homegate AG

homegate.ch-Angebotsmietindex November 2012: Stagnierende Angebotsmieten in der Schweiz

Adliswil (ots) - Gemäss homegate.ch verbleiben die Schweizer Angebotsmieten im November 2012 unverändert auf einem Indexstand von 120,1 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten um 1,0 Prozent.

Anstieg in Basel, Rückgang in Bern

Im November 2012 steigen die Mieten in der Region Basel um 0,1 Prozent auf einen Indexstand von 110,2 Punkten. Die Region Bern verzeichnet dagegen einen Rückgang von 0,3 Prozent auf einen Indexstand von 124,1 Punkten. In der Region Zürich verbleiben die Mieten auf einem unveränderten Indexstand von 119,6 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten in Basel um 0,3 und in Bern um 1,5 Prozent. In Zürich wird ein Anstieg von 1,0 Prozent verzeichnet.

Abnahme in der Region Arc Lémanique

Im November 2012 nehmen die Angebotsmieten in der Region Arc Lémanique um 0,3 Prozent ab. Der Indexstand beträgt nun 132,2 Punkte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat resultiert ein Anstieg von 2,9 Prozent.

Kaum Veränderung in den Segmenten

Im November 2012 sinken die Angebotsmieten der alten und grossen Wohnungen um jeweils 0,1 Prozent. Die Indexstände erreichen neu 118,7 Punkte (alte Wohnungen) und 121,6 Punkte (grosse Wohnungen). Die Angebotsmieten der neuen Wohnungen verbleiben auf einem unveränderten Indexstand von 123,9 Punkten. Der Indexstand der kleinen Wohnungen steigt um 0,1 Prozent auf 119,6 Punkte. Im 12-Monate-Vergleich zeigt sich in allen Segmenten eine Mietpreisteuerung. Am stärksten steigen mit 1,6 Prozent die Mieten der neuen Wohnungen. Die Mieten der grossen Wohnungen steigen um 1,3 Prozent. Bei den kleinen Wohnungen beträgt der Anstieg 0,8 und bei den alten 0,7 Prozent.

Weitere Informationen sowie die aktuellen Grafiken erhalten Sie unter: www.homegate.ch/mietindex .

Kontakt:

homegate AG
Daniel Bruckhoff
Leiter Marketing
Tel.: +41/44/711'86'69
E-Mail: daniel.bruckhoff@homegate.ch



Weitere Meldungen: homegate AG

Das könnte Sie auch interessieren: