RapidEye AG

Schritt in eine neue Dimension von Geo-Daten

    Brandenburg an der Havel (ots) - RapidEye AG errichtet Parabolspiegel für Kontakt zu Satelliten Brandenburg an der Havel - RapidEyeTM hat einen weiteren großen Schritt in eine neue Dimension von Geo-Informationsprodukten und -dienstleistungen gemacht. Auf dem Dach des Firmensitzes mitten in Brandenburg an der Havel wurde gestern ein im Durchmesser 3,70 Meter großer Parabolspiegel montiert.

    „Wenn 2007 unsere fünf Erdbeobachtungssatelliten im Orbit sind, können wir Datenprodukte und -services anbieten, die es bislang in diesem Umfang und in dieser Qualität nicht gab“, richtet Vorstandschef Wolfgang G. Biedermann bereits den Blick auf das kommende Jahr. Dann werden die Satelliten mit einer russischen Trägerrakete von Baikonur (Kasachstan) aus in den Weltraum geschossen. Steuerung und Kontrolle der Satelliten erfolgen über den Parabolspiegel in Brandenburg.

    Das Innovative des RapidEye-Systems ist zunächst die Möglichkeit, täglich von jedem Punkt der Erde eine Aufnahme machen zu können. Sollten die Satelliten witterungsbedingt keine Sicht haben, kann das System bereits 24 Stunden später einen erneuten Aufnahmeversuch unternehmen.

    Besonders wertvoll sind die Produkte und Dienstleistungen von RapidEye für die Land- und Forstwirtschaft, den Energie- und Umweltbereich, kartographische Unternehmen sowie staatliche Stellen und Organisationen. Vegetationsstände können ebenso erfasst werden wie Hagelschäden oder die Folgen anderer Naturkatastrophen. Ernteplanung und -vorhersagen sind möglich, Umweltvereinbarungen überprüfbar, hochaktuelles Kartenmaterial auch von den entferntesten Gegenden der Welt machbar.


ots Originaltext: RapidEye AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Rückfragen und Bildmaterial: Axel Penndorf (03381 8904-506) oder
www.rapideye.de



Das könnte Sie auch interessieren: