Mylan Laboratories Inc.

Mylans Matrix wurde von der Clinton HIV/AIDS-Initiative und UNITAID als Hauptlieferant für fünf Zweitlinien- und sieben pädiatrische HIV/AIDS-Therapien ausgewählt

Pittsburgh (ots/PRNewswire) - Mylan Inc. (Nasdaq: MYL) meldete heute, dass sein in Indien ansässiges Tochterunternehmen Matrix Laboratories Limited, an dem es eine Mehrheitsbeteiligung von 71,2% hält, von der Clinton HIV/AIDS-Initiative (CHAI) unter seinen von UNITAID finanzierten Projekten als Hauptlieferant für fünf antiretrovirale (ARV) Medikamente ausgewählt wurde, die bei Zweitlinientherapien zur Behandlung von HIV/AIDS verwendet werden. Matrix wurde auch als Hauptlieferant für sieben ARV-Medikamente ausgewählt, die zur pädiatrischen Behandlung eingesetzt werden. Robert J. Coury, stellvertretender Vorsitzender und CEO von Mylan, sagte: "Ich möchte UNITAID und CHAI für ihre enorme Wirkung gratulieren, die sie bei der Bekämpfung der HIV/AIDS-Epidemie, die weiterhin weltweit eine bedeutende Herausforderung darstellt, erzielt haben. Indem man den Patienten den Zugang zu preiswerten und qualitativ hochwertigen Behandlungen ermöglicht hat, wurde ein Beitrag dazu geleistet, dass aus der tödlichen Krankheit AIDS eine kontrollierbare chronische Erkrankung geworden ist. Sicherzustellen, dass der Zugang zu diesen Behandlungen auch weiterhin ausgedehnt wird, ist ein wesentlicher Teil zur Lösung dieser Krise. Mylan und Matrix sind stolz darauf, in diesem Bestreben durch die Bereitstellung eines breiten Portfolios an preiswerten und qualitativ hochwertigen Produkten eine wichtige Rolle zu spielen und wir werden uns auch in Zukunft dafür einsetzen, durch unsere innovative Wissenschaft und unsere Fachkompetenz einen grösseren Zugang für Patienten in Entwicklungsländern zu fördern." Nach Angaben des Joint United Nations Program on AIDS (UNAIDS) sind auf der Welt schätzungsweise 33 Millionen Personen mit HIV infiziert und mehr als 90% dieser Patienten leben in Entwicklungsländern. Weltweit erhalten weniger als 4 Millionen Patienten eine Behandlung, aber ca. 30% der Patienten in Entwicklungsländern sind auf die ARV-Produkte von Matrix angewiesen. Mylans Chief Operating Officer, Heather Bresch, fügte hinzu: "Matrix hat bei der Entwicklung eines ARV-Geschäfts von Weltklasse innerhalb von wenigen Jahren eine beachtliche Arbeit geleistet. Sein Schwerpunkt liegt auf der Produktion von preiswerten Produkten und hat die jährlichen Kosten der AIDS-Behandlung pro Patient erheblich reduziert. Ich möchte ausserdem die Bemühungen von UNITAID und CHAI anerkennen, die beide unablässig daran gearbeitet haben, das Angebot von wirksamen Arzneimitteln zu erhöhen. Bei der dramatischen Reduzierung der Kosten von Zweitlinientherapien wurden bedeutende Fortschritte erzielt und unsere Partnerschaften mit CHAI und anderen Geberorganisationen werden es uns ermöglichen, die Behandlungskosten für Kinder weiterhin zu reduzieren. Dennoch muss noch viel Arbeit geleistet werden. Mylan und Matrix beabsichtigen, unsere Führungsrolle und Partnerschaften durch die Produktion von preiswerten, qualitativ hochwertigen ARV-Produkten voranzutreiben und diese Bedürftigen zu vermitteln." Zu den für die UNITAID-CHA-Projekte 2009 ausgewählten Zweitlinien-Produkten von Matrix gehören das hitzebeständige Lopinavir/Ritonavir, Tenofovir sowie zwei Festdosis-Kombinationen, die Tenofovir verwenden. Die sieben ARV-Medikamente, für die Matrix unter dem pädiatrischen Projekt von UNITAID ausgewählt wurde, beinhalten mehrere Erstlinien-Festdosis-Kombinationen. Patienten benutzen häufig Zweitlinientherapien, wenn sie gegen die ursprünglich verschriebenen Behandlungen eine Resistenz entwickeln oder klinische Misserfolge erleiden. Festdosis-Kombinationen sind mehrfache ARV-Medikamente, die zu einer einzigen Pille kombiniert sind. Informationen zu UNITAID UNITAID ist eine internationale Einrichtung für den Erwerb von Arzneimitteln. Sie wurde gegründet, um auf lange Sicht eine nachhaltige und prognostizierbare Mittelbeschaffung bereitzustellen und so den Zugang zu qualitativ hochwertigen Arzneimitteln und Diagnosen zur Behandlung von HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose in den Entwicklungsländern zu erhöhen und deren Preise zu reduzieren. Die Projekte von UNITAID-CHAI liefern ARV-Medikamente für Zweitlinientherapien für Kinder und Erwachsene in 42 Entwicklungsländern. Von den Leistungen der Gruppe entfallen etwa 75% der Finanzierung auf pädiatrische ARV-Behandlungen und 50% der Finanzierung werden für Zweitlinien-ARV-Therapien in für Generika zugänglichen Märkten ausgegeben. Matrix und ARV-Medikamente Matrix ist einer der weltweit grössten Hersteller aktiver pharmazeutischer Bestandteile (API), die zur Herstellung von antiretroviralen Medikamenten verwendet werden. 2007 führte Matrix seine FDF ARV Franchise ein und bietet - nur zwei Jahre später - 29 FDFs an, zu der die meisten der derzeit eingesetzten Erst- und Zweitlinientherapien zählen. Alle ARV-Anlagen von Matrix in Indien entsprechen den Qualitätsstandards der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der US-amerikanischen Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit (FDA). Das Unternehmen verfügt über solide Partnerschaften mit allen wichtigen Leistungsträgern, die an der Beschaffung von ARV-Medikamenten beteiligt sind. Neben seinen ARV-Möglichkeiten ist Matrix der drittgrösste Hersteller von aktiven pharmazeutischen Bestandteilen (API), die zur Herstellung eines breiten Spektrums an Therapien verwendet werden. Informationen zu Mylan Mylan Inc. zählt zu den weltweit führenden diversifizierten Pharmaunternehmen für Generika und Spezialpharmaka und liefert seine Produkte an Kunden in über 140 Ländern und Territorien. Das Unternehmen führt eines der am breitesten gefächerten - und qualitativ hochwertigsten - Produkt-Portfolios mit einer starken Produktpipeline, besitzt eine Mehrheitsbeteiligung am drittgrössten aktiven pharmazeutischen Bestandteilhersteller der Welt und betreibt ein Spezialgeschäft mit Schwerpunkt auf Atemwegs- und Allergiebehandlungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.mylan.com. ots Originaltext: Mylan Laboratories Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Medien: Michael Laffin, +1-724-514-1968 oder Investoren: Dan Crookshank, +1-724-514-1813, beide von Mylan Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: