt. Die Armee bildet wiederum seit langem Unteroffiziere während der Rekrutenschulen weiter. Thun als Kompetenzzentrum für Motormechaniker verfügt deshalb neben dem Know-how auch über die optimale Infrastruktur. Die STFW und die Armee sind somit ideale Kooperationspartner, die zusammen erfolgreich die Weiterbildung «Automobildiagnostiker/in, Fachrichtung NFZ» anbieten. Das sehr gut etablierte Angebot soll auch in Zukunft weitergeführt werden. Die grosse Nachfrage der Privatwirtschaft spricht für sich und die Automobilbranche profitiert von dem Angebot. Seit 2008 wird der Unterricht zusätzlich zweisprachig durchgeführt - neben deutsch neu auch französisch. Das Lob der französisch sprechenden Teilnehmer war gross. Die Kandidaten profitierten entsprechend, was die hervorragenden Leistungsausweisen an den Schlussprüfungen zeigten. Das Bauprojekt Trakt P Neben der grossen Zunahme der Kurs- und Weiterbildungsteilnehmenden bringen auch die neuen Bildungsverordnungen ein grösseres Bedürfnis an Schulräumlichkeiten mit sich. Die STFW benötigt darum in Zukunft noch mehr Platz. So werden in der Automobiltechnik anstelle von Motoren künftig ganze Fahrzeuge als Unterrichtsmodelle verwendet. Das braucht neben den neuen Schulungsobjekten auch grössere Räumlichkeiten zum Unterrichten. Deshalb plante die STFW das Bauprojekt Trakt P, das Kompetenzzentrum für die Automobiltechnik. Der Trakt P ist ein Neubauprojekt der STFW für den weiteren Ausbau des Departements Automobiltechnik. Das Vorprojekt sieht eine Lastwagenwerkstatt und zwei Werkstätten für die Automobiltechnik sowie einen Bremsprüfstand für Nutzfahrzeuge vor. Die Werkstätten sind so geplant, dass neben einem optimalen Unterricht auch die Logistik vereinfacht wird. Die Ausrüstung wird einen zeitgemässen Unterricht auf dem neuesten Stand der Technik ermöglichen. Dieses moderne Zentrum wird es dem Automobilgewerbe ermöglichen, für einen gut ausgebildeten Nachwuchs zu sorgen. Learning by doing Die notwendigen Fähigkeiten und umfassendes Fachwissen lassen sich im Rahmen einer Weiterbildung an der Schweizerischen Technischen Fachschule Winterthur STFW erlangen. Im Zentrum der Weiterbildung «Automobildiagnostiker/in» steht - wie bei allen Kursen der STFW - in jedem Fall der unbedingte Fokus auf eine möglichst grosse Praxisnähe. Dem Prinzip «Learning by doing» folgend, setzen die Kursteilnehmenden das erworbene Wissen gleich an geeigneten Übungsobjekten um. Dies erleichtert nicht nur das Lernen enorm, sondern bereitet die Absolventen ideal auf einen nahtlosen Einsatz des Erlernten im Berufsleben vor. Gerade die Kooperation mit der STFW und der Armee bietet für den Lehrgang «Automobildiagnostiker/in, Fachrichtung NFZ» schweizweit einzigartige Praxisnähe. Die Infrastruktur der Armee, welche für die Weiterbildung gemeinsam genutzt wird, ist für die Kursteilnehmenden enorm wertvoll. «Automobildiagnostiker/in» - Zielsicher diagnostizieren Automobildiagnostiker/innen sind Fachleute, die über einen Lehrabschluss als Automechaniker/in PW oder NFZ, Fahrzeug-Elektriker- Elektroniker/in, Land- oder Baumaschinenmechaniker/in verfügen. Sie bereiten sich an der STFW nicht einfach nur auf die Erlangung eines eidgenössischen Fachausweises vor, sondern gewinnen vor allem auch die notwendigen Kenntnisse, um Störungen mit Hilfe moderner Prüfgeräte zielsicher zu diagnostizieren, Reparaturarbeiten an Motoren und Fahrzeugen durchzuführen, Kunden fachmännisch zu beraten und eine Vorgesetztenstelle im Garagenbetrieb zu besetzen. Weitere Informationen zum Lehrgang «Automobildiagnostiker/in» finden sich im Internet unter www.stfw.ch, auch versendet die STFW auf Wunsch gerne ausführliche Unterlagen. Die STFW Mit über 8 000 Kursteilnehmende jährlich, fast 200 Dozierenden und über 150 Lehrgängen ist die STFW eines der erfolgreichsten Bildungsinstitute für technische Aus- und Weiterbildungen in der Deutschschweiz. Die STFW wurde 1935 gegründet und ist eine nicht gewinnorientierte Stiftung, getragen von der öffentlichen Hand (Stadt Winterthur, Kanton Zürich und Bund) sowie von Arbeitgeberverbänden und der Arbeitnehmervertretung Unia. ots Originaltext: Schweizerische Technische Fachschule Winterthur STFWInternet: www.presseportal.ch Kontakt: Erich Meier, Rektor Schweizerische Technische Fachschule Winterthur STFW Schlosstalstrasse 139 8408 Winterthur Tel.: +41/52/260'28'00 E-Mail:info@stfw.ch Internet: www.stfw.ch

Das könnte Sie auch interessieren: