European Association of Urology

Neue, informative Website der European Association of Urology gestartet: http://www.urologyweek.org

    Arnheim, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die European Association of Urology (EAU) hat vor kurzem eine neue Website gestartet, die als Werbeplattform für die erste europäische Urologenwoche (European Urology Week) dient, welche vom 15. bis 19. September  stattfinden wird. http://www.urologyweek.org ist eine Website, die sich an  die breite Öffentlichkeit wendet und Menschen über urologische Erkrankungen  informieren soll sowie darüber, wann ein Urologe aufgesucht werden sollte.  Die Seite enthält momentan Daten über drei Hauptpathologien -  Prostataerkrankungen, Harninkontinenz und Erektionsstörungen - in Form von  Interviews mit Patienten und Experten, Filmmaterial, Hintergrundartikeln  usw. Des Weiteren werden Informationen über nationale Aktivitäten in Verbindung mit dem Programm der Urologenwoche verfügbar gemacht und ständig  aktualisiert, einschliesslich der Angaben über die teilnehmenden nationalen  urologischen Vereinigungen.

    Jedes Jahr werden allein in Europa 346.000 neue Fälle von Prostatakrebs entdeckt. Mindestens 1 von 10 Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber leidet an Harninkontinenz, dem unfreiwilligen Verlust von Urin. Und epidemiologische Daten deuten darauf hin, dass Erektionsstörungen weltweit ein bedeutendes Problem unter Männern sind. Es wird erwartet, dass im Jahr 2025 allein in Europa nicht weniger als 42,8 Millionen Männer an Erektionsstörungen leiden werden. Scham und unentdeckte Symptome gehören zu den Hauptgründen, warum viele Europäer es unterlassen, medizinische Hilfe zu suchen, wenn sie Beschwerden haben.

    Der Schwerpunkt der Urologenwoche 2008 liegt auf drei Hauptthemen: Prostataerkrankungen (insbesondere BPH und Prostatakrebs), Inkontinenz und Erektionsstörungen. Die EAU, das europäische Wissenszentrum für Urologie in Arnheim (Niederlande), möchte in der breiten Öffentlichkeit ein grösseres Bewusstsein für urologische Erkrankungen und die Arbeit des Urologen schaffen.

    Ziel der neuen Website ist es, Laien über urologische Erkrankungen zu informieren und dadurch den rechtzeitigen Besuch eines Arztes zu fördern.

    Die EAU arbeitet mit der Europa UOMO zusammen, einer europäischen Bewegung, die für den Kampf gegen den Prostatakrebs eintritt.

    Mehrere nationale urologische Gesellschaften Europas haben sich verpflichtet, mit einem besonderen Programm an der Urologenwoche teilzunehmen. Die EAU strebt an, auch Vereinigungen von urologischem Pflegepersonal und Patientenorganisationen mit einzubeziehen. Krankenhäuser und medizinische Institutionen sind zur Teilnahme eingeladen, damit der (potentielle) Patient erreicht wird. Werbematerial wie Poster und Broschüren ist auf der englischsprachigen Website erhältlich und kann kostenlos verwendet werden.

    http://www.uroweb.org

    http://www.urologyweek.org

ots Originaltext: European Association of Urology
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Redaktionelle Hinweise: Für weitere Informationen wenden Sie sich
bitte an: Lindy Brouwer, EAU Communication Officer,
communicationoffice@uroweb.org, Tel: +31(0)26-3890680



Weitere Meldungen: European Association of Urology

Das könnte Sie auch interessieren: