Greenland Springwater AG

Greenland Springwater AG: Grönland-Quellwasser "938" will den Weltmarkt erobern

    Cham (ots) - Produktionsbeginn und Vertriebsstart noch im laufenden Jahr. Herausragende Produkteigenschaften machen "938" zu einem weltweit einzigartigen Premiumwasser.

    Die Greenland Springwater AG, CH-Cham (GSW) und ihre Grönländische Schwesterfirma "Greenland Springwater ApS", konnten jetzt ihr Projekt zur Abfüllung und Vermarktung Grönländischen Quellwassers entscheidend vorantreiben. Von der Gesellschaft "Royal Greenland" erwarb die GSW geeignete hafennahe Produktions- und Lagereinrichtungen in Qeqertarsuaq auf der Grönländischen Insel Disco.

    "Wir sind glücklich, über die Möglichkeit, hier in Qeqertarsuaq, vorhandene Produktionseinrichtungen gefunden zu haben, die für unser Projekt ideale Voraussetzungen bringen. Dadurch ist es uns möglich, aufwändige Neubauten in schützungswerten Naturgebieten zu vermeiden und zudem die Produktion noch im laufenden Jahr zu starten" - so Adriano Viganò, Verwaltungsratssprecher der Greenland Springwater AG, die im Schweizer Ort Cham ihren internationalen Sitz hat und die weltweiten Vermarktungsrechte für Grönländisches Quellwasser besitzt.

    "Natürlich ist schon die grönländische Herkunft unseres Wassers ein deutlicher Produktvorteil. "938" ist ein hochreines, artesisches Quellwasser, das von zivilisatorischen Einflüssen gänzlich frei ist", erklärt A.Viganò anlässlich der Unterzeichnung der Kaufverträge und führt weiter aus:

    "Entscheidend für die Abhebung von anderen Premiumwässern sind jedoch zwei Produkteigenschaften, die einzigartig sein dürften: Zum einen weist unser Quellwasser einen natürlichen pH-Wert zwischen 9,30 - 9,70 auf. Diese Eigenschaft ist ein weltweit äusserst seltenes Phänomen. Ein Wasser mit einem pH-Wert über 9 ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen für den menschlichen Organismus optimal. Zum anderen besitzt "938" einen Härtegrad der konstant unter "1" liegt".

    Damit stellt "938" eine eigenständige Produktkategorie im Flaschenwasser-Markt dar, die ohne direkten Wettbewerb ihren Markt erobern kann. Das Unternehmen rechnet damit, dass "938" überproportional an einem boomenden Gesamtmarkt partizipieren wird, der im Jahr 2010 nach Branchenschätzungen ein Volumen von Mrd. 81,9 US$ erreichen wird.

    In die Produktionsanlagen, Lizenzen und das Marketing wird die "GSW" im laufenden und kommenden Jahr  rund 20 Mio. ¤ investiert haben. Nach Ansicht der Gesellschaft ist das Geld gut angelegt, denn mit einem Japanischen Generalimporteur wurde bereits ein Liefervertrag über jährlich 15 Millionen Flaschen abgeschlossen. Allein dieser Vertrag sichert die wirtschaftliche Grundlage des Unternehmens. In Japan und Korea wird "938" allerdings unter anderem Namen vermarktet. Da die Zahl "9" im Japanischen und Koreanischen Kulturraum nicht gerade zu den Glückszahlen gehört, verzichtet das Unternehmen dort auf die einprägsame Zahlenfolge und nennt das Grönländische Quellwasser einfach beim Namen: "IMEQ" heisst das Produkt - und das bedeutet auf Grönländisch "Wasser".

  Dafür, dass bei der GSW nicht eines Tages das Wasser knapp wird, ist gesorgt: Das lizenzierte Quellgebiet ist so ergiebig, dass auch bei deutlich steigender Abfüllmenge Engpässe nicht zu befürchten sind. Die vorgesehene PET-Flaschenproduktions- und Abfüllanlage, die bei der deutschen Firma "Krones" geordert wird, hat eine Jahreskapazität von  derzeit 60 Millionen Flaschen und kann jederzeit auf eine höhere Abfüllleistung erweitert werden.

ots Originaltext: Greenland Springwater AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Joachim Will
Tel.:        +41/41/747'25'00
Fax:         +41/41/747'25'01
E-Mail:    info@greenlandspringwater.com
Internet: www.greenlandspringwater.com



Weitere Meldungen: Greenland Springwater AG

Das könnte Sie auch interessieren: