Raptor Pharmaceuticals Corp.

Raptor Pharmaceuticals Corp. gibt exklusive weltweite Lizenzvereinbarung für Mesd-Reagenzien zur Krebs- und Osteoporosebehandlung bekannt

    Novato, Kalifornien, November 6 (ots/PRNewswire) -

    Raptor Pharmaceuticals Corp. (im Folgenden das "Unternehmen" genannt) (OTC Bulletin Board: RPTP.OB) gab heute bekannt, dass die hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, die Raptor Pharmaceutical Inc., eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet hat, die Raptor Pharmaceutical Inc. mit Wirkung vom 2. November 2006 das exklusive, weltweite Recht verleiht, die Mesd-Reagenzien für die therapeutische Behandlung von Krebs und Osteoporose an der Washington University, St. Louis (USA) zu nutzen. Mesd ist ein Chaperon (Protein), das für die korrekte Faltung der Signaltransduktionsrezeptoren LRP5 und LRP6 notwendig ist.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060726/SFW079LOGO )

    Dr. Christopher Starr, Chief Executive Officer des Unternehmens, erläutert: "Mesd trägt wesentlich zu unserem wachsenden Franchisegeschäft im Bereich der Wirkstoffadressierung (Drug Targeting) bei. Ähnlich wie unser RAP-Molekül ist Mesd ein natürliches Humanrezeptor-Chaperonprotein, das das Potenzial zum "Receptor-Targeting"-Therapeutikum wie auch zur "Targeted Delivery Platform" hat, die zur Verabreichung weiterer Wirkstoffe dienen könnte. Mesd ergänzt und erweitert unsere aktuellen Programme und wir sind überzeugt, dass Mesd unsere Reichweite und Möglichkeiten bei einer Reihe von schlecht behandelbaren Erkrankungen mit hohem Marktpotenzial verbessert."

    Dr. Todd Zankel, Chief Scientific Officer des Unternehmens, meinte: "Raptor beabsichtigt, erste Untersuchungen des Potenzials Mesd-basierter Peptide der Washington University für die Behandlung von Krebs und Osteoporose durchzuführen. Mesd-basierte Peptide können bei der therapeutischen Regulation von LRP5 und LRP6 in vivo nützlich sein. Kürzlich konnte gezeigt werden, dass LRP5 ein entscheidender Modulator der Knochendichte ist und das Labor von Dr. Guojun Bu an der Washington University konnte zeigen, dass LRP6 ein Onkoprotein ist. Wir sind sehr froh, dass wir Gelegenheit haben, mit Dr. Bu zu arbeiten. Er ist Associate Professor am Department of Pediatrics und am Department of Cell Biology and Physiology und hat in den vergangenen drei Jahren bedeutende Fortschritte bei Mesd gemacht. Wir freuen uns auf eine Entwicklungsarbeit, die so angelegt ist, dass das volle Potenzial dieses Programms ausgeschöpft werden kann, einschliesslich der bis heute von Dr. Bu und seinen Mitarbeitern abgeleiteten Wirkstoff-Produktkandidaten."

    Neues Mitglied im Scientific Advisory Board

    Das Unternehmen gab auch die Berufung von Andres Lozano, M.D., Ph.D., in das Medical and Scientific Advisory Board bekannt. Dr. Lozano machte seinen M.D. Abschluss an der University of Ottawa und seinen Ph.D. in Neurobiologie an der McGill University, Montreal. Er wurde 1991 an die neurochirurgische Fakultät an der University of Toronto berufen und wurde 1999 ordentlicher Professor. Dr. Lozano arbeitet zurzeit als Professor an der University of Toronto und arbeitet als RR Tasker Chair in Functional Neurosurgery sowie als Canada Research Chair in Neuroscience an der University of Toronto. Er ist zudem Head of Applied and Interventional Research am Toronto Western Research Institute.

    Dr. Lozanos Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf das Verständnis der zellularen Pathogenese von bzw. auf die Entwicklung neuartiger Behandlungen von neurologischen Störungen einschliesslich der Parkinson-Krankheit und Dystonie (abnormale Muskelkontraktionen) Seine Arbeit ist in mehr als 200 Publikationen erschienen und er ist als Gastdozent und Gastprofessor weltweit gefragt. Dr. Lozano arbeitet in den Vorständen und Führungsteams verschiedener internationaler Organisationen, darunter die World Society for Stereotactic and Functional Neurosurgery, deren Präsident er ist.

    "Dr. Lozano ist eine grossartige Ergänzung für unser Medical and Scientific Advisory Board. Seine Erfahrung in der Forschung und im Bereich klinischer Studien an Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen ergänzt die Arbeiten von Raptor beim Entwicklungsprogramm für die Wirkstoffverabreichung im Gehirn bzw. die mögliche Behandlung von Störungen der Hirnfunktionen", sagte Dr. Todd Zankel.

    Unternehmensprofil Raptor

    Die Raptor Pharmaceuticals Corp. ist hundertprozentiger Eigentümer der Raptor Pharmaceutical Inc., einem Early-Stage-Unternehmen auf dem Gebiet der biotechnologischen Forschung und Entwicklung, das mittels biotechnischer Verfahren neuartige Medikamente und Drug-Targeting-Platforms erzeugt, die sich vom humanen rezeptorassoziierten Protein (RAP) und verwandten Proteinen ableiten.

    Informationen zur Washington University

    Die Washington University ist führend bei der wissenschaftlichen Forschung und steht auf Platz 5 aller Bildungseinrichtungen, die von den National Institutes of Health Forschungsgelder erhalten.

    ZUKUNFTSORIENTIERTE AUSSAGEN (FORWARD LOOKING STATEMENTS)

    Dieses Dokument enthält zukunftsorientierte Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder unsere zukünftigen Betriebsergebnisse oder zukünftige finanzielle Performance, einschliesslich, aber nicht ausschliesslich der folgenden Aussagen: Aussagen hinsichtlich unserer Fähigkeit, unsere Mesd-Reagenzien zur Behandlung von Krebs und Osteoporose zu entwickeln und zu vermarkten, Aussagen hinsichtlich der Fähigkeit von Mesd, als "Receptor-Targeting"-Therapeutikum bzw. "Targeted Delivery Platform" für die Wirkstoffverabreichung zu funktionieren, Aussagen bzgl. der Auswirkung von Dr. Lozanos Berufung in das Medical and Scientific Advisory Board auf das Entwicklungsprogramm des Unternehmens zur Wirkstoffverabreichung im Gehirn bzw. die mögliche Behandlung von Störungen der Hirnfunktionen. Wir warnen unsere Leser davor, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsorientierten Aussagen zu verlassen, die nur für den Zeitpunkt gelten, zu dem sie gemacht wurden. Diese Aussagen sind lediglich Prognosen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass unsere tatsächlichen Resultate erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen könnten. Zu den Faktoren, die unsere zukunftsorientierten Aussagen erheblich ändern oder deren Erfüllung verhindern könnten, gehören, dass die Technologie des Unternehmens mit Vorankommen der Forschung nicht bestätigen könnte und dass ihre Methoden innerhalb der Wissenschaftsgemeinde nicht akzeptiert werden könnten; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, wichtige Mitarbeiter, deren Wissen wesentlich für die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Unternehmens sind, zu gewinnen und zu halten; dass unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten hinsichtlich unserer Verfahren auftauchen; dass die Patente des Unternehmens keinen ausreichenden Schutz für wesentliche Aspekte der Technologie des Unternehmens bieten; dass Wettbewerber bessere Technologie erfinden könnten; dass die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Unternehmens zur Entwicklung von Wirkstoffprodukten nicht von Erfolg gekrönt sind; dass die Produkte des Unternehmens, sofern sie entwickelt werden, nicht so gut wie bzw. schlechter als erhofft funktionieren, dass die Produkte des Unternehmens die Empfänger schädigen könnten; und dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, ausreichend Finanzmittel für die Entwicklung zu beschaffen oder dann, wenn sie erforderlich sind. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass die Produkte des Unternehmens, sofern sie entwickelt werden, keine Marktzulassung erhalten. Das Unternehmen warnt den Leser ausdrücklich davor, allen zukunftsorientierten Aussagen, die lediglich zu dem Zeitpunkt, an dem sie gemacht wurden, aktuelle Einschätzungen liefern können, unangemessene Bedeutung zuzumessen. Bestimmte dieser Risiken, Unwägsamkeiten und andere Faktoren werden genauer in den von Zeit zu Zeit bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereichten Unterlagen erläutert. Das Unternehmen empfiehlt dem Leser ausdrücklich, diese Unterlagen zu lesen und zu bedenken, einschliesslich des Registration Statement auf Form SB-2 des Unternehmens, das mit Wirkung vom 10. Juli 2006 deklariert wurde, sowie des Quartalsberichts des Unternehmens, der auf Form 10-QSB bei der SEC am 17. Juli 2006 eingereicht wurde. Alle diese Unterlagen finden Sie kostenlos auf der SEC-Website unter http://www.sec.gov. Nachfolgende schriftliche und mündliche zukunftsorientierte Aussagen, die von uns oder von Personen stammen, die in unserem Namen handeln, werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch die warnenden Aussagen, die in unseren, bei der SEC eingereichten Berichten dargelegt sind, eingeschränkt. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht bzw. Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsorientierter Aussagen ab.

    Website: http://www.raptorpharma.com

ots Originaltext: Raptor Pharmaceuticals Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kim R. Tsuchimoto, CFO, Treasurer and Secretary, Raptor
Pharmaceutical Inc., Tel. +1-415-382-1390, Email
info@raptorpharma.com.  Foto: NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060726/SFW079LOGO ; AP Archiv:
http://photoarchive.ap.org ; PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Raptor Pharmaceuticals Corp.

Das könnte Sie auch interessieren: