Gefahr/gut

Innovationspreis Gefahr/gut 2009: Jetzt neue Vorschläge einreichen!

    München (ots) - München, 31.10.2008

    Die  Bewerbungsfrist für den Innovationspreis Gefahr/gut 2009 hat begonnen: Mittlerweile zum siebten Mal sucht die Redaktion Gefahr/gut ein herausragendes innovatives Gefahrgut-Logistik-Konzept, das sich in der Praxis bewährt hat und die Sicherheit beim Handling gefährlicher Güter erhöht.

    Bewerben können sich alle Unternehmen (national sowie international), die mit gefährlichen Gütern umgehen, also Dienstleister, Hersteller, Händler, Logistiker, Transporteure, Verpacker oder auch Endabnehmer.

    "Wir freuen uns besonders über Vorschläge, die den Prozess im Unternehmen verbessert und vor allem sicherer gestaltet haben. Wir erwarten nicht, dass das Rad neu erfunden wird. Auch kleinere Verbesserungen können einen enormen Gewinn in der Gefahrgutlogistik darstellen", sagt Thomas Maier, Chefredakteur der Zeitschrift Gefahr/gut.

    Der Wettbewerb läuft in zwei Stufen ab: Zunächst sind alle Interessenten aufgerufen, ihr Konzept auf einer Manuskriptseite in Form einer Kurzbeschreibung zu erläutern und an die Redaktion zu senden. Weitere Informationen sowie das Formblatt für die Kurzbewerbung sind im Internet unter www.gefahrgut-online.de/innovationspreis downloadbar. Der Einsendeschluss ist der 09. Dezember 2008. Aus den eingegangenen Kurzbewerbungen wird die Redaktion gemeinsam mit ihrem Fachbeirat, der als Jury fungiert, die aussichtsreichsten Kandidaten aussuchen. Diese Bewerber werden daraufhin aufgefordert, ihr Gefahrgutkonzept im Detail zu beschreiben. Die Verleihung des Preises wird im Rahmen der 19. Münchner Gefahrgut-Tage am 18. Mai 2009 stattfinden.

    In den Vorjahren konnten sich Kraftwerk Mehrum (2003), Spedition Lechner (2004), Sommer Fahrzeugbau (2005), LSU Schäberle (2006), Nordpack (2007) sowie die Firma Clariant (2008) mit ihren Konzepten und Ideen als Gewinner durchsetzen.

    Über die Redaktion Die Fachzeitschrift Gefahr/gut erscheint monatlich im Verlag Heinrich Vogel und richtet sich mit den Themen Recht, Transport & Logistik, Verpackung, Arbeitssicherheit sowie Ausbildung & Praxis an die Gefahrgutverantwortlichen in Industrie-, Handels- und Transportunternehmen.


ots Originaltext: Gefahr/gut
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Springer Transport Media GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Redaktion Gefahr/gut
Neumarkter Straße 18
81673 München
Tel.: + 49/(0) 89/43 72-21 12
E-Mail: thomas.maier@springer.com



Weitere Meldungen: Gefahr/gut

Das könnte Sie auch interessieren: