Eurail Group G.I.E.

Umgestaltetes InterRail-Angebot übertrifft Erwartungen

Utrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) - - Keine Preiserhöhungen 2008 dank zufriedenstellender Zahlen Die für die Vermarktung und Verwaltung des InterRail-Passes zuständige Gesellschaft Eurail Group G.I.E. gab für 2007 positive Umsatzzahlen bekannt. Ausserdem kündigte der Konzern an, dass es 2008 keinen Preisanstieg geben werde. InterRail-Pässe werden in ganz Europa für Bahnreisen innerhalb Europas verkauft. Im April dieses Jahres übernahm die Eurail Group das Management und Marketing des InterRail-Pass-Angebots direkt von den Eisenbahngesellschaften und gestaltete es mit dem Ziel um, die Produkte so flexibel wie möglich zu machen. Die Marke wurde ausserdem, beispielsweise durch neue Pass-Angebote, neu positioniert und wiederbelebt. Seitdem sind die Verkaufszahlen enorm gestiegen. Der "InterRail Global Pass", der alle 30 teilnehmenden Länder für verschiedene Zeitspannen abdeckt, ist mit 66 % Marktanteil der mit Abstand beliebteste Pass. Weiterhin bietet InterRail den Kunden mit dem "One Country Pass" die Möglichkeit, innerhalb eines Monats ein Land ihrer Wahl drei, vier, sechs oder acht Tage lang zu bereisen. Erste Zahlen zeigen, dass bis Oktober dieses Jahres über 136.000 InterRail-Pässe verkauft wurden (was einer Steigerung von ca. 15 % gegenüber 2006 entspricht), wobei die endgültigen Zahlen erwartungsgemäss noch höher ausfallen sollen. Diese positiven Zahlen lassen die Eurail Group auf ein Jahresabschlussziel von 37 Millionen Euro Umsatz hoffen. Damit würden sogar die Zahlen des Rekordjahrs 2002 überschritten, nach dem die Verkäufe kontinuierlich zurückgingen. Der Geschäftsführer Rene de Groot vermeldete erfreut: "Wir wollten unbedingt des InterRail-Pass-Angebot übernehmen, das zweifelsohne von Grund auf überholt werden musste. Wir haben bewiesen, dass es immer noch ein rentables Konzept ist und alle Altersklassen anspricht. Natürlich haben wir noch viel Arbeit vor uns, um die Marke noch stärker zu machen und noch mehr Kunden zu gewinnen, aber die positiven Zahlen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, 2008 die Marke von 189.000 Passagieren zu überschreiten. Gleichzeitig wollen wir erreichen, dass man InterRail einfach wieder als günstigste, flexibelste und angenehmste Möglichkeit wahrnimmt, durch Europa zu reisen." Das Passangebot soll so stabil wie möglich gehalten werden und das Preis-Leistungs-Verhältnis für InterRail-Pässe soll weiterhin vorbildlich bleiben. Daher werden, im Gegensatz zu den 2008 teurer werdenden Inlandsangeboten der Eisenbahngesellschaften, die Preise für InterRail-Pässe im neuen Jahr stabil bleiben. InterRail Pässe sind unter http://www.interrailnet.com und bei allen teilnehmenden Eisenbahngesellschaften erhältlich. Für weitere Informationen: Eurail Group Unternehmenswebsite und -Presseraum: http://www.eurailgroup.com. Eurail Foto-Bibliothek: http://eurail.informationstore.net/ Redaktioneller Hinweis: Die Eisenbahngesellschaften der folgenden Länder nehmen am InterRail-Angebot teil: Österreich, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, Griechenland, Ungarn, Italien, Luxemburg, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Irland, Mazedonien, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Schweden und Türkei. ots Originaltext: Eurail Group G.I.E. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Eurail Group Marketing Manager: Ana Dias e Seixas, Tel. +31(0)30-8500-125, E-Mail: a.diaseseixas@eurail.nl

Das könnte Sie auch interessieren: