UNIPAP a.s.

Unipap investiert in moderne Technologien und plant Expansion in Westeuropa

    Byst, Tschechische Republik (ots) -

    Die Kapitalgesellschaft Unipap, führender tschechischer Hersteller von industrieller Verpackung und einer der größten tschechischen Papierverarbeiter, hat eine einzigartige Technologie für die Produktion von untypischen Verpackungsvarianten in Auftrag gegeben. Kein anderer Verpackungshersteller in Mitteleuropa verfügt derzeit über eine ähnliche Technologie. Die Gesamtkosten des Erwerbs dieser neuen Technologie belaufen sich auf über 5 Millionen Euro.

    Ende dieses Jahres wird das Unternehmen zudem mit dem Bau seines eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrums beginnen. Die Kosten dafür werden auf 2,2 Millionen Euro geschätzt. Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum wird Arbeitsplätze für ca. 50 qualifizierte Hochschulabgänger schaffen, die sowohl aus Papier als auch aus Holz neue Verpackungen und Polsterungen gestalten werden. Diese Investition wird es dem Unternehmen ermöglichen, den Produktionsstart neuer Verpackungen, die auf dem derzeitigen Bedarf der Kunden beruhen, zu beschleunigen.

    „Ausländische Gesellschaften sind sehr anspruchsvoll, aber sie wissen auch nicht, was man von tschechischen Verpackungsherstellern erwarten kann. Ihre allgemeinen Anforderungen sind große Mengen und bedarfsorientierte Lieferung. Daher wird es uns mit diesen Investitionen und unserer langen und nachgewiesenen Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte möglich sein, ihren Anforderungen zu entsprechen. Wir werden zudem die Möglichkeit haben, unsere Produkte zu ihren Herstellerfabriken zu liefern, und zwar nicht nur in der Tschechischen Republik, sondern auch in sämtliche EU-Mitgliedsstaaten, für die wir alle nötigen Bescheinigungen haben", kommentierte Pavel Rozman, Verkaufsdirektor bei Unipap.

    Um die Exportaktivitäten zu fördern, hat das Unternehmen eine Niederlassung in Pilsen (Westböhmen) gebaut, die die Kunden aus dem benachbarten Deutschland, Österreich und anderen EU-Mitgliedsstaaten bedient.

    Die Hauptproduktionsstätte von Unipap a.s. ist in Byst (in der Region Kralovehradecky), wo das Unternehmen ein neues Produktions- und Logistikzentrum in einem Industriegebiet gebaut hat. Letztes Jahr hat das Unternehmen 17 000 Tonnen Rohmaterial verarbeitet und Einkünfte von mehr als 22 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen verfügt über die folgenden ISO-Zertifikate: ISO 9001:2001, ISO 14001:2004 und ISO 18001:1999.

    Unipap beschäftigt zurzeit 140 Mitarbeiter in der Hauptproduktionsstätte und den Niederlassungen. Nach Abschluss aller geplanten Investitionen sollte die Zahl der Mitarbeiter im Laufe des nächsten Jahres auf 250 steigen.

ots Originaltext: UNIPAP a.s.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Kontakt:
UNIPAP a.s., Byst 210, 553 22 Byst, Tschechische Republik
Telefon: +420 466 689 470, Fax: +420 466 689 475
E-Mail: unipap@unipap.cz  Web: www.unipap.cz



Das könnte Sie auch interessieren: