Immo Vision Basel AG

14 Jahre Immo Vision Basel AG: Erfolg auch in der Krise - Wertzuwachs 2008-2009 8.1%

    Basel (ots) - Die Konzentration auf Wohnimmobilien an gut erschlossenen Lagen in der Region Basel, überaus tiefe kurzfristige Zinssätze und geringe Leerstände haben der Immo Vision Basel AG ein hervorragendes Jahresergebnis beschert.

    Die Einnahmen konnten - dank höheren Mieten und einem Zukauf am Ende des Vorjahres - um 9.2 % von CHF 4.517 auf CHF 4.931 Mio gesteigert werden.

    Der Cashflow erreicht mit CHF 1.839 Mio eine neue Höhe (im Vorjahr CHF 1.467 Mio). Mit 37.3% der Einnahmen liegt er so hoch wie nie zuvor. Cashflow pro Aktien CHF 250.-- !!

    Dieser erhöhte sich von CHF 0.496 Mio im Vorjahr um 35.6% auf CHF 0.711 Mio.

    Der Finanzaufwand konnte im vergangenen Geschäftsjahr deutlich gesenkt werden. Er fiel um 30% auf CHF1.379 Mio bzw. auf 28% der Einnahmen (Vorjahr CHF 1.969 Mio bzw. 43.6%).

    Der Schuldendienst fiel - trotz höherer Amortisationen - auf 49.5% (im Vorjahr 60.9%) der Einnahmen.

    Risikomanagement

    Gemäss unserer Risikobeurteilung ist die Immo Vision Basel AG acht Hauptrisiken ausgesetzt. Als wichtigstes Risiko sehen wir die kurzfristigen Zinssätze, weshalb wir diese bis zum Jahr 2016 mehrheitlich abgesichert haben.

    Aussichten für das 15. Geschäftsjahr (2009/2010)

    Isolationsmassnahmen

    Die einfacheren Isolationsmassnahmen (Kellerdecken, Estrichböden, Flachdächer) sind bereits ausgeführt. Als nächster Schritt werden Solaranlagen (Wärmekollektoren zur Wassererwärmung und zur Unterstützung der Zentralheizung) eingebaut, Fassaden isoliert und Fenster erneuert. Die erste Solaranlage konnte im Mai 2009 in Betrieb genommen werden, weitere sechs Anlagen sind bestellt.

    Mit den Isolationsmassnahmen versuchen wir den Verbrauch an Primärenergie in unseren Gebäuden zu verringern und so - als Nebeneffekt - unseren CO2 Ausstoss und die Nebenkosten für die Mietparteien zu reduzieren.

    Zuwahl in den Verwaltungsrat der Immo Vision Basel AG

    Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 30. Oktober 2009. Frau Dr. des. Ulrike Schröer neu in den Verwaltungsrat zu wählen. Frau Schröer, geboren 1965 studierte an der TU Berlin (Abschluss als Dipl.-Ing Architektin) und an der ETH Zürich. Sie ist Mitglied im SIA und arbeitet als selbständige Architektin mit Büros in Liestal/BL.

ots Originaltext: Immo Vision Basel AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hans-Rudolf Roth
Präsident des Verwaltungsrates
Tel.:        +41/61/363'22'11    
E-Mail:    info@immo-vision.ch
Internet: http://www.immo-vision.ch



Weitere Meldungen: Immo Vision Basel AG

Das könnte Sie auch interessieren: